Richard Thoma (Staatsrechtslehrer)

Richard Thoma (Staatsrechtslehrer)

Richard Emil Thoma (* 19. Dezember 1874 in Todtnau, Schwarzwald; † 26. Juni 1957 in Bonn) war ein deutscher Staatsrechtslehrer und einer der führenden Staatsrechtler der Weimarer Republik. Zusammen mit Gerhard Anschütz gab er das wichtige zweibändige "Handbuch des deutschen Staatsrechts" heraus.

Leben

Der Sohn eines Fabrikanten studierte zunächst Mathematik, Chemie und Physik, dann Rechtswissenschaften an den Universitäten Freiburg/Breisgau, München und Berlin. 1900 promovierte er in Freiburg, wo er sich 1906 in den Fächern Staats- und Verwaltungsrecht auch habilitierte. Zunächst war er Professor für öffentliches Recht am Kolonialinstitut in Hamburg (1909-1911), dann an der Universität Heidelberg (1911-1928) und schließlich bis zu seiner Emeritierung 1945 an der Universität Bonn (ordentlicher Professor für öffentliches Recht und Staatslehre). Thoma zählte zu den herausragendsten deutschen Staatsrechtswissenschaftlern in der Weimarer Republik und der frühen Bundesrepublik Deutschland. Im August 1948 wählte ihn der Landtag von Nordrhein-Westfalen zum stellvertretenden Mitglied des Parlamentarischen Rates. 1948/49 war er wiederholt als Sachverständiger im Parlamentarischen Rat angehört worden.

Werke (Auswahl)

  • als Herausgeber zusammen mit Gerhard Anschütz: Handbuch des deutschen Staatsrechts, 2 Bände, Tübingen 1930, 1932.
  • Grundriss der Allgemeinen Staatslehre, Bonn, 1948.
  • Die Reform des Reichstags, Heidelberg, 1925.
  • Über Wesen und Erscheinungsformen der modernen Demokratie, Bonn, 1948.
  • Die Lehrfreiheit der Hochschullehrer und ihre Begrenzung durch das Bonner Grundgesetz, Tübingen, 1952.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Richard Thoma — ist der Name folgender Personen: Richard Thoma (Mediziner) (1847−1923), deutscher Mediziner Richard Thoma (Staatsrechtslehrer) (1874−1957), deutscher Staatsrechtslehrer Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unters …   Deutsch Wikipedia

  • Thoma — ist der Familienname folgender Personen: Annette Thoma (1886–1974), bayrische Volksliedsammlerin Antonius von Thoma (1829–1897), deutscher katholischer Geistlicher Axel Thoma (* 1964), deutscher Fußballspieler, Trainer und Sportmanager Busso… …   Deutsch Wikipedia

  • Veröffentlichungen der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer — Die Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer ist ein im Oktober 1922 von Heinrich Triepel gegründeter Verein von Professoren des Öffentlichen Rechts. Sie zählt derzeit ca. 650 Mitglieder. Inhaltsverzeichnis 1 Gründung und Weimarer Zeit 2 NS… …   Deutsch Wikipedia

  • Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer — Die Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer ist ein im Oktober 1922 von Heinrich Triepel gegründeter Verein von Professoren des Öffentlichen Rechts. Sie zählt derzeit ca. 650 Mitglieder. Inhaltsverzeichnis 1 Gründung und Weimarer Zeit 2 NS… …   Deutsch Wikipedia

  • VDStRL — Die Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer ist ein im Oktober 1922 von Heinrich Triepel gegründeter Verein von Professoren des Öffentlichen Rechts. Sie zählt derzeit ca. 650 Mitglieder. Inhaltsverzeichnis 1 Gründung und Weimarer Zeit 2 NS… …   Deutsch Wikipedia

  • VVDStRL — Die Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer ist ein im Oktober 1922 von Heinrich Triepel gegründeter Verein von Professoren des Öffentlichen Rechts. Sie zählt derzeit ca. 650 Mitglieder. Inhaltsverzeichnis 1 Gründung und Weimarer Zeit 2 NS… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Tho — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Schmitt-Dorotic — Carl Schmitt (eigentlich Karl Schmitt, zeitweise auch Carl Schmitt Dorotic[1]; * 11. Juli 1888 in Plettenberg, Sauerland; † 7. April 1985 ebendort) war ein deutscher Staatsrechtler und politischer Philosoph. Der Jurist ist einer der bekanntesten …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Schmitt — Carl Schmitt (eigentlich Karl Schmitt, zeitweise auch Carl Schmitt Dorotic[1]; * 11. Juli 1888 in Plettenberg, Sauerland; † 7. April 1985 ebendort) war ein deutscher Staatsrechtler und politischer Philosoph. Der Jurist ist einer der bekanntesten… …   Deutsch Wikipedia

  • Rechtsstaatsverständnis im Nationalsozialismus — „Nationalsozialistischer deutscher Rechtsstaat“ und ähnliche Ausdrücke wie „der deutsche Rechtsstaat Adolf Hitlers“ wurden von nationalsozialistischen und den Nationalsozialisten nahestehenden Juristen mehrfach verwendet[1], um sich affirmativ… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”