Christiane Krauß

Christiane Krauß

Christiane Herzog, geb. Krauß, (* 26. Oktober 1936 in München; † 19. Juni 2000 ebenda [1]) war von 1994 bis 1999 als Ehefrau des Bundespräsidenten Roman Herzog die First Lady Deutschlands. Ihre Eltern waren Paul Krauß und Friedl Krauß, ihr Vater war evangelischer Pfarrer. Sie hatte zwei jüngere Geschwister.

Leben

Ihre Kindheit verbrachte sie kriegsbedingt teilweise im Allgäu. 1946 zog die Familie nach Berchtesgaden, wo Christiane Krauß die Oberrealschule besuchte. Als ihr Vater 1949 das Dekanat Landshut übernahm, wechselte Christiane Krauß zum Mädchengymnasium der Zisterzienserinnen (Gymnasium Seligenthal) in Landshut. Hier machte sie Abitur und absolvierte dann eine Ausbildung zur Hauswirtschaftslehrerin in München.

Seit 1958 war die gelernte Lehrerin mit Roman Herzog, dem späteren Bundespräsidenten (1994–1999), verheiratet. 1959 und 1964 bekam sie zwei Söhne mit Roman Herzog.

Nach der Berufung ihres Mannes an die Freie Universität Berlin zog die Familie nach Berlin um. Durch den beruflichen und politischen Werdegang ihres Mannes folgten weitere Umzüge nach Heidelberg, Bonn, Stuttgart und Karlsruhe. Als Roman Herzog am 1. Juli 1994 das Amt des Bundespräsidenten antrat, zog das Ehepaar erneut nach Berlin – diesmal ins Schloss Bellevue im Tiergarten.

Nach der Amtszeit kehrten Christiane und Roman Herzog zu ihren bayerischen Wurzeln zurück: Während sie ihre Büros in München einrichteten, zogen sie privat in das unweit von München gelegene Dachau.

Von 1985 bis 1993 war sie Vizepräsidentin des Christlichen Jugenddorfwerks. 1986 gründete sie den Förderverein Mukoviszidose-Hilfe e.V., den sie 1997 in die Christiane-Herzog-Stiftung für Mukoviszidose-Kranke umwandelte.

Als Frau des Bundespräsidenten war sie von 1994 bis 1999 Schirmherrin des Deutschen Komitees für UNICEF und des Deutschen Müttergenesungswerkes. Dabei setzte sie sich für zahlreiche Hilfsprojekte im In- und Ausland ein und kümmerte sich um Menschen, die sie um Hilfe in sozialen Notlagen baten. Während der Amtszeit ihres Mannes war sie zudem Gastgeberin der Fernsehkochsendung Zu Gast bei Christiane Herzog, in der ein prominenter Gast zum gemeinsamen Kochen und Plaudern auf Schloss Bellevue eingeladen war.

Christiane Herzog ist am 19. Juni 2000 nach langer, schwerer Krankheit an Leberkrebs gestorben und liegt auf dem Landshuter Hauptfriedhof begraben.

Weblinks

Nachweise

  1. http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,82225,00.html Christiane Herzog beigesetzt (Spiegel online vom 23. Juni 2000)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Christiane Herzog — Christiane Herzog, geb. Krauß, (* 26. Oktober 1936 in München; † 19. Juni 2000 ebenda [1]) war von 1994 bis 1999 als Ehefrau des Bundespräsidenten Roman Herzog die First Lady Deutschlands. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Gesellschaftliches Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Krauß — Der Familienname Krauss bzw. Krauß bezeichnet die Personen Alexander Krauß (* 1975), deutscher Politiker (CDU) Alison Krauss (* 1971), US amerikanische Bluegrass Sängerin und Violinistin Angela Krauß (* 1950), deutsche Schriftstellerin Bernd… …   Deutsch Wikipedia

  • Krauss — bzw. Krauß ist der Familienname folgender Personen: Alexander Krauß (* 1975), deutscher Politiker (CDU) Alfred Krauß (1862−1938), österreichischer Offizier, Reichstagsabgeordneter und SA Führer Alison Krauss (* 1971), amerikanische Bluegrass… …   Deutsch Wikipedia

  • Roman Herzog — Pour les articles homonymes, voir Herzog. Roman Herzog Mandats …   Wikipédia en Français

  • Roman Herzog — Infobox Officeholder honorific prefix = name = Roman Herzog honorific suffix = imagesize = 170px caption = office = 11th President of Germany 7th President of the Federal Republic of Germany term start = July 1, 1994 term end = June 30, 1999… …   Wikipedia

  • Roman Herzog — Roman Herzog, 2006 Unterschrift von Roman Herzog …   Deutsch Wikipedia

  • Herzog, Roman: Bundespräsident 1994-99 —   Am Pfingstmontag, dem 23. Mai 1994, trat im Plenarsaal des Berliner Reichstags die Bundesversammlung zur Wahl des ersten Bundespräsidenten des wieder vereinigten Deutschland zusammen. Im 3. Wahlgang siegte der CDU/CSU Kandidat Roman Herzog mit… …   Universal-Lexikon

  • Liste der Biografien/Kra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Burgschauspieler — Das Burgtheater an der Wiener Ringstraße Das Burgtheater am Dr. Karl Lueger Ring in Wien ist ein österreichisches Bundestheater. Es gilt als eine der bedeutendsten Bühnen Europas und ist nach der Comédie Française das zweitälteste europäische,… …   Deutsch Wikipedia

  • Burgtheaterdeutsch — Das Burgtheater an der Wiener Ringstraße Das Burgtheater am Dr. Karl Lueger Ring in Wien ist ein österreichisches Bundestheater. Es gilt als eine der bedeutendsten Bühnen Europas und ist nach der Comédie Française das zweitälteste europäische,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”