Gürtelgehänge

Gürtelgehänge
Rekonstruktionsversuch des Gürtelgehänges einer thüringischen Frauentracht um 530 n. Chr.

Als Gürtelgehänge werden die an einem Leibgürtel aufgehängten Gegenstände bezeichnet.

Diese Gegenstände eines Gürtelgehänges können zum einen Werkzeuge und Geräte des täglichen Gebrauchs wie Messer, Scheren, Kämme, Taschen, Beutel und zum anderen Schmuckgegenstände oder Amulette sein. Sie hängen einzeln oder in Gruppen entweder an ledernen oder textilen Nebenriemen oder an Kettchen vom Leibgürtel herab. Gürtelgehänge sind ein wichtiger Trachtbestandteil, die im Laufe der Geschichte schnellen Modewechseln unterworfen sind und damit bei archäologischen Funden eine sicheren Hinweis über die Zeit und Region geben können.

Literatur

  • Birgit Dübner-Mahnthey: Die Gürtelgehänge als Träger von Kleingeräten, Amuletten und Anhängern symbolischer Bedeutung im Rahmen der frühmittelalterlichen Frauentracht – Archäologische Untersuchungen zu einem charakteristischen Bestandteil der weiblichen Tracht. Inaugural-Dissertation zur Erlangung des Grades eines Doktors der Philosophie des Fachbereiches 14 der Freien Universität Berlin (Altertumswissenschaften) Berlin 1987
  • Anja Bartel & Christina Ebhardt-Beinhorn: Beobachtungen zur Trageweise merowingerzeitlicher Zierscheibengehänge aus: Beiträge zur Archäologie Mittelfrankens 6/2001
  • Hermann Hinz: Am langen Band getragene Bergkristallanhänger der Merowingerzeit aus: Sonderdruck Jahrbuch des RZGM, Mainz 1966

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Donarskeule — Eine Herkuleskeule oder auch Donarskeule ist ein trapez oder keulenförmiges Amulett aus römischer Zeit und dem Frühmittelalter. Herkuleskeulen Herkuleskeulen sind in den römischen Provinzen vor allem seit dem 3. Jahrhundert weit verbreitet. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Gürtelschlaufe — Dieser Artikel behandelt das Kleidungsstück Gürtel. Weiteres siehe: Gürtel (Begriffsklärung) Ledergürtel mit Dornschnalle …   Deutsch Wikipedia

  • Leibgurt — Dieser Artikel behandelt das Kleidungsstück Gürtel. Weiteres siehe: Gürtel (Begriffsklärung) Ledergürtel mit Dornschnalle …   Deutsch Wikipedia

  • Nietengürtel — Dieser Artikel behandelt das Kleidungsstück Gürtel. Weiteres siehe: Gürtel (Begriffsklärung) Ledergürtel mit Dornschnalle …   Deutsch Wikipedia

  • Gräberfeld von Weingarten — Tauschierte Gürtelbeschläge aus Grab 377 Das Gräberfeld von Weingarten im württembergischen Weingarten ist mit mehr als 801 Bestattungen einer der größten und nahezu vollständig ausgegrabenen Reihengräberfriedhöfe in Südwestdeutschland. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Gürtel — Ledergürtel mit Dornschnalle Handgeknüpfte Gürtel ohne Schnalle aus San Cristobal de las Ca …   Deutsch Wikipedia

  • Gürtelblech — (Replik) aus dem Frauengrab 11 von Hirschlanden, 6. Jh. v. Chr. Anfertigung S. Jaroschinski …   Deutsch Wikipedia

  • Herkuleskeule (Amulett) — Eine Herkuleskeule oder auch Donarskeule ist ein trapez oder keulenförmiges Amulett aus römischer Zeit und dem Frühmittelalter. Herkuleskeulen Herkuleskeulen sind in den römischen Provinzen vor allem seit dem 3. Jahrhundert weit verbreitet. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Zierscheibe — Alemannische Zierscheibe Zierscheibe bezeichnet in der Archäologie dünne, scheibenförmige Schmuckanhänger, mit einer vermutlich apotropäischen Funktion, die von der Antike bis in die Merowingerzeit in Mitteleuropa verbreitet waren. Zierscheiben… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”