Joan Cererols

Joan Cererols

Joan Cererols i Fornells (span. auch: Juan Cererols Fornells) (* wahrscheinlich 9. September 1618 in Martorell; † 27. August 1680 in Kloster Montserrat) war ein katalanischer Benediktinermönch und Komponist.

Cererols erhielt ab etwa 1626 eine musikalische Ausbildung an der Escolania de Montserrat und erlernte das Spiel von Violine, Kontrabass, Harfe und Orgel sowie Komposition. Am 6. September 1636 trat er als Novize in das Kloster ein. 1648 ging er während des katalanischen Aufstands nach Madrid und wurde Mitglied der dortigen neugegründeten Gemeinschaft von Montserrat. Nachdem er ca. 1653 nach Montserrat zurückgekehrt war, übernahm er von seinem Lehrer Joan March die Leitung der gesamten Kirchenmusik im Kloster Montserrat und behielt diesen Posten bis zu seinem Tod bei.

Neben seiner Tätigkeit als Musikpädagoge und Chorleiter schuf Cererols als Komponist eines der bedeutendsten und umfangreichsten Werke der Komponistenschule von Montserrat im 17. Jahrhundert. Sein Kompositionsstil ist polyphon und bedient sich gerne des Mittels der Mehrchörigkeit. Zu seinen herausragenden Werken gehören zwei Requiem-Vertonungen und die dreichörige (= zwölfstimmige) Missa de Batalla, die zur Gattung der Parodiemesse gehört.

Inhaltsverzeichnis

Werke

Ausgaben

  • Joan Cererols: Obres completes. Hrsg. von David Pujol, fortgesetzt von Gregori Estrada. 5 Bände. Montserrat 1930–1981.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Joan Cererols — (September 9, 1618 – August 27, 1680) was a Catalan musician and Benedictine monk. His musical production includes a Requiem (or Missa pro defunctis ) composed in the mid seventeenth century during the great plague which ravaged Barcelona, and a… …   Wikipedia

  • Joan Cererols — Naissance 9 septembre 1618 Martorell …   Wikipédia en Français

  • Cererols — Joan Cererols Fornells (* wahrscheinlich 9. September 1618 in Martorell; † 27. August 1680 in Kloster Montserrat) war ein katalanischer Benediktinermönch und Komponist. Cererols erhielt ab etwa 1626 eine musikalische Ausbildung an der Escolania… …   Deutsch Wikipedia

  • Joan March — (* 1582 in Arbeca; † 1658 in Kloster Montserrat; auch: Joan Marc, Juan Marqués) war ein spanischer Benediktinermönch, Komponist und Organist. March erhielt seine musikalische Ausbildung an der Escolania de Montserrat und trat 1596 ins Noviziat… …   Deutsch Wikipedia

  • Juan Cererols — Joan Cererols Fornells (* wahrscheinlich 9. September 1618 in Martorell; † 27. August 1680 in Kloster Montserrat) war ein katalanischer Benediktinermönch und Komponist. Cererols erhielt ab etwa 1626 eine musikalische Ausbildung an der Escolania… …   Deutsch Wikipedia

  • Juan Cererols — i Fornells (Martorell, 29 de septiembre de 1639 Montserrat, 29 de agosto de 1699), fue un fraile español (cuyo nombre civil era Pedro),[1] organista, arpista, violinista y compositor de música barroca con reminiscencias renacentistas. Contenido 1 …   Wikipedia Español

  • Juan Marqués — Joan March (* 1582 in Arbeca; † 1658 in Kloster Montserrat; auch: Joan Marc, Juan Marqués) war ein spanischer Benediktinermönch, Komponist und Organist. March erhielt seine musikalische Ausbildung an der Escolania de Montserrat und trat 1596 ins… …   Deutsch Wikipedia

  • Ars Musicae de Barcelona — Saltar a navegación, búsqueda Ars Musicae de Barcelona Información personal Origen España …   Wikipedia Español

  • La Capella Reial de Catalunya — La Capella Reial / La Capella Reial de Catalunya Datos generales Origen España Información artística …   Wikipedia Español

  • Liste der Biografien/Ce — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”