Dietz Freiherr von Thüngen

Dietz Freiherr von Thüngen

Dietz Freiherr von Thüngen (* 1. Juni 1894 in Thüngen; † 31. Oktober 1973 in Würzburg) war ein deutscher Landwirt und Politiker (Deutsches Landvolk).

Leben und Wirken

Thüngen entstammte dem alten fränkischen Adelsgeschlecht der von Thüngen und ist genealogisch Dietz XII. Er wurde evangelisch erzogen und besuchte bis 1909 das Gymnasium in Schweinfurt, danach die Ritterakademie in Brandenburg.

Ab August 1914 nahm von Thüngen als Angehöriger des 1. Bayerischen Ulanenregiments in Bamberg am Ersten Weltkrieg teil. 1915 wurde er mit dem Bayrischen Verdienstkreuz mit Schwertern, später mit dem Eisernen Kreuz beider Klassen ausgezeichnet.

Von 1919 bis 1922 studierte von Thüngen an den Universitäten Jena und München. Danach übernahm er die Bewirtschaftung des Familiengutes in Unterfranken. Von 1930 bis 1932 gehörte er als Kandidat des Reichswahlvorschlages des Deutschen Landvolkes dem Berliner Reichstag an. Daneben war er Präsident des Bayerischen Landbundes, Mitglied im Vorstand der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft, Mitglied des Vorstandes der Bayerischen Landesbauernkammer und Mitglied im Arbeitsausschuss des Landwirtschaftlichen Kreisausschusses Unterfranken.

Schriften

  • Möglichkeiten und Grenzen der Selbsthilfe in der Landwirtschaft. Zwei Vorträge, Frankfurt am Main 1957. (zusammen mit Emil Woermann)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Freiherr von Thüngen — Wappen derer von Thüngen Die Familie von Thüngen ist ein altes, edelfreies fränkisches Adelsgeschlecht. Sie ist benannt nach der heutigen Marktgemeinde Thüngen mit dem Stammhaus, der Burg Thüngen und ist in den Freiherrenstand aufgestiegen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Dietz von Thüngen — Dietz Freiherr von Thüngen (* 1. Juni 1894 in Thüngen; † 31. Oktober 1973 in Würzburg) war ein deutscher Landwirt und Politiker (Deutsches Landvolk). Leben und Wirken Thüngen entstammte dem alten fränkischen Adelsgeschlecht der von Thüngen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Thüngen (Adelsgeschlecht) — Wappen derer von Thüngen Die Familie von Thüngen ist ein altes, edelfreies fränkisches Adelsgeschlecht. Sie ist benannt nach der heutigen Marktgemeinde Thüngen mit dem Stammhaus, der Burg Thüngen, und ist in den Freiherrenstand aufgestiegen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Thüngen [2] — Thüngen, ein altes reichsritterschaftliches u. stiftsfähiges, zum ehemaligen Canton Rhön u. Werra gehöriges Geschlecht, dessen ältestbekannter Stammvater ist: 1) Andreas, welcher 1270 lebte u. mit Sara geb. Wolfskehl von Reichenberg vermählt war …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Haus Thüngen — Wappen derer von Thüngen Die Familie von Thüngen ist ein altes, edelfreies fränkisches Adelsgeschlecht. Sie ist benannt nach der heutigen Marktgemeinde Thüngen mit dem Stammhaus, der Burg Thüngen und ist in den Freiherrenstand aufgestiegen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Thu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Michaelsberg — Frontansicht der Klosterkirche Lage in der Bamberger Altstadt …   Deutsch Wikipedia

  • Michaelskirche (Bamberg) — Frontansicht der Klosterkirche Lage in der Bamberger Altstadt …   Deutsch Wikipedia

  • Michelsberg (Bamberg) — Frontansicht der Klosterkirche Lage in der Bamberger Altstadt …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ritter des Deutschen Ordens — Ernst von Aufseß im Deutschen Orden: Aufschwörschild in St. Jakob in Nürnberg …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”