John Stockton

John Stockton
Basketballspieler
John Stockton
John Stockton - Utah.jpg
Spielerinformationen
Voller Name John Houston Stockton
Geburtstag 26. März 1962
Geburtsort Spokane, Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 185 cm
Position Point Guard
College Gonzaga
NBA Draft 1984, 16. Pick, Utah Jazz
Trikotnummer 12
Vereine als Aktiver
1980–1984 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gonzaga Bulldogs (NCAA)
1984–2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Utah Jazz
Nationalmannschaft1
1992, 1996 Vereinigte Staaten

John Houston Stockton (* 26. März 1962 in Spokane, Washington) ist ein ehemaliger NBA-Basketballspieler, der auf der Position des Point Guard spielte. 19 Spielzeiten lang war er einer der beständigsten und zuverlässigsten Aufbauspieler und Passgeber in der Geschichte der NBA.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Nach seiner vierjährigen Collegezeit an der Gonzaga University begann der 1,85 Meter große John Stockton 1984 seine Basketballkarriere in der NBA. Er wurde von den Utah Jazz an 16. Stelle des Draft ausgewählt. Trotz einer guten Leistung als Einwechselspieler (6,3 Punkte und 3,4 Assists pro Spiel) verpasste er knapp einen Platz im All NBA-Rookie Team. In der Saison 1986/87 spielte Stockton erstmals in der „Starting Five“ (Startformation) und verbesserte seinen Schnitt auf 7,9 Punkte und 8,2 Assists. Obwohl er und Karl Malone gute Leistungen brachten, reichte es nicht für ein Weiterkommen in den Play-offs.

Stockton als Passgeber und Karl Malone als Power Forward sollten dann aber über zehn Jahre erfolgreich zusammen spielen, was ihnen den Beinamen Stockalone einbrachte. Sie waren vor allem für die lehrbuchartige Beherrschung des pick and roll-Spielzuges bekannt. Allerdings scheiterten sie in den entscheidenden Spielen immer an Teams, die mannschaftlich besser besetzt waren, so in den NBA-Finalspielen 1997 und 1998 an den Chicago Bulls.

John Stockton beendete 2003 nach 19 Jahren seine Karriere dort, wo er Zeit seines Sportlerlebens gespielt hat, bei den Utah Jazz.

Wenngleich ihm ein Meistertitel verwehrt blieb, hält Stockton eine Reihe individueller Bestleistungen in der Geschichte der NBA: Er ist der beste Passgeber, er hat mit insgesamt 15.806 die mit Abstand meisten Assists aller NBA-Spieler zu Buche stehen. In der Wertung der meisten Assists pro Spiel belegt er hinter Magic Johnson den zweiten Rang.[1] Die meisten Assists in einem einzelnen Spiel gelangen Scott Skiles, mit insgesamt 30 erfolgreichen Vorlagen. Stockton belegt mit 28 Assists den zweiten Platz.[2] Am 6. April 2009 wurde Stockton gemeinsam mit Michael Jordan, David Robinson und Jerry Sloan in die Basketball Hall of Fame aufgenommen.[3]

Erfolge mit den Utah Jazz

  • 1991/92, 1993/94 und 1995/96 Finale der Western Conference
  • 1996/97 und 1997/98 Finale der NBA

sowie

  • Auszeichnung zum wertvollsten Spieler (Co-MVP mit Karl Malone) des All-Star-Games 1993 in Salt Lake City
  • Gold bei Olympischen Spielen mit dem Team der USA: 1992 in Barcelona und 1996 in Atlanta

Persönliche Rekorde

  • meiste Assists in der Geschichte der NBA: 15.806, davon höchste jemals erreichte Assist-Zahl in einer NBA-Saison: 1.164 (1990/1991), weitere sechs Mal über 1.000 Assists in einer Saison (1987/1988–1991/1992 und 1993/1994–1994/1995)
  • die meisten Assists pro Spiel in der Geschichte der NBA: 14,5 in der Saison 1989/1990, weitere 9 Mal über 10 Assists pro Spiel (ununterbrochen in den Saisons 1987/1988–1996/1997
  • maximale Anzahl von Assists in einem Spiel: 28 in der regulären Saison, 24 in einem Playoff-Spiel
  • meiste Steals in der Geschichte der NBA: 3.265, davon 263 in der Saison 1988/1989
  • 1993/1994 und 1994/1995 bester Wurfquote aller Guards der NBA, im Schnitt der gesamten Karriere 51,5 % Trefferquote, bei Drei-Punkte-Würfen 33,8 %
  • Mitglied des All-NBA Teams: erste Mannschaft 1994 und 1995, zweite Mannschaft 1988, 1989, 1990, 1992, 1993, 1996
  • Mitglied des NBA All-Defensive Teams: zweite Mannschaft 1989, 1991, 1992, 1995, 1997
  • Mitglied des All-Star Teams der Western Conference: 10 mal (1989−1997, 2000)
  • geehrt als einer der 50 besten Spieler der NBA-Historie (Aufnahme 1996)
  • meiste Playoff-Teilnahmen: in allen 19 Saisons, die er in der NBA spielte, qualifizierte sich sein Team, die Utah Jazz, für die Playoffs
  • Rekord-Spielzahl: Stockton nahm in 17 (von 19) Saisons an allen 82 Spielen der regulären Saison teil

Einzelnachweise

  1. Statistiken auf sportscity.com
  2. Statistiken auf basketball-reference.com
  3. nba.com, Jordan, Robinson, Stockton, Sloan elected to Hall of Fame

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Stockton — Datos personales Nombre completo John Houston Stockton Nacimiento …   Wikipedia Español

  • John Stockton — (26 de marzo de 1962 ) es conocido como uno de los mejores jugadores de la historia del baloncesto. Fue elegido por los Utah Jazz en 1984 con el número 16 del draft de la NBA . Tras 3 temporadas en el banquillo comenzó a despuntar como uno de los …   Enciclopedia Universal

  • John Stockton — Infobox NBAretired name=John Stockton width=200 caption= position=Point guard height ft = 6 | height in = 1 weight lbs = 175 number=12 birthdate=birth date and age|mf=yes|1962|3|26 Spokane, Washington debutyear=1984 finalyear=2003 draftyear=1984… …   Wikipedia

  • John Stockton — Pour les articles homonymes, voir Stockton. John Stockton …   Wikipédia en Français

  • John Stockton — n. (born 1962) famous NBA player who holds the record for steals and assists, one of the players on the Olympic basketball Dream Team in 1992 and 1996 …   English contemporary dictionary

  • John Houston Stockton — John Stockton John Houston Stockton (* 26. März 1962 in Spokane, Washington) ist ein ehemaliger NBA Basketballspieler, der auf der Position des Point Guard spielte. In insgesamt 19 Spielzeiten in der NBA hat er sich als einer der beständigsten… …   Deutsch Wikipedia

  • John P. Stockton — John Potter Stockton (* 2. August 1826 in Princeton, New Jersey; † 22. Januar 1900 in New York City) war ein US amerikanischer Politiker (Demokratische Partei), der den Bundesstaat New Jer …   Deutsch Wikipedia

  • Stockton — may refer to: Places;Australia: *Stockton, New South Wales; New Zealand: *Stockton, New Zealand;United Kingdom: *Stockton, Cheshire *Stockton, Herefordshire *Stockton, Norfolk *Stockton, Powys *Stockton, Shropshire *Stockton, Warwickshire… …   Wikipedia

  • Stockton — ist der Name folgender Orte: in Großbritannien: Stockton (Cheshire) Stockton (Herefordshire) Stockton (Norfolk) Stockton (Powys) Stockton (Shropshire) Stockton (Warwickshire) Stockton (Wiltshire) Stockton on Tees Stockton on Teme Stockton on the… …   Deutsch Wikipedia

  • Stockton (desambiguación) — Stockton puede referirse a: Lugares Estados Unidos Stockton (California) Stockton (Nueva York) Fort Stockton (Texas) Stockton (Utah) Personas John Stockton (born 1962), jugador estadounidense de baloncesto Robert F. Stockton (1795–1866), oficial… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”