Chuck Palahniuk

Chuck Palahniuk
Chuck Palahniuk 2004

Chuck Palahniuk [ˡpɑlənɪk], bürgerlich Charles Michael Palahniuk (* 21. Februar 1962 in Pasco, Washington) ist ein amerikanischer Autor und freiberuflicher Journalist. Er wohnt derzeit in Vancouver, Washington und ist vor allem durch sein Erstlingswerk Fight Club (1996) bekannt geworden, das von David Fincher mit Brad Pitt und Edward Norton verfilmt wurde (siehe auch: Fight Club). Er plant ein weiteres Werk zur Verfilmung durch David Fincher zu schreiben. Sein Roman Der Simulant wurde als Choke (2008) mit Anjelica Huston und Sam Rockwell verfilmt.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Vor seiner Karriere als Autor besuchte Palahniuk die School of Journalism an der University of Oregon, arbeitete als freier Journalist, LKW-Mechaniker und war ehrenamtlich in Obdachlosenheimen und Jugendherbergen tätig.

Auf seiner Webseite bietet Palahniuk „Premium-Usern“ unter anderem Schreibseminare an, und beantwortet einen großen Teil der Leser-E-Mails persönlich. Seine Seite gilt als eine der größten zentralen Anlaufstellen für einen einzelnen Autor.

Palahniuk ist Mitglied der Cacophony Society, einer anarchistischen Gesellschaft, die dem „Suicide Club of San Francisco“ entsprang. Project Mayhem aus dem Buch Fight Club basiert auf den Grundgedanken der Cacophony Society.

Palahniuks Idee zu Fight Club entstand, als er eines Morgens von einer Rauferei gezeichnet zur Arbeit erschien und keiner seiner Kollegen ihn darauf ansprach. Er überlegte, ob es möglich sei, solch ein Doppelleben zu führen, ohne dass von der Gesellschaft unangenehme Fragen gestellt werden. Obwohl Fight Club Palahniuks erste Veröffentlichung ist, hat er zuvor bereits Invisible Monsters und „Insomnia: If You Lived Here, You'd Be Home Already“ geschrieben. Invisible Monsters fand zunächst aufgrund seines „verstörenden Inhalts“ keinen Verleger und mit „Insomnia: If You Lived Here, You'd Be Home Already“ war Palahniuk nicht zufrieden genug, um es veröffentlichen zu lassen, es bildete jedoch die Grundlage für Fight Club.

Die Kolonie ist ein aus 24 Kurzgeschichten in einer Rahmenhandlung zusammengesetzter Roman. Die Kurzgeschichte „Guts“ (deutscher Titel: „Vorfall“) sorgte auf Palahniuks Lesungen für Aufregung, da bei mehreren Vorlesungen insgesamt 73 Leute ohnmächtig wurden.[1] Die Geschichte ist als Sonderbeilage zum Time Magazine erschienen.

Die 2003 produzierte Dokumentation „Postcards from the Future“ befasst sich mit Chuck Palahniuk und seinem Status als Kult-Autor in den USA.

Werke

Einzelnachweise

  1. Nachwort von Chuck Palahniuk in Haunted, ISBN 0-09-945837-3
  2. Chuck’s first attempt at a novel, If You Lived Here, You’d be Home Already, was also written while attending the workshop.
  3. Chuck Palahniuk, Kurzbiografie

Weblinks

 Commons: Chuck Palahniuk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chuck Palahniuk — Chuck Palahniuk, September 21, 2004, on tour at the University at Albany to promote Diary. Born February 21, 1962 (1962 02 21) (age 49) …   Wikipedia

  • Chuck Palahniuk — de gira en la Universidad de Albany para promocionar Diario: una novela (21 de septiembre de 2004). Charles Michael Chuck Palahniuk (Pasco, Washington, Estados Unidos, 21 de febrero de 1962)[1 …   Wikipedia Español

  • Chuck Palahniuk — Pour les articles homonymes, voir Palahniuk. Chuck Palahniuk Chuck Palahniuk en 2004 …   Wikipédia en Français

  • Chuck Palahniuk — Charles Michael Chuck Palahniuk (Pasco, Washington, Estados Unidos, 21 de febrero de 1961) es un novelista satírico estadounidense y periodista independiente residente en Portland (Oregón). Es famoso por su galardonada novela …   Enciclopedia Universal

  • Palahniuk — Chuck Palahniuk am 28. Februar 2006, auf der Roses and Shit 2006 tour an der University of British Columbia Chuck Palahniuk [ˡpɑlənɪk], bürgerlich Charles Michael Palahniuk (* 21. Februar 1962 in …   Deutsch Wikipedia

  • Chuck (Vorname) — Chuck ist ein vor allem im englischen Sprachraum gebräuchlicher männlicher Vorname. Herkunft Der Name ist eine Spielart des Vornamens Charles, der so viel bedeutet wie „freier Mann“. Die Variation wurde ursprünglich als Spitzname gebildet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Palahniuk — or Palahnyuk ( uk. Палагнюк) is a Ukrainian surname and may refer to:* Chuck Palahniuk (born 1962), American satirical novelist and freelance journalist * Volodymyr Palahnyuk (a.k.a. Jack Palance ; 1919 2006), American film actor …   Wikipedia

  • Palahniuk's Laughter — Infobox Single Name = Palahniuk s Laughter Artist = Fightstar from Album = They Liked You Better When You Were Dead Released = flagicon|United Kingdom January 2005 Format = Video Only Recorded = 2004 Genre(s) = Alternative Metal Post hardcore… …   Wikipedia

  • Palahniuk — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Palahniuk (en Ukrainien: Палагнюк) est un nom de famille d origine ukrainienne. Deux personnalités portent ce nom : Chuck Palahniuk, journaliste et… …   Wikipédia en Français

  • Charles Michael Palahniuk — Chuck Palahniuk am 28. Februar 2006, auf der Roses and Shit 2006 tour an der University of British Columbia Chuck Palahniuk [ˡpɑlənɪk], bürgerlich Charles Michael Palahniuk (* 21. Februar 1962 in …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”