GSCI

GSCI
Goldman Sachs Group Inc.
Unternehmensform Inc.
ISIN US38141G1040
Gründung 1869
Unternehmenssitz New York City
Unternehmensleitung

Lloyd C. Blankfein (Vorsitzender & CEO)

Mitarbeiter 30.522 (2007)
Umsatz 46 Mrd. $ (2007)
Produkte

Investmentbank

Website

www.gs.com

Die Goldman Sachs Group Inc., oder auch kurz „Goldman Sachs (GS)“ war eine der ältesten Investmentbanken der Welt mit Firmensitz in New York City. GS wurde 1869 von dem jüdischen Auswanderer Marcus Goldman (* 1821 in Trappstadt in Unterfranken) gegründet. Es begann mit einem Ein-Zimmer-Büro in New York, Pine Street.

GS arbeitet heute global in allen führenden Finanzzentren der Welt: New York City, Chicago, Frankfurt am Main, Paris, London, Hong Kong und Tokio. Der heutige Hauptsitz befindet sich in New York City.

Goldman Sachs ist hauptsächlich als Finanzdienstleister für Großunternehmen tätig, daneben existiert ein kleiner Zweig für wohlhabende Privatkunden. Ein großer Teil des Gewinns wird durch Eigenhandel erwirtschaftet, der teils kritisch gesehen wird.[1]

Im Zuge der Finanzkrise ab 2007 gab das Unternehmen im September 2008 den Status einer Investmentbank auf.


Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Bank wurde von Marcus Goldman gegründet, einem aus Trappstadt stammenden deutschen Juden, der in die Vereinigten Staaten ausgewandert war.

Die Bank bekam den Namen M. Goldman Sachs im Jahr 1882 als Samuel Sachs in die Firma seines Schwiegervaters Marcus Goldman eintrat.

Kurze Fakten

  • Der Gesamt-Netto-Umsatz für das Finanzjahr 2006 belief sich auf 37,665 Milliarden Dollar.
  • Der Gewinn nach Steuern 2006 (Das Finanzjahr endete am 30. November 2006) belief sich auf 9,54 Milliarden Dollar.
  • Lloyd Blankfein (Chef der GS) hält den Einkommensrekord an der Wall Street mit vermuteten 70 Millionen Dollar (Quelle: MSN Money).

Unternehmensführung

Global:

Deutschland:

Krisen und Skandale

New Economy: Wegen irreführender Analysen während des New-Economy-Booms wurde Goldman Sachs von der amerikanischen Börsenaufsicht SEC zu Zahlungen von 75 Millionen Dollar verpflichtet.

Hedge-Fonds-Verluste aufgrund der Subprime-Krise: Im Gegensatz zu vielen Wettbewerbern konnte Goldman Sachs Verluste aufgrund der Subprime-Krise auf Gesamtunternehmensebene vermeiden. Dennoch verloren drei von Goldman Sachs Asset Management verwaltete und gemanagte Hedge Fonds substantiell an Wert, so dass der Global-Equity-Opportunities-(GEO)-Fonds als einer der GS-Hedge-Fonds durch milliardenschwere Investitionen gestützt werden musste. Dabei investierte Goldman Sachs selbst drei Mrd. Dollar und Eli Broad, der ehemalige Chef der American International Group, Hank Greenberg und die Perry Capital LLC zusammen die gleiche Summe in den Fonds.[2]

Laufbahn ehemaliger Mitarbeiter

Eine beachtliche Anzahl von Goldman-Sachs-Mitarbeitern hat entweder eine Karriere bei anderen Unternehmen oder in der Politik gemacht. Hier einige Beispiele:

Politik / Öffentlicher Dienst

Leitende Angestellte / Investoren

Literatur

  • Lisa Endlich: Goldman Sachs: The Culture of Success, ISBN 0-684-86968-3

Einzelnachweise

  1. „Goldfinger: Alexander Dibelius“, Financial Times Deutschland, 13. August 2007
  2. Goldman muss Fonds mit Milliarden stützen, Handelsblatt, 13. August 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Нужен реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • GSCI — UK US noun FINANCE ► ABBREVIATION for THE S&P GSCI™(Cf. ↑the S&P GSCI™) …   Financial and business terms

  • GSCI — Goldman Sachs Commodity Index (Business » General) * Glass Service Center, Inc. (Business » Firms) …   Abbreviations dictionary

  • S&P GSCI — The S P GSCI (formerly the Goldman Sachs Commodity Index), is a world production weighted index composed of 24 commodity futures contracts. The index is a composite index of commodity sector returns and represents an unleveraged investment… …   Wikipedia

  • S&P GSCI — Der S P GSCI (früher Goldman Sachs Commodity Index, GSCI) ist ein Rohstoffindex, der 24 verschiedene Futures umfasst, die an Warenterminbörsen gehandelt werden. Er wurde erstmals 1991 von Goldman Sachs berechnet und 2007 von Standard Poor’s… …   Deutsch Wikipedia

  • the S&P GSCI™ — UK US (also the S and P GSCI) noun [S] (also the GSCI) TRADEMARK FINANCE ► ABBREVIATION for Standard and Poor s Goldman Sachs Commodity Index: a series of numbers that shows the total changes in the prices of particular metals, farm products …   Financial and business terms

  • Goldman Sachs Commodity Index - GSCI — A composite index of commodity sector returns which represents a broadly diversified, unleveraged, long only position in commodity futures. Similar to the Standard Poor s 500 index, the Goldman Sachs Commodity Index (GSCI) provides a reliable and …   Investment dictionary

  • S&P GSCI — Le S P GSCI est un indice boursier développé par la banque d investissement américaine Goldman Sachs, puis passé sous le contrôle de l agence Standard Poors, et qui sert notamment de repère sur le marché des commodités pour les participants du… …   Wikipédia en Français

  • Коммодити — (Сommodity) Коммодитиз или биржевой товар, основные группы биржевых товаров Товары активно перепродаваемые на организованных рынках, этимология слова коммодити, известные товарные биржи Содержание >>>>>>>>>>> …   Энциклопедия инвестора

  • Фьючерс — (Futures) Фьючерс это срочный биржевой контракт на покупку рыночного актива Что такое фьючерс, фьючерсный контракт, рынок фьючерсов, торговля фьючерсами, стратегия фьючерс, виды ценных бумаг на фьючерсном рынке, хеджирование рисков с помощью… …   Энциклопедия инвестора

  • Rohstoffindex — Ein Rohstoffindex ist eine Kennzahl, die die Preis oder Wertänderungen am Rohstoffmarkt oder einzelnen Segmenten des Rohstoffmarktes angibt. Inhaltsverzeichnis 1 Konzept 2 Versionen 2.1 Spot Return Index 2.2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”