Kokzygodynie

Kokzygodynie
Klassifikation nach ICD-10
M53.3 Krankheiten der Sakrokokzygealregion, anderenorts nicht klassifiziert
- Kokzygodynie
ICD-10 online (WHO-Version 2011)

Kokzygodynie (lat. Schreibweise Coccygodynia) ist der Fachausdruck für chronische Schmerzen in der Umgebung des Steißbeins (Os coccygis). Die Erkrankung hat häufig keine nachweisbare Ursache und wird dann oft als psychosomatische Erkrankung angesehen.

Mögliche Ursachen sind schlecht verheilte Verletzungen bzw. Frakturen oder angeborene Fehlbildungen des Steißbeins, tiefe Bandscheibenvorfälle, Tumoren, mechanische Überlastung nach Geburten und Unfällen, chronische Verstopfung, Erkrankungen der Ansatzsehnen der Muskeln des Beckenbodens oder der Beckenorgane.

Zur Diagnosesicherung kann eine Steißbeinzielaufnahme angefertigt werden. Ihre Aussagekraft ist allerdings eingeschränkt, da der Winkel, in dem das Steissbein zum Kreuzbein steht, sehr variabel ist (Norm 10–30°). Sensitiver ist eine MRT-Untersuchung, auf der man die knöchernen Verletzungen und die Verletzung der Weichgewebe besser berurteilen kann. Der Goldstandard der Diagnostik ist nach wie vor die klinische Untersuchung. Der Untersucher führt den Zeigefinger rektal ein und bewegt das Steißbein zwischen Daumen und Zeigefinger. Eine schmerzhafte Beweglichkeit (ggf. mit fühlbarem Knochenreiben „Krepitation“) ist diagnosesichernd („pathognomonisch“).

80 % der Betroffenen sind weiblich. Sie klagen über Schmerzen beim Sitzen, beim Stuhlgang oder beim Geschlechtsverkehr. Neben der orthopädischen Untersuchung einschließlich Austastung vom Enddarm aus (auf Beweglichkeit und Druckschmerzhaftigkeit des Knochens) ist eine gynäkologische Untersuchung sinnvoll. Die bildgebenden Verfahren (Röntgenaufnahmen des Steißbeins, Computertomographie, Kernspintomographie) lassen meistens keine sichtbaren Veränderungen erkennen, sollten aber dennoch durchgeführt werden, um eine lokale Entzündung oder einen Tumor auszuschließen.

Behandlung

Die Erkrankung ist wegen ihrer Langwierigkeit gefürchtet. Falls keine Ursache auffindbar ist, können örtliche Infiltrationen mit Kortikoiden oder Lokalanästhetika an der Verbindung zwischen dem Kreuz- und dem Steißbein versucht werden. Unwirksamkeit sollte erst nach drei Monaten festgestellt werden. Schmerzmittel in Tablettenform können zur Unterstützung eingesetzt werden. Ferner ist die Versorgung mit Sitzring, eine Krankengymnastik und evtl. eine Psychotherapie angebracht. Wie bei allen langandauernden Beschwerden, bei denen keine Aussicht auf rasche Besserung gegeben werden kann, wird oft auf komplementärmedizinische Verfahren zugegriffen. Für den Patienten ist der Hinweis wichtig, dass es sich nicht um eine bedrohliche oder gar lebensgefährliche Erkrankung handelt. Ultima ratio ist die operative Entfernung des Steißbeins, wobei auch hier ein Erfolg keineswegs garantiert ist.

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kokzygodynie —   [zu griechisch kókkyx »Kuckuck«, »Kuckucksbein«, »Steißbein« und odýne »Schmerz«] die, /... ni|en, Schmerzen in der Steißbeinregion mit starker Druckempfindlichkeit des Steißbeins (Os coccygis). Zu den Ursachen gehören Verletzungen (z. B.… …   Universal-Lexikon

  • Kokzygodynie — Kok|zyg|odyni̲e̲ [gr. ϰοϰϰυξ, Gen.: ϰοϰϰυγος = Kuckuck; Kuckucksbein, Steißbein u. ↑...odynie] w; , ...i̱en, in fachspr. Fügungen: Coc|cyg|ody̲nia*, Mehrz.: ...iae: Schmerzen im Bereich des Steißbeins …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Kokzygodynie — Kok|zy|go|dy|nie* die; , ...ien <zu gr. kókkyx, Gen. kókkygos »Kuckuck; Kuckucksbein, Steißbein« u. ↑...odynie> Schmerzen im Bereich des Steißbeins (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Coccygodynie — Klassifikation nach ICD 10 M53.3 Krankheiten der Sakrokokzygealregion, anderenorts nicht klassifiziert Kokzygodynie …   Deutsch Wikipedia

  • Steißbeinbruch — Klassifikation nach ICD 10 S32.2 Fraktur des Os coccygis …   Deutsch Wikipedia

  • Steißbeinfraktur — Klassifikation nach ICD 10 S32.2 Fraktur des Os coccygis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes nach ICD-10 — Die Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (ICD 10 in seiner letzten international gültigen Version von 2006) klassifiziert im Kapitel XIII Krankheiten des Muskel Skelett Systems und des… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreuzschmerzen — Kreuzschmerzen,   im Bereich der Kreuzbein und Lendenwirbel auftretende Beschwerden; zu den möglichen Ursachen gehören Überanstrengung der Rückenmuskulatur z. B. durch Haltungsfehler oder statischen Veränderungen bei Fußdeformitäten,… …   Universal-Lexikon

  • Coccygodynia — vgl. Kokzygodynie …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Steißbeinschmerz — Ste̲i̲ßbeinschmerz vgl. Kokzygodynie …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”