Claudio Sprecher

Claudio Sprecher
Claudio Sprecher Ski Alpin
Nation LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein
Geburtstag 6. April 1980
Geburtsort Chur, Schweiz
Größe 180 cm
Gewicht 85 kg
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G,
Riesenslalom, Kombination
Verein Skiclub Gamprin
Status zurückgetreten
Karriereende Oktober 2006
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 23. Oktober 2005
 

Claudio Sprecher (* 6. April 1980 in Chur, Schweiz) ist ein ehemaliger Liechtensteiner Skirennläufer. Er war Mitglied des Nationalkaders des Liechtensteinischen Skiverbandes (LSV) und nahm an zwei Weltmeisterschaften sowie an den Olympischen Winterspielen 2006 teil.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Sprecher bestritt als 15-Jähriger seine ersten FIS-Rennen. Internationale Erfahrungen sammelte er bei den Juniorenweltmeisterschaften 1997 und 1998, wo sein bestes Resultat allerdings nur Rang 44 im Super-G 1998 war. Nach den ersten Top-Ten-Plätzen in FIS-Rennen war Sprecher ab Januar 2001 auch im Europacup im Einsatz. Bei über vierzig Starts kam er jedoch nie in die Punkteränge. Sein bestes Ergebnis war Platz 31 im Super-G von Megève im Februar 2005.

Im Jahr 2003 nahm Sprecher im Super-G an der Weltmeisterschaft in St. Moritz teil und belegte Rang 31. Zwei Jahre später fuhr er bei der Weltmeisterschaft in Bormio auf Platz 32 im Riesenslalom und auf Rang 43 im Super-G. In der Saison 2005/06 nahm Sprecher an insgesamt acht Rennen im Weltcup teil. Sein bestes Ergebnis dabei war Rang 47 in der Abfahrt auf der Streif in Kitzbühel. Nach Erfüllung der Basislimits wurde er Anfang Februar 2006 auch für die Olympischen Winterspiele in Turin nachselektioniert. Dort nahm er an vier Rennen teil, in der Abfahrt erreichte er Rang 35 und in der Kombination Rang 32. Im Super-G und im Riesenslalom schied er aus. Während der Vorbereitung auf die nächste Saison gab Sprecher im Oktober 2006 wegen fehlender Motivation seinen Rücktritt vom Skirennsport bekannt.[1]

Erfolge

Olympische Winterspiele

Weltmeisterschaften

Juniorenweltmeisterschaften

FIS-Rennen

  • Vier Siege in FIS-Super-Gs

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Lichtensteiner Claudio Sprecher beendet aktive Laufbahn, live-wintersport.com, Meldung vom 4. Oktober 2006, abgerufen am 26. Juli 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Claudio Sprecher — (né le 6 avril 1980 à Coire) est un ancien skieur alpin liechtensteinois. Il a participé aux Jeux olympiques d hiver de 2006. Sommaire 1 Palmarès 1.1 Jeux olympiques 1.2 Championnats du monde …   Wikipédia en Français

  • Sprecher (Begriffsklärung) — Sprecher bezeichnet einen Beruf, siehe Sprecher und ist der Name von folgenden Personen Andreas Sprecher von Bernegg (* 1871, † 1951), Schweizer Pflanzenbauwissenschaftler Claudio Sprecher (* 1980), Liechtensteiner Skirennläufer Margrit Sprecher… …   Deutsch Wikipedia

  • Claudio — ist ein männlicher Vorname, die italienische, spanische und portugiesische Form von Claudius. Bekannte Namensträger Claudio Abbado (* 1933), italienischer Dirigent Claudio Achillini (1574–1640), italienischer Philosoph und Theologe Claudio… …   Deutsch Wikipedia

  • Sprecher — bezeichnet: eine Person, die im Sprechen begriffen ist, im Unterschied zum Zuhörer auf eine bestimmte Sprache oder Dialekt bezogen die Personen, die diese Sprache oder diesen Dialekt benutzen in Ausübung einer beruflichen oder künstlerischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Claudio Maniscalco — (* 18. August 1962 in Mölln, Schleswig Holstein) ist ein deutscher Sänger, Sprecher und Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie (Auswahl) 3 Theater/ Shows …   Deutsch Wikipedia

  • Claudio Ambrosini — (* 9. April 1948 in Venedig) ist ein italienischer Komponist. Ambrosini studierte bis 1972 Fremdsprachen und Literatur an der Università di Milano. Er studierte dann am Conservatorio di Venezia bis 1975 elektronische Musik bei Alvise Vidolin und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sp — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 2005 — 38. Alpine Skiweltmeisterschaft Ort: Bormio, Italien Beginn: 28. Januar 2005 Ende: 13. Februar 2005 Länder …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 2006/Ski Alpin — Bei den XX. Olympischen Winterspielen 2006 wurden zehn Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Sieben der zehn Wettkämpfe fanden in Sestriere (100 Kilometer westlich von Turin) auf drei verschiedenen Pisten statt. Im Ortsteil Borgata (etwa… …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 2006/Teilnehmer (Liechtenstein) — LIE Liechtenstein nahm an den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin mit einer Delegation von z …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”