Fitting

Fitting

Der oder das Fitting (von Englisch, hier: „Passstück, Zubehör, Zubehörteil“[1]; deutscher Plural die Fittings) ist ein Oberbegriff für, in der Regel genormte, Zubehörteile in der Montagetechnik.

Inhaltsverzeichnis

Rohrleitungsfittings

Einige Fittings zum Einlöten aus Kupfer

Funktion

Im engeren Sinn werden so Verbindungsstücke einer Rohrleitung bezeichnet, die folgende Funktionen erfüllen:

  • Gerade Verbindung von Rohrstücken, beispielsweise Muffen und Kupplungen
  • Richtungswechsel mittels Rohrbögen (keine Rohrbiegungen, diese werden aus geradem Rohr gebogen!)
  • Durchmesserwechsel (Reduzierungen)
  • Abzweig, beispielsweise T-Stücke (3-armig) und Kreuzungen (4-armig)
  • Verbindung zu Einbauteilen, zum Beispiel Flansche oder Verschraubungen
  • Verbindung verschiedener Rohrmaterialien, z.B. zum Verbinden eines Stahl- und eines Kupferrohres wird ein Messingfitting verwendet.

Anwendung

Der Einsatz der Fittings bei der Rohrverarbeitung in der häuslichen Installationstechnik hat das handwerkliche Biegen, Aufweiten, Aushalsen vor allem bei Kupfer- und den so genannten schwarzen Stahlrohren verdrängt, weil die Verarbeitung schneller, genauer und teilweise sicherer vonstatten geht, da die einzusetzenden Rohre nur mehr auf Länge geschnitten werden müssen.

Zusammenfassend besteht eine Rohrleitung aus

  • Geraden Rohrstücken und ggf. Rohrbiegungen
  • Fittings bzw. Formteilen
  • Rohrleitungsarmaturen (beispielsweise Ventile, Dichtungen, Thermometer, Manometer)

Den Fittings fällt dabei die Rolle der Anpassung des Rohrleitungsverlaufs an die äußeren Gegebenheiten zu: Hindernisse sind zu umgehen, Trennstellen für Montage und Wartungsarbeiten sind zu berücksichtigen, Verzweigungen und Durchmesserwechsel sind auszuführen. Kurzum, sie erlauben, den Verlauf einer Leitung den konstruktiven Erfordernissen anzupassen, und dieses erklärt die Übernahme aus dem Englischen (to fit: anpassen, „passend machen“).

Die Verbindungsart kann Verschraubung, Flansch-, Löt-, Schweiß-, Press- oder Klebeverbindung sein. Der Begriff ist überall in der Rohrleitungsplanung und auch in der Haustechnik gebräuchlich.

Werkstoffe

verzinkter 90°-Schraubfitting aus schwarzem Temperguss

Fittings gibt es aus Temperguss, Messing, Rotguss, Kupfer, Stahl und Kunststoff und in vielen Formen, wie Winkeln, Bögen, T-Stücken, Reduzierungen etc. Alle Fittings werden entsprechend ihrer Anwendung für verschiedene Nennweiten und Nenndrücke angeboten.

Für Verschraubungen werden Fittings aus weißem Temperguss verwendet, die aufgrund einer speziellen Wärmebehandlung nicht mehr die Sprödigkeit des Gusswerkstoffes besitzen, sondern eine gewisse Zähigkeit aufweisen, um den auf sie wirkenden Beanspruchungen zu widerstehen.

Standardisierung

Richtungswechsel, Verschwenkung und anpassen von Rohrachsabständen durch Rohrbögen

Die Form und Maße von Fittings werden durch Normen (DIN, EN, ANSI) geregelt. Durchmesser sind nach Nennweiten (DN, engl: NB (nominal bore) oder NPS (nominal pipe size)) gestaffelt. Bauteile mit den obigen Funktionen, jedoch keiner Norm entsprechen (können), werden Formstücke genannt. Diese Sonderanfertigungen sind in Hochdruckleitungen häufig anzutreffen. Genormte Fittings sind üblicherweise leicht zu beschaffende Lagerteile.

Kupferrohr-Lötfittings sind nach DIN EN 1254 (ehemals DIN 2856) genormt. Die Formstücke werden durch eine Typennummer gekennzeichnet.

Typenserie 5000: Lötfittings aus Kupfer nach DIN EN 1254
Nummer Bild Benennung Bemerkungen
5001A Bogen 90° mit Innen- und Außenlötende
5002A 1-1111 CU-solderfitting-type 5002-18.jpg Bogen 90° mit Innenlötenden
5040 1-1111 CU-solderfitting-type 5040.jpg Bogen 45° mit Innen- und Außenlötende
5041 1-1111 CU-solderfitting-type 5041.jpg Bogen 45° mit Innenlötenden
5060 Doppelbogen 180° mit Innenlötenden
5085 Überspringbogen mit Innenlötenden
5085 Überspringbogen mit Innenlötenden
5086 Überspringbogen mit Innen- und Außenlötende
5090 Winkel 90° mit Innenlötenden
5090R Winkel 90° reduziert mit Innenlötenden
5092 Winkel 90° mit Innen- und Außenlötende
5130 1-1111 T-Stueck kupfer typ 5130.jpg T-Stück mit Innenlötenden
5130 R T-Stück reduziert mit Innenlötenden
5240 1-1111 CU-solderfitting-type 5253-28x15.jpg Reduziermuffe mit Innenlötenden
5240G Halbe Verschraubung mit Innenlötende, Überwurfmutter, flach dichtend
5243 Reduziernippel mit Innen- und Außenlötende
5243G Reduziernippel mit Innenlötende und Außengewinde
5270 1-1111 CU-solderfitting-type 5270.jpg Muffe mit Rohranschlag und Innenlötenden
5270 G Übergangsmuffe mit Innenlötende und Innengewinde
5270S Schiebemuffe ohne Rohranschlag mit Innenlötenden
5301 1-1111 CU-solderfitting-type 5301.jpg Kappe mit Innenlötende
5359G Halbe Verschraubung, flach dichtend mit Überwurfmutter
5870 Ausdehnungsbogen

Press- und Steckfitting

Zu den klassischen Verbindungstechniken Schweißen (Stahl), Hart- und Weichlöten kommen moderne Techniken wie Pressen und Stecken zum Einsatz. Das Pressen ist in der Installationstechnik mittlerweile die vorherrschende Verbindungstechnik, Steckverbindungen werden derzeit fast ausschließlich für Abwasser verwendet.
Pressfittings werden mittels eines Presswerkzeuges mit dem Rohr verpresst. Steckfittings halten sich selbst auf dem Rohr und werden lediglich auf das Rohrende gesteckt. Die Abdichtung der Verbindung wird bei Press- und Steckfittings durch einen Dichtring (O-Ring), der sich in einer dafür vorgesehenen Nut im Fitting befindet, hergestellt. Diese Fittings sind vergleichsweise teuer, die Vorteile ergeben sich in der Zeitersparnis bei der Montage und an Stellen, bei denen der Einsatz von Wärme nicht möglich oder unerwünscht ist (Brandgefahr etc.). Häufigste Anwendungsprodukte: Viega Profipress/Sanpress, Geberit Mapress, SANHA, Filtube Instalpress

Vorteile:

  • schnellere Verarbeitung, dadurch Kostenvorteil
  • weniger gefährlich, da kein Flammeneinsatz,
  • schwere Gasflaschen brauchen nicht transportiert zu werden,
  • keine Beschädigung umliegender Objekte durch unzureichende Abdeckung möglich.
  • sauberes Aussehen

Nachteile:

  • die Formstücke sind im Verhältnis zum geringen Materialwert sehr teuer (durch die Zeitersparnis wird dies zumindest bei professioneller Anwendung in den kleinen Dimensionen wieder aufgefangen)
  • an Engstellen ist das Heranführen des Presswerkzeuges schwer oder nicht möglich
  • es kann zu kurzfristiger Dichtheit trotz Nichtverpressens mit nachfolgenden Leckagen kommen. Einige Hersteller (z.B. Viega) garantieren jedoch, dass die Verbindung unverpresst garantiert sichtbar undicht ist.
  • bei Reparaturen in der Wand muss für ausreichende Sauberkeit des alten Rohres gesorgt werden.

Quellen

  1. Merriam-Webster: fitting

Weblinks

 Commons: Fittings – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fitting — can refer to: # Any machine, piping or tubing part that can attach or connect two or more larger parts. For examples, see coupling, compression fitting or piping and plumbing fittings. # The process of applying regression analysis to data. This… …   Wikipedia

  • -fitting — [ fıtıŋ ] suffix used with some adjectives and adverbs to make adjectives describing how clothing fits someone: loose fitting clothes tightly fitting trousers …   Usage of the words and phrases in modern English

  • -fitting — UK [fɪtɪŋ] US suffix used with some adjectives and adverbs to make adjectives describing how clothing fits someone loose fitting clothes tightly fitting trousers Thesaurus: words used to describe clotheshyponym …   Useful english dictionary

  • Fitting — Fit ting, n. Anything used in fitting up; especially (pl.), necessary fixtures or apparatus; as, the fittings of a church or study; gas fittings. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • fitting — I adjective adapted, appropriate, auspicious, becoming, convenient, correct, desirable, expedient, favorable, geared to, likely, opportune, proper, propitious, providential, seasonable, seemly, suitable, suited, relevant, timely II index… …   Law dictionary

  • fitting — [adj] appropriate, suitable applicable, apt, becoming, comme il faut, correct, decent, decorous, desirable, due, felicitous, happy, just, just what was ordered*, meet, on the button*, on the nose*, proper, right, right on*, seemly, that’s the… …   New thesaurus

  • Fitting — Fit ting, a. Fit; appropriate; suitable; proper. {Fit ting*ly}, adv. {Fit ting*ness}, n. Jer. Taylor. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Fitting — Fitting, Hermann Heinrich, Romanist und Prozessualist, geb. 27. Aug. 1831 zu Mauchenheim in der Rheinpfalz, promovierte 1852 in Erlangen auf Grund der Dissertation »Über den Begriff von Haupt und Gegenbeweis« (Erlang. 1853), habilitierte sich… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • fitting — UK US /ˈfɪtɪŋ/ noun [C, usually plural] ► a small part for connecting one thing to another: »The company manufactures plastic pipes and fittings. »electrical/plumbing fittings ► UK PROPERTY an object or piece of equipment that is not permanently… …   Financial and business terms

  • fitting — / fit:iŋ/, it. / fit:ing/ s. ingl. [der. di (to ) fit adattarsi ], usato in ital. al masch. 1. [insieme delle operazioni con cui si sistema un congegno, un procedimento e sim., per farlo funzionare nel modo migliore: f. definitivo dei prodotti in …   Enciclopedia Italiana

  • fitting — 1530s (adj.); c.1600 (n.), from prp. of FIT (Cf. fit) (v.) …   Etymology dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”