Deutsche Meisterschaft

Deutsche Meisterschaft

Deutscher Meister ist die allgemeine Bezeichnung für den Sieger in der Mannschafts- oder Einzelwertung des höchsten nationalen Wettbewerbs einer Sportdisziplin in Deutschland. Der Titel wird im Allgemeinen jährlich vergeben. Die Wettbewerbe werden meistens nach Geschlechtern getrennt ausgetragen.

Der Wettbewerb zur Ermittlung des Deutschen Meisters heißt Deutsche Meisterschaft.

Inhaltsverzeichnis

Regeln

Ausrichter der Deutschen Meisterschaften für die einzelnen Sportarten sind die im Deutschen Olympischen Sportbund organisierten Sportfachverbände, die hierfür jeweils eigene Regelwerke erlassen.

Teilnahmeberechtigt sind nur Angehörige deutscher Sportvereine, die dem jeweiligen Sportverband angehören. Eine deutsche Staatsangehörigkeit der Sportler ist hingegen nicht in allen Sportarten vorgeschrieben.

Mannschaftssport

In Mannschaftssportarten wird der Deutsche Meister meist im Ligamodus ermittelt, also in einem Kampf jeder einzelnen Mannschaft einer Liga gegen jede andere. Oft (z. B. im Fußball und Handball) wird dabei eine Hin- und Rückrunde ausgetragen, sodass es gegen jeden Gegner ein Heim- und ein Auswärtsspiel gibt. Deutscher Meister wird diejenige Mannschaft, die am Ende der Saison die meisten Punkte in einer Tabelle hat. Die oberste Liga, in der der Deutsche Meister ermittelt wird, heißt in Deutschland meist Bundesliga.

Ein anderer Modus ist der Turniermodus, bei dem die einzelnen Mannschaften gegen ausgeloste oder anderweitig bestimmte Gegner spielen und sich der Sieger für die nächste Runde qualifiziert, bis der Deutsche Meister in einem Finale aus zwei Teams ermittelt wird..

In US-amerikanisch geprägten Sportarten wie Basketball oder Eishockey wird eine Mischung aus beidem praktiziert: Erst gibt es einen Ligawettbewerb, daran schließt sich eine Play-Off-Runde der besten (meist acht) Mannschaften an, in der letztendlich der Deutsche Meister ermittelt wird.

Soweit in der jeweiligen Sportart vorhanden, ist der Deutsche Meister meist für internationale Wettbewerbe qualifiziert.

Individualsport

In den meisten Individualsportarten (z.B. Leichtathletik, Schwimmen) werden die Deutschen Meister im Rahmen eines einzelnen Wettkampfs ermittelt, der so genannten Deutschen Meisterschaft. Hier treffen die besten deutschen Sportler auf einander, um den Meister in der jeweiligen Sportdisziplin zu ermitteln. Die Teilnahme ist dabei oft an eine Qualifikation gebunden, bei der im Vorfeld bestimmte Normen erfüllt sein müssen. Bei Sportarten mit mehreren Disziplinen werden die Meistertitel oft im Rahmen eines gemeinsamen Wettkampfs verschiedener Disziplinen vergeben.

In einigen Sportarten gibt es mehrere Deutsche Meisterschaften im Jahr, in den die Deutschen Meister auf unterschiedlichen Distanzen oder unter unterschiedlichen Wettkampfbedingungen ermittelt werden (z.B. Kurzbahn- und Langbahn-Meisterschaften im Schwimmen, Hallen- und Freiluftmeisterschaften in der Leichtathletik).

Die Deutschen Meisterschaften sind oft Ausscheidungswettkämpfe zur Bildung der Nationalmannschaft, die an internationalen Wettkämpfen wie Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen teilnimmt.

Abgrenzung

Der Titel Deutscher Meister ergeht nur an den Sieger der jeweils höchsten Wettkampfklasse der Erwachsenen und wird daher in jeder Disziplin nur an eine Mannschaft bzw. Person vergeben. Die Sieger in Wettkämpfen einzelner Jahrgangsklassen heißen daher Deutscher Jugendmeister, Deutscher Jahrgangsmeister oder Deutscher Seniorenmeister etc.

In einigen Sportarten (beispielsweise Boxen; früher auch Fußball) gibt es getrennte Wettbewerbe für Amateure und Profis. Hier wird für Erstere häufig die Bezeichnung Deutscher Amateurmeister verwendet.

Trivia

Deutscher Meister ist ein feststehender Begriff, daher wird das Adjektiv deutsch stets groß geschrieben.

Obwohl der Begriff Deutscher Meister suggeriert, dass der Titelträger der beste Athlet einer Sportdisziplin im jeweiligen Jahr ist, rückt die Deutsche Meisterschaft in Sportarten, die vornehmlich international ausgerichtet sind, oft gegenüber internationalen Wettkampfserien wie Weltcup in den Hintergrund, sodass gelegentlich die besten Athleten nicht am Start sind. Dies tritt besonders dann auf, wenn die Meisterschaft keinen Qualifikationscharakter hat, etwa im Skisport oder im Kanurennsport.

Einzelwettbewerbe

Eine Liste aktueller Titelträger findet sich unter Liste der Deutschen Meister.

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Deutsche Meisterschaft im Damen-Hallenhockey 1981 — Die Endrunde der Deutschen Meisterschaft im Damen Hallenhockey 1981 fand im Februar 1981 in Braunschweig statt. Spielort war die Tunica Halle. Der RTHC Leverkusen sicherte sich zum ersten Mal den Titel deutscher Hallenmeister. Für die Endrunde… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Meisterschaft (Fußball) 1938/39 — Die 32. Deutsche Meisterschaftssaison 1938/39 war die letzte Fußballmeisterschaft des nationalsozialistischen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg. Allerdings hatte die Expansionsphase des „tausendjährigen Reiches“ bereits eingesetzt. Im März… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Meisterschaft im Damen-Hallenhockey 1980 — Die Endrunde der Deutschen Meisterschaft im Damen Hallenhockey 1980 fand im Februar 1980 in Köln statt. Spielort war das Hockey Bundesleistungszentrum. Blau Weiss Köln verteidigte seinen Titel des Vorjahres und wurde nach 1977 und 1979 zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Meisterschaft (Rudern) — Der Deutsche Ruderverband veranstaltet folgende Deutsche Meisterschaften:[1] Deutsches Meisterschaftsrudern, derzeit getrennt auf zwei Regatten, Deutsche Kleinbootmeisterschaften (Einer und Zweier ohne) Deutsche Großbootmeisterschaften (alle… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport 2009 — Die 38. Deutsche Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport 2009 fand vom 21. bis zum 22. März 2009 in der König Pilsener Arena in Oberhausen statt. Veranstalter war der Bund Deutscher Karneval; als Ausrichter trat die Karnevalsgesellschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport 2010 — Die 39. Deutsche Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport 2010 fand vom 13. bis zum 14. März 2010 in der Hanns Martin Schleyer Halle in Stuttgart statt. Veranstalter war der Bund Deutscher Karneval; als Ausrichter trat der Landesverband… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Meisterschaft im Damen-Hallenhockey 1982 — Die Endrunde der Deutschen Meisterschaft im Damen Hallenhockey 1982 fand im Februar 1982 in Hanau statt. Spielort war die Main Kinzig Halle. Der RTHC Leverkusen verteidigte seinen Titel und wurde zum zweiten Mal deutscher Hallenmeister. Für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Meisterschaft (Badminton) — Deutsche Meisterschaften im Badminton werden in der Bundesrepublik seit 1953 ausgetragen. In der DDR fand die erste Meisterschaft für Mannschaften erst 1960 statt, in den Einzeldisziplinen sogar erst 1961. Inhaltsverzeichnis 1 Meister der… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Meisterschaft (Eisstockschießen) — Die Deutschen Meisterschaften im Eisstockschießen finden bei den Herren seit 1926, bei den Damen seit 1956 statt. Beschreibung Die deutschen Meisterschaften unterteilen sich dabei in die Disziplinen: Mannschaftswettbewerb, Zielschießen und den… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Meisterschaft Mountainbike — Die Deutschen Meisterschaften Mountainbike werden vom deutschen Radsportverband BDR ausgerufen und jährlich an wechselnden Orten ausgetragen. Es finden Wettbewerbe in den Disziplinen Cross Country, Four Cross, Downhill und Trial statt. Anders als …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”