Gebhard Mair

Gebhard Mair
Gebhard Mair (2008)

Gebhard Mair (oft Gebi Mair, * 15. Januar 1984 in Fulpmes) ist ein österreichischer Politiker.

Biografie

Gebhard Mair leistete nach dem Besuch des Bischöflichen Gymnasiums Paulinum in Schwaz Gedenkdienst in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme in Hamburg-Neuengamme. 2010 schloss er das Studium der Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck ab.

Von 2006 bis 2008 war er Grüner Gemeinderat der Landeshauptstadt Innsbruck.

Seit 2008 ist Mair Abgeordneter des Tiroler Landtags.

Weblinks

  • Gebi Mair auf den Seiten des Tiroler Landtags
  • Gebi Mair persönliche Homepage des Abgeordneten

Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gebi Mair — Gebi Mair, Februar 2008 Gebhard Mair (oft Gebi Mair, * 15. Januar 1984 in Fulpmes) ist ein österreichischer Politiker. Biografie Gebhard Mair leistete nach dem Besuch des Bischöflichen Gymnasiums Paulinum in Schwaz Gedenkdienst in der KZ Gede …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mah–Mak — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Landtagswahlkreis Innsbruck-Stadt — Wahlkreis 1: Innsbruck Stadt Staat Österreich Bundes …   Deutsch Wikipedia

  • Werner Königshofer — Werner Königshofer, bis 29. März 1999 Franz Werner Königshofer (* 9. Juli 1953 in Innsbruck) ist ein österreichischer Politiker (parteilos, ehemals FPÖ) sowie Finanzberater. Königshofer war von 1994 bis 1999 Mitglied des Bundesrates und ist seit… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Grünen Landtagsabgeordneten in Österreich — Diese Liste der Grünen Landtagsabgeordneten in Österreich enthält alle aktiven und ehemaligen Landtagsabgeordneten der Grünen in Österreich. Inhaltsverzeichnis 1 Burgenland 1.1 Derzeitige Abgeordnete 1.2 Ehemalige Abgeordnete …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Europameister im Naturbahnrodeln — Das Logo der FIL Die Liste der Europameister im Naturbahnrodeln verzeichnet alle Europameister sowie Medaillenträger des Wettbewerbes, welcher seit 1970 in den Disziplinen Einsitzer Herren, Einsitzer Damen und Doppelsitzer ausgetragen wird. Seit… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Straßen in Innsbruck — Dies ist eine Liste Innsbrucker Straßennamen. Es sind auch Namen öffentlicher Brücken im verbauten Stadtgebiet über den Inn und die Sill angegeben. Zu jedem Eintrag sind die Katastralgemeinde (KG) und fallweise der statistische Bezirk… …   Deutsch Wikipedia

  • Naturbahnrodel-Europameisterschaft 1978 — Die 7. FIL Naturbahnrodel Europameisterschaft fand vom 17. bis 19. Februar 1978 in Aurach bei Kitzbühel in Österreich statt. Inhaltsverzeichnis 1 Technische Daten der Naturrodelbahn 2 Einsitzer Herren 3 Einsitzer Damen …   Deutsch Wikipedia

  • Dominikanerkloster Eichstätt — Das Dominikanerkloster Eichstätt ist ein ehemaliges Kloster dieses Predigerordens in Eichstätt im Bistum Eichstätt. Grundriss des Dominikanerklosters 1785 …   Deutsch Wikipedia

  • Meier-Loch — Meier und seine Varianten sind Familiennamen des deutschen Sprachraumes. Herkunft und Bedeutung Lateinische Bezeichnung Ein Meier (lat. maior oder maius „grösser, stärker, bedeutender“) war ursprünglich ein Verwaltungsbeamter, später reduziert… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”