Dietrich und Wenezlan

Dietrich und Wenezlan

Dietrich und Wenezlan ist Titel eines Heldengedichts, das nur noch als Fragment (499 Reimpaarverse) einer nordostbairischen Pergamenthandschrift erhalten ist. Es steht vom Inhalt her zwischen historischer und aventiurehafter Dietrichepik. Wenezlan, Fürst aus Polen, will sich mit Dietrich von Bern, der am Hofe Etzels im Exil lebt, im Zweikampf messen. Davon hängt die Freilassung der von ihm gefangenen Gefährten Dietrichs - Hildebrand und Wolfhart - ab. Nach anfänglichen Widerstreben erklärt sich Dietrich zum Kampf bereit. Mit Etzel und seinem Heer begibt er sich zu Wenezlan. Der Kampf wird in Gegenwart von Damen turniermässig durchgeführt. Der Kampf dauert den ganzen Tag, erst hat Wenezlan, dann Dietrich die Oberhand. Der Text bricht mit einem Stoßseufzer Dietrichs ab.

Schwache Parallelen finden sich zu den in der Thidrekssaga geschilderten Slawenkämpfen Dietrichs. Und in dem Heldenepos von Biterolf und Dietleib tritt ein Böhmenkönig mit dem ähnlichen Namen Witzlân als Gegner Etzels auf; dieser Witzlân könnte Wenzel I. von Böhmen (1230-1253) zum Vorbild haben.

Während die Exilsituation an Etzels Hof und das Motiv der gefangenen Gefolgsleute in den Bereich der historischen Dietrichepik gehören, erinnern die anfängliche Weigerung Dietrichs und die Aufforderung Wenezlans, um die Frauen mit ihm zu kämpfen, an Dichtungen aus der aventiurehaften Dietrichepik wie dem Eckenlied.

Literatur

  • Joachim Heinzle: Einführung in die mittelhochdeutsche Dietrichepik. de Gruyter, Berlin 1999, ISBN 3-11-015094-8.
  • Elisabeth Lienert und Viola Meyer (Hrsg.): Alpharts Tod. Dietrich und Wenezlan. Textgeschichtliche Ausgabe. Niemeyer, Tübingen 2007, ISBN 3-484-64503-2.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dietrich von Bern — kämpft mit Laurin, Statue in Bozen Dietrich von Bern ist eine der bekanntesten Sagenfiguren des deutschen Hoch und Spätmittelalters. Schriftliche Zeugnisse als Heldenlied (Hildebrandslied), Epos (Dietrichepik) oder Prosa (Heldenbücher) lassen… …   Deutsch Wikipedia

  • Dietrich-Epik — Dietrichepik ist ein Sammelbegriff für mittelhochdeutsche Heldenepen, die Dietrich von Bern als Hauptfigur haben. Dietrichepik war vom 13. bis ins 17. Jahrhundert im deutschen Sprachraum beliebt und verbreitet. In Dietrich lebt die Erinnerung an… …   Deutsch Wikipedia

  • Legends about Theodoric the Great — Dietrich catches the dwarf Alfrich (1883), by Johannes Gehrts. The Gothic King Theodoric the Great was remembered in Germanic legend as Dietrich von Bern (Bern is the Middle High German name for Verona, where Theodoric had one of his residences) …   Wikipedia

  • Dietrichepik — ist ein Sammelbegriff für mittelhochdeutsche Heldenepen, die Dietrich von Bern als Hauptfigur haben. Dietrichepik war vom 13. bis ins 17. Jahrhundert im deutschen Sprachraum beliebt und verbreitet. In Dietrich lebt die Erinnerung an den… …   Deutsch Wikipedia

  • Dietrichsepik — Dietrichepik ist ein Sammelbegriff für mittelhochdeutsche Heldenepen, die Dietrich von Bern als Hauptfigur haben. Dietrichepik war vom 13. bis ins 17. Jahrhundert im deutschen Sprachraum beliebt und verbreitet. In Dietrich lebt die Erinnerung an… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpharts Tod — Das Epos von Alpharts Tod, um 1250 entstanden, ist Teil der Dietrichepik und zu den in Versform überlieferten Sagen um Dietrich von Bern. In den Prosaüberlieferungen des Mittelalters (siehe Thidrekssaga) ist es nicht überliefert. Es behandelt den …   Deutsch Wikipedia

  • Thidrekssaga — Die Thidrekssaga ist eine umfangreiche Sagenkompilation des 13. Jahrhunderts in altnordischer Sprache; neben der älteren norwegischen Fassung (und mit ihr verwandten isländischen Fassungen) existiert auch eine knappere altschwedische aus dem 15.… …   Deutsch Wikipedia

  • Dietrichs Flucht — ist Titel einer Ende des 13. Jahrhunderts entstandenen mittelhochdeutschen Heldendichtung aus dem Bereich der historischen Dietrichepik. Sie ist in fünf Handschriften aus dem späten 13. bis frühen 16. Jahrhundert überliefert, in… …   Deutsch Wikipedia

  • Nibelungenlied — Erste Seite der Handschrift C des Nibelungenlieds (um 1220–1250) …   Deutsch Wikipedia

  • Rosengarten zu Worms — Das Lied vom Rosengarten zu Worms (auch Rosengartenlied oder zwecks Unterscheidung zum Laurin auch Großer Rosengarten genannt), ist ein Versepos aus dem 13. Jahrhundert in eher volkstümlichen Stil, in welchem die Sage des Nibelungenliedes mit der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”