Gesamtschule Schinkel

Gesamtschule Schinkel

Die Gesamtschule Schinkel (örtlich kurz als "GSS" bezeichnet) ist eine kooperative Gesamtschule im Osnabrücker Stadtteil Schinkel. Die Gesamtschule Schinkel besuchen zur Zeit ungefähr 1600 Schüler, überwiegend aus dem Stadtteil und der Stadt Osnabrück stammend, daneben auch aus den an das Stadtgebiet angrenzenden Gemeinden. An der Gesamtschule Schinkel können alle Abschlüsse des allgemeinen Schulwesens erworben werden. Die Schule ist anerkannte UNESCO-Projektschule.

Kooperative Gesamtschule Schinkel
Schultyp Kooperative Gesamtschule
Koordinaten 52° 17′ 7″ N, 8° 5′ 57″ O52.2852777777788.09916666666677Koordinaten: 52° 17′ 7″ N, 8° 5′ 57″ O
Schüler etwa 1600
Lehrer etwa 120
Website Homepage

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Gesamtschule Schinkel wurde mit der Zustimmung aller im Rat der Stadt Osnabrück vertretenen Parteien 1971 gegründet. Im Vordergrund stand der politische Wille, im ehemaligen Arbeiterstadtteil Schinkel eine Schule einzurichten, die den Schülern alle Abschlüsse ermöglicht. Am Haupteingang ist seit 1985 in die linke Steinwand Bertolt Brechts Aufruf zur Friedenserziehung eingemeißelt.[1] Die Schülerpopulation der Gesamtschule bildet die soziale Zusammensetzung der Bevölkerung Osnabrücks annähernd ab. Der Anteil der Schüler mit Migrationshintergrund beträgt ungefähr 22 % (2006). Die Gesamtschule Schinkel ist die einzige Gesamtschule der Stadt Osnabrück. Die einzige Gesamtschule des Landkreises Osnabrück liegt in Fürstenau.

Gesamtschule Schinkel als UNESCO-Projektschule

Wandrelief mit Brecht-Text am Schuleingang

Bevor die Gesamtschule Schinkel im Sommer 1991 Mitglied im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen wurde, konnte sie auf zwölf Jahre pädagogischer Aufbauarbeit im Sinne der vier zentralen Ziele der UNESCO zurückblicken. Schüler aus mehr als 20 Nationen lernen hier zusammen in einem ehemaligen Arbeiterstadtteil Osnabrücks. Während der jährlichen Projekttagen und im Unterrichtsalltag wird versucht, die Schüler interkulturell zu bilden und Menschenrechte zu vermitteln. Ein Schwerpunkt liegt hier bei der Vermittlung der Kinderrechte. Dabei findet eine Kooperation mit der im Stadtteil Schinkel befindlichen Zentrale der Hilfsorganisation Terre des Hommes statt.


Unterricht an der Gesamtschule Schinkel

Die Orchesterklassen

Die Orchesterklasse beginnt im fünften Jahrgang. In dieser Profilklasse erhalten die Schüler die Möglichkeit, ein Orchesterblasinstrument(neuerdings auch E-Bass und Schlagzeug) zu erlernen, gemeinsam zu musizieren und mit Hilfe der Musikpraxis, musiktheoretische und musikgeschichtliche Zusammenhänge zu erkennen. Bei der Auswahl der Instrumente dient das symphonische Blasorchester als Vorbild. Von den Kindern werden Alt- und Tenorsaxophon, Trompete, Querflöte, Klarinette, Posaune, Tuba und Euphonium gespielt. Der wöchentlich vierstündige Unterricht (drei Stunden Klassenunterricht und eine Stunde Gruppeninstrumentalunterricht) erfolgt in Zusammenarbeit mit der Kunst– und Musikschule und wird seit sechs Jahren an der Gesamtschule angeboten.

Theaterklasse

Das Fach „Darstellendes Spiel“ wird zur Zeit dreistündig in den Klassen fünf, sechs und sieben angeboten. Einige Schüler aus der Profilklasse arbeiten in weiteren Theater-Arbeitsgemeinschaften weiter.

Sportklasse

In der Sportklasse der Gesamtschule Schinkel werden sportbegabte Kinder gefördert. Bei diesem Neigungsprofil stehen intensive sportliche Grundausbildung, die Zusammenarbeit mit Fachverbänden (zur Zeit dem Tischtennis-Verband Niedersachsen und Vereinen (in der Leichtathletik der Leichtathletik-Gemeinschaft (LG) Osnabrück mit dem Stammverein TSG 07 Burg Gretesch)), gemeinsame Sportfreizeiten und die intensive Beteiligung an schulischen Wettkämpfen im Mittelpunkt.

Die Schüler der Sportklasse entscheiden sich zwischen den Sportarten Tischtennis und Leichtathletik. In der Schule werden sie vier Stunden in der jeweils angewählten Sportart trainiert. Des Weiteren haben sie entsprechend dem schulinternen Lehrplan im fünften Jahrgang eine Doppelstunde Schwimmen und im sechsten Jahrgang zwei Sportstunden im Klassenverband. Alle sechs Sportstunden finden vormittags statt. Eine gezielte Talentförderung wird durch Kooperationen zwischen Schulen, Vereinen und Verbänden mit Lehrern, Trainern und Funktionären erreicht.

E-Mail Projekt

In den letzten Jahren fand ein Austausch zwischen den Schülern aus den Jahrgängen acht und neun und gleichaltrigen holländischen Schülern vom Coornhert Lyceum in Haarlem statt. Dem eigentlichen Besuch geht ein E-Mail-Projekt voraus, bei dem sich die jeweiligen Partner näher kennenlernen. Das E-Mail-Projekt ist zurzeit in die der Schule zur Verfügung stehenden zwei Projektstunden in Jahrgang acht integriert. Dabei werden die Schüler teils von ihren Lehrern unterstützt.

Weiteres

  • Die Schüler haben die Möglichkeit im Wahlpflichtbereich II ab Jahrgang neun als dritte Fremdsprache Italienisch zu erlernen.
  • Im Wahlpflichtbereich II wählen die Schüler ihrer weiteren Schullaufbahn entsprechend berufs- oder studienorientierte Kurse, die gezielt auf den angestrebten Abschluss vorbereiten.
  • Seit 2006 müssen die Schüler das sogenannte "Seminarfach" belegen. In diesem Fach werden die Schüler ermutigt, selbständig erdachte Projekte zu erarbeiten.
  • Alle Schüler sind zu zwei Praktika in den Jahrgängen neun und zehn, die einen sozialen Nutzen haben verpflichtet.

Projekte

Energiesparschule

Die Gesamtschule Schinkel ist eine der vier Pilotschulen in Osnabrück, die sich dem Energiesparprogramm des Landes Niedersachsens im Jahre 1997 angeschlossen haben. Das Programm "Niedersächsische Energiesparschulen in Aktion" soll auf der Basis der Agenda 21 der Umweltkonferenz der UN von Rio de Janeiro ein Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert sein. Das Projekt wird regional von dem Energiesparprogramm der Stadt Osnabrück unterstützt.

Schülerfirma "Fashion Crew"

Die Schülerfirma wurde im Schuljahr 2004/2005 gegründet. Dabei wurde auf Erfahrungen eines Klassenprojektes im Schuljahr 2003/2004 zurückgegriffen. Die Firma hat das wirtschaftliche Ziel, verschiedene Merchandise-Produkte der Schule zu entwickeln und zu vertreiben. Nach der Firmenphilosophie soll so auf der einen Seite eine verstärkte Identifizierung der Schulgemeinschaft mit der Schule erreicht werden, andererseits sollen die Einnahmen der Schule zugute kommen.

Unter pädagogischen Gesichtspunkten steht neben der Vermittlung einfacher betriebswirtschaftlicher Kenntnisse vor allem die Heranführung an eigenverantwortliches Handeln im Vordergrund. Insgesamt arbeiten zurzeit für die Firma 20 Schüler. Betreut werden sie dabei von zwei Lehrkräften. Die Schülerfirma ist Mitglied im Arbeitskreis „Nachhaltige Schülerfirmen“. Die erfahrenen Schüler bereiten Präsentationen für Messen im Rahmen des Projekts „Wir-AG“ des Landkreises Osnabrück vor und nehmen daran teil, um so ihre Erfahrungen mit den Mitarbeitern andere Schülerfirmen austauschen zu können.

In jedem Schuljahr werden Arbeitsschwerpunkte gesetzt, z. B Fragen der sozialverträglichen Herstellung von Produkten (in diesem Falle T-Shirts). Als Ergebnis wurden in Kooperation mit dem „Aktionszentrum Dritte Welt“ und der Universität Osnabrück T-Shirts aus dem „Fairen Handel“ in das Angebot der Schülerfirma aufgenommen.

Schulmediation

Seit 2001 gibt es an der Schule Schulmediatoren. Hier werden Schüler bei der Problemlösung kleinere Streitigkeiten von anderen Schülern unterstützt. In einer Arbeitsgemeinschaft oder auch im Wahlpflichtbereich zwei werden die Schüler zu Mediatoren ausgebildet, um anschließend selbstständig Mediationsgespräche zu führen. Wöchentliche Bereitschaftsdienste der Madiatoren in einem eigenen Raum im Schulgebäude ermöglichen den Schülern eine Terminabsprache für Schlichtungen.

Auslandskontakte

HORIZON

HORIZON heißt das europäisches Schul-Netzwerk, das die Gesamtschule Schinkel mit zwölf anderen Schulen gegründet hat. Die Partnerschulen sind Oberstufenschulen in Angers (Frankreich), Bielefeld (Deutschland), Bologna (Italien), Verona (Italien), Haarlem (Niederlanden), Moskau (Russland), Newtown (Großbritannien), Longsands (Großbritannien), Ramsey (Großbritannien) und Xativa (E). Das Netzwerk ist von der EU offiziell anerkannt.

Mit diesem Netzwerk wird der Austausch zwischen Schulen, Schülern und Lehrern in Europa intensiviert. Den Schülern wird die Möglichkeit gegeben, "vor Ort" mehr von und für Europa zu lernen und Schlüsselqualifikationen wie Flexibilität, soziale und fremdsprachliche Kompetenz und Offenheit zu erwerben.

Zusätzlich zum klassischen Austausch mit Schulen in den Osnabrücker Partnerstädten eröffnen die HORIZON-Schulen neue Formen der „Schüler-Begegnung“, indem sie zu internationalen Projektwochen einladen, beispielsweise zur Projektwoche „Galileo Galilei“ in Bologna. Es wurden im Liceo Galvani in Bologna für HORIZON-Schüler nicht nur Vorträge über Galilei gehalten, sondern auch seine Experimente mit seinen alten Instrumenten durchgeführt, in der Stadt die Orte besichtigt, wo er lebte. Dieselbe Schule hat auch ein Projekt „Stadtarchitektur am Beispiel Bolognas“ durchgeführt. Im März 2006 heißt das Thema "Drama/Art/Music workshop".

Haarlem lädt jedes Jahr zu einer „Waterweek“ ein, die sich auch wegen ihres Rahmenprogrammes größter Beliebtheit erfreut. In Moskau findet ein Projekt statt, das sich mit den Schwierigkeiten junger Leute, sich für einen Lebensentwurf zu entscheiden, beschäftigt.

Comenius

Das Comenius-1-Schulprojekt ist eine multilaterale Schulpartnerschaft im Rahmen europäischer Bildungsprojekte. Gekennzeichnet ist diese Art von Schulprojekt durch die Zusammenarbeit von Schulen aus mindestens drei teilnehmenden Staaten , durch die fächerübergreifende Arbeit im Rahmen des Lehrplans an längerfristigen, in das Schulleben integrierten Projekten zu einem gemeinsam gewählten Thema mit europäischem Bezug und durch die gemeinsame Gestaltung und Durchführung der Projekte in der Zusammenarbeit von Schülern und Lehrkräften. Zur Teilnahme berechtigt sind vorschulische Einrichtungen, öffentliche Schulen sowie staatlich anerkannte und geförderte Schulen aller Schulformen und –stufen.

Die Gesamtschule Schinkel hat im Jahr 2005 als koordinierende Schule ein Comenius-1-Schulprojekt initiiert, in dem seit dem 1. August 2006 fünf verschiedene Schulen zusammenarbeiten. Der Einreichungsfrist für den Projektantrag am 1. Februar 2006 ging ein vorbereitender Besuch von Schulen aus Bosnien-Herzegowina, England, Portugal, Schweden und den Niederlanden an unserer Schule voraus.

Schüleraustausch mit der M. P. Anadolu Lisesi in Canakkale (Türkei)

Seit 1997 pflegt die Gesamtschule Schinkel in Osnabrück einen Schüleraustausch mit einer Partnerschule, der Milli Piyango Anadolu Lisesi in Canakkale. Dieser Austausch ist eingebunden in die Städtepartnerschaft zwischen Osnabrück und Canakkale und wird hier wie dort von den politischen Gremien unterstützt. Beide Schulen haben durch entsprechende Beschlüsse in den Entscheidungsgremien den Willen bekundet, diesen Austausch fortzusetzen.

Ursprünglich betraf der Austausch die Schüler der achten Klassen. Durch die Verlängerung der Schulpflicht in der Türkei findet der Austausch nun im neunten Jahrgang statt. Die Schüler sind in Gastfamilien untergebracht.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.gesamtschule-schinkel.de/brecht.htm

Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gesamtschule Schinkel (Osnabrück) — Kooperative Gesamtschule Schinkel Schulform Kooperative Gesamtschule Land Niedersachsen Staat Deutschland Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Schinkel-Ost — Stadtteil von Osnabrück Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der UNESCO-Projekt-Schulen in Deutschland — Das Schulprojekt der UNESCO fördert Schulen unter der Bezeichnung UNESCO Projektschule, wenn diese schwerpunktmäßig die Erziehung zu internationaler Verständigung und Zusammenarbeit unterstützen. Logo des Projekts Inhaltsverzeichnis 1 Liste von… …   Deutsch Wikipedia

  • Osnabrueck — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der UNESCO-Projektschulen in Deutschland — Das Schulprojekt der UNESCO fördert Schulen unter der Bezeichnung UNESCO Projektschule, wenn diese schwerpunktmäßig die Erziehung zu internationaler Verständigung und Zusammenarbeit unterstützen. Logo des Projekts Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Osnabrück — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Wolf — (* 7. Mai 1918 in Mülheim an der Ruhr; † 23. Dezember 2001 in Bad Rothenfelde) war ein deutscher Grafiker und Karikaturist. Er arbeitete für die Tageszeitung Die Welt, war 35 Jahre lang Mitarbeiter der Illustrierten …   Deutsch Wikipedia

  • GSS — steht für: Gesamtschule Schinkel (Osnabrück) Geschwister Scholl Schule Ground Support System Gerstmann Sträußler Syndrom, siehe Gerstmann Sträussler Scheinker Syndrom Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Brdbg — Land Brandenburg Kraj Bramborska …   Deutsch Wikipedia

  • DE-BB — Land Brandenburg Kraj Bramborska …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”