Heinrich Ferstel

Heinrich Ferstel
Heinrich von Ferstel, Lithographie von Schubert, um 1880
Votivkirche in Wien
Cafe Central im Palais Ferstel
Grabmal von Heinrich Ferstel auf dem Grinzinger Friedhof

Heinrich Freiherr von Ferstel (* 7. Juli 1828 in Wien; † 14. Juli 1883 ebenda) war ein österreichischer Architekt. Der Sohn von Ignaz Ferstel, eines höheren Bankbeamten aus Prag gilt als herausragender Vertreter des Historismus.

Ferstel studierte an der Wiener Kunstakademie Architektur. Da erkannt wurde, dass er besonders begabt war, erhielt er 1855 ein kaiserliches Stipendium für eine Studienreise nach Italien. Für den Wettbewerb um die Votivkirche, das erste Bauprojekt der damals noch projektierten Wiener Ringstraße, reichte Ferstel einen neugotischen Entwurf im Stil der französischen Kathedralgotik ein. Dies tat er kurz bevor er seine Italienreise antrat und er war gerade in Neapel, als ihn die Nachricht erreichte, dass der erste Preis auf seinen Entwurf gefallen sei und er 4000 Gulden gewonnen habe, welche den Grundstock eines später beachtlichen Vermögens bildeten. Durch den Sieg in diesem Wettbewerb gelangte er 1855 zu schlagartiger Bekanntheit, hatte er sich doch gegen 74 Konkurrenten aus dem In- und Ausland durchgesetzt. Er baute einige weitere öffentliche Gebäude in der Innenstadt und an der Ringstraße. Nach Anfängen in einem romantisierenden Historismus (namentlich im Bank- und Börsengebäude an der Freyung in Wien, heute Palais Ferstel genannt, das auch das bekannte Kaffeehaus Café Central beherbergt) wandte er sich einem strengeren Stil zu und wurde nicht zuletzt durch seine Professorenstelle am Polytechnikum stilistisch sehr einflussreich. Auf seine Initiative hin wurde der Wiener Cottage Verein ins Leben gerufen, der das Cottageviertel gründete, mit dem Ziel, "den Bürgern ein Leben in gesunder frischer Luft" zu ermöglichen.

Ferstel wohnte mit seiner Familie, seiner Frau und den sechs Kindern, in einer Villa in Grinzing, das damals noch nicht nach Wien eingemeindet und ein Dorf war. Er wurde auf dem Grinzinger Friedhof (Gruppe MA, Nummer 46) in einem ehrenhalber gewidmeten Grab beigesetzt; sein Mausoleum ist einer gotischen Kapelle nachempfunden. Die Inschrift auf der Grabplatte nennt nur seinen Namen sowie den seiner Ehefrau Lotte, einer geborenen Fehlmann. Sein ältester Sohn Alexander war selbst auch Hofrat und Professor an der Technischen Hochschule in Wien.

Bauten

Daneben baute er zahlreiche Palais und Villen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужна курсовая?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heinrich Freiherr von Ferstel — Heinrich von Ferstel, Lithographie von Schubert, um 1880 Votivkirche in Wien …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich von Ferstel — Heinrich von Ferstel, Lithographie von Schubert, um 1880 …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich, Freiherr von Ferstel —     Heinrich, Freiherr von Ferstel     † Catholic Encyclopedia ► Heinrich, Freiherr von Ferstel     Architect; with Hansen and Schmidt, the creator of modern Vienna; b. 7 July, 1828, at Vienna; d. at Grinzing, near Vienna, 14 July, 1883. His… …   Catholic encyclopedia

  • Heinrich Von Ferstel — Heinrich Freiherr von Ferstel (7 juillet 1828 à Vienne (Autriche) † 14 juillet 1883 idem) est un architecte autrichien, considéré comme représentantatif de l historicisme. Son premier projet important est pour le concours de… …   Wikipédia en Français

  • Heinrich von ferstel — Heinrich Freiherr von Ferstel (7 juillet 1828 à Vienne (Autriche) † 14 juillet 1883 idem) est un architecte autrichien, considéré comme représentantatif de l historicisme. Son premier projet important est pour le concours de… …   Wikipédia en Français

  • Heinrich von Ferstel — (b. 7 July, 1828, Vienna; d. Grinzing, near Vienna, 14 July, 1883) was an architect who helped build late nineteenth century Vienna.His father was a bank clerk. After wavering for some time between the different arts, he finally decided on… …   Wikipedia

  • Heinrich Treichl — (* 31. Juli 1913 in Wien) ist ein österreichischer Bankier und gehört zur Familie Treichl. Leben Heinrich Treichl stammt väterlicherseits aus Leogang in Salzburg aus bäuerlichen Kreisen, während seine Mutter eine geborene Baronesse von Ferstel… …   Deutsch Wikipedia

  • Ferstel — ist der Familienname folgender Personen: Heinrich von Ferstel (1828–1883), österreichischer Architekt Max von Ferstel (1859–1936), österreichischer Architekt Sonstiges: Palais Ferstel Siehe auch: Ferstl …   Deutsch Wikipedia

  • Ferstel, Heinrich, Freiherr von — • Architect; with Hansen and Schmidt, the creator of modern Vienna; b. 7 July, 1828, at Vienna; d. at Grinzing, near Vienna, 14 July, 1883 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Ferstel — Ferstel, Heinrich, Freiherr von, Architekt, geb. 7. Juli 1828 in Wien, gest. 14. Juli 1883 in Grinzing bei Wien, machte seine Studien 1847–51 in der Architekturschule der Wiener Akademie, wo er sich besonders an van der Nüll und Siccardsburg… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”