Gianluca Bortolami

Gianluca Bortolami

Gianluca Bortolami (* 28. August 1968) ist ein ehemaliger italienischer Radsportler, der 1990 Profi wurde. Zuletzt fuhr er 2005 für das Team Lampre-Caffita.

Er nahm sieben Mal an der Tour de France teil, wobei seine beste Einzelplatzierung ein 13. Platz war (1994). In diesem Jahr feierte er auch einen Etappensieg bei dieser Rundfahrt.

Zu seinen weiteren Erfolgen zählen der Gewinn der Piemont-Rundfahrt im Jahr 1997, der Gewinn der Flandern-Rundfahrt 2001, ein Etappensieg bei der Tour de Suisse im gleichen Jahr. 2002 gewann er die Bergwertung der Deutschland Tour sowie im Jahr 2004 die Rundfahrt Giro di Romagna. 1994 gewann er den Weltcup.

Im Rahmen des Prozesses gegen Dr. Michele Ferrari gestand Bortolami 1998, mit Epo gedopt zu haben. 2003 wurde er wegen Dopings sechs Monate vom italienischen Radsportverband gesperrt.[1]

Einzelnachweise

  1. Ralf Meutgens: Doping im Radsport, Bielefeld 2007, S. 268ff. ISBN 978-3-7688-5245-6

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gianluca Bortolami — Gianluca Bortolami …   Wikipédia en Français

  • Gianluca Bortolami — (nacido el 28 de agosto de 1968 en Milán) es un exciclista italiano, profesional desde 1990, que consiguió 33 victorias. Era un buen rodador, que logró algunos triunfos importantes en clásicas de un día, como el Tour de Flandes. También fue… …   Wikipedia Español

  • Gianluca Bortolami — Infobox Cyclist ridername = Gianluca Bortolami fullname = Gianluca Bortolami nickname = dateofbirth = birth date and age|1968|08|28 country = ITA currentteam = Retired discipline = Road role = Rider ridertype = amateurteams = amateuryears =… …   Wikipedia

  • Bortolami — Gianluca Bortolami (* 28. August 1968) ist ein ehemaliger italienischer Radsportler, der 1990 Profi wurde. Zuletzt fuhr er 2005 für das Team Lampre Caffita. Er nahm sieben Mal an der Tour de France teil, wobei seine beste Einzelplatzierung ein 13 …   Deutsch Wikipedia

  • Gianluca — ist ein italienischer männlicher Vorname, entstanden als Kombination aus den italienischen Vornamen Gianni (kurz für Giovanni = Johannes) und Luca.[1] Der Name tritt seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts auf; seine deutsche Entsprechung… …   Deutsch Wikipedia

  • Bortolami — is an Italian surname, which may refer to:*Gianluca Bortolami (b. 1968), Italian road cyclist *Marco Bortolami (b. 1980), Italian rugby player …   Wikipedia

  • Équipe cycliste Mapei — Mapei …   Wikipédia en Français

  • Equipe cycliste Mapei — Équipe cycliste Mapei L Équipe cycliste Mapei était une équipe cycliste professionnelle italienne, de 1993 à 2002. En 2003, l entreprise Mapei décide d arrêter son sponsoring et l équipe devient Quick Step Innergetic. Mapei était l une des plus… …   Wikipédia en Français

  • Équipe cycliste Mapei-Quick Step — Équipe cycliste Mapei L Équipe cycliste Mapei était une équipe cycliste professionnelle italienne, de 1993 à 2002. En 2003, l entreprise Mapei décide d arrêter son sponsoring et l équipe devient Quick Step Innergetic. Mapei était l une des plus… …   Wikipédia en Français

  • Équipe cycliste Mapei - GB — Équipe cycliste Mapei L Équipe cycliste Mapei était une équipe cycliste professionnelle italienne, de 1993 à 2002. En 2003, l entreprise Mapei décide d arrêter son sponsoring et l équipe devient Quick Step Innergetic. Mapei était l une des plus… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”