Laetare

Laetare
Rosafarbene Kasel für Laetare und Gaudete

Laetare (lat. laetare „freue dich!“) ist der nach dem Anfangswort des Introitus in der römisch-katholischen und evangelisch-lutherischen Liturgie benannte 4. Fastensonntag.

„Laetare Ierusalem: et conventum facite omnes qui diligitis eam: gaudete cum laetitia, qui in tristitia fuistis: ut exsultetis, et satiemini ab uberibus consolationis vestrae.“

„Freut euch mit Jerusalem! Jubelt in der Stadt, alle, die ihr sie liebt. Seid fröhlich mit ihr, alle, die ihr über sie traurig wart. Saugt euch satt an ihrer tröstenden Brust, trinkt und labt euch an ihrem mütterlichen Reichtum!“

– (Jes 66,10-11 EU)

Der Sonntag Laetare steht in der Mitte der Fastenzeit („Mittfasten“) und hat einen fröhlicheren, tröstlichen Charakter. Dies wird in der Tradition durch eine abweichende liturgische Farbe der Paramente ausgedrückt: Das Violett der Fastenzeit kann an diesem Tage zu Rosa aufgehellt werden, das österliche Weiß strahlt gewissermaßen schon hindurch. Diese liturgische Farbe gilt auch für den 3. Adventssonntag Gaudete.

In der römisch-katholischen Kirche wird Laetare auch „Rosensonntag“ genannt, da an diesem Tag vom 11. bis zum 19. Jahrhundert die Goldene Rose (Tugendrose) gesegnet wurde, die der Papst einer Person oder Institution verlieh, die sich um die Kirche besonders verdient gemacht hatte. Eine andere Bezeichnung für diesen Sonntag ist Brotsonntag, abgeleitet vom Evangelium der wundersamen Brotvermehrung.

Regionales Brauchtum

Regional wird Laetare auch Todsonntag genannt, was auf den uralten Brauch des allegorischen Todaustragens von Winter und Sommer zurückgeht, bei dem der Sommer gewinnt.

Im Südwesten Deutschlands wird in vielen Orten am Sonntag Laetare der Brauch der Winterverbrennung gefeiert. In der Ostschweizer Gemeinde Ermatingen findet alle drei Jahre am Laetaresonntag ein kombinierter Fischer-, Frühlings- und alemannischer Fasnachtsumzug als Höhepunkt der Groppenfasnacht statt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Laetare — Laetare, Четвёртое воскресенье Великого поста  в литургическом календаре Католической церкви и ряда протестантских церквей четвёртое воскресенье Великого поста. Это воскресенье стоит несколько особняком на фоне всех остальных дней… …   Википедия

  • Laetare — Laetare, nombre que recibe el cuarto domingo de cuaresma, según el calendario litúrgico. Laetare quiere decir alegraos . Se inicia así, pues debe entenderse como un descanso durante la cuaresma, que representa el retiro por el cual paso… …   Wikipedia Español

  • Laetāre — (lat., »Freue dich«), Name des vierten Fastensonntags, vom Anfangswort des in der alten Kirche üblichen Introitus Laetare Jerusalem (Jes. 66, 10). Er heißt auch Mittfasten, weil er etwa die Mitte der Fastenzeit bildet; Rosensonntag, weil der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • laetare — /lē tāˈri or lī täˈre/ noun The fourth Sunday in Lent ORIGIN: laetāre (the first word of the introit for that day), imperative singular of L laetārī to rejoice, from laetus joyful …   Useful english dictionary

  • Laetare — Laetare, lat., = Freuet euch, heißt der 4. Sonntag in der Fasten, weil die hl. Messe dieses Tages mit L. Jerusalem (Jesaias 66, 10, 11) beginnt. Dieser Sonntag heißt auch Brotsonntag, weil Matth. 14, 14–22 das Evangelium desselben ist.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Laetare — Laetare,   Kirchenjahr: Lätare …   Universal-Lexikon

  • Laetare — Quatrième dimanche de Carême Catholicisme Religions sœurs (branches) Catholicisme · Orthodoxie · Protestantisme Spécificités Église catholique romaine · Histoire de l Église catholique romaine Spécificités …   Wikipédia en Français

  • laetare — (lé ta ré) s. m. Terme de liturgie. Nom du 4e dimanche de carême, dont l introït commence par ce mot latin laetare, réjouis toi, de laetari, se réjouir, de laetus, joyeux (voy. LIE, chère lie) …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • laetare — lae·ta·re …   English syllables

  • Laetare Sunday — • The fourth, or middle, Sunday of Lent, so called from the first words of the Introit at Mass Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Laetare Sunday     Laetare Sunday      …   Catholic encyclopedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”