Meteorologische Rakete

Meteorologische Rakete
Start einer amerikanischen Black Brant-12 Forschungsrakete

Eine Höhenforschungsrakete (auch Forschungsrakete oder Höhenrakete genannt) ist eine unbemannte Rakete, mit deren Hilfe physikalische Messungen in der Hochatmosphäre durchgeführt werden. Dies sind meist meteorologische Messungen, wie die Messung des Luftdrucks, der Temperatur oder der Windgeschwindigkeit in der Atmosphäre, aber auch Messungen anderer Art, wie die Untersuchung der elektrischen Eigenschaften der Ionosphäre. Daneben werden mit Hilfe von Höhenforschungsraketen auch astronomische Beobachtungen oder materialwissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt.

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Eine Höhenforschungsrakete ist in der Regel ein ballistischer Flugkörper, der aus einer antreibenden Feststoffrakete und einem aufgesetzten Nutzlastbehälter besteht. Als Nutzlast werden Messinstrumente für wissenschaftliche Forschungen in Höhen zwischen 45 km und über 1.200 km befördert. Je nach Zielsetzung können folgende Instrumente eingesetzt werden:

  • Kameras zur Erdbeobachtung oder zur Himmelsbeobachtung
  • Temperatursensoren
  • Drucksensoren
  • Spektrometer aller Art (auch Massenspektrometer) und Gaschromatografen
  • Peilsender (können mit denen zur Telemetrie verwendeten Sender identisch sein)
  • Radioempfänger (zur Vermessung der Ionosphäre)
  • Instrumente für Schwerelosigkeits-Experimente

In vielen Fällen fallen die Messinstrumente nach ihrem Höheneinsatz an Fallschirmen zurück zur Erde, um dort geborgen und deren Messungen ausgewertet zu werden, andererseits können die Messdaten auch per Funk übermittelt werden.

Als Raketen können prinzipiell gelenkte oder ungelenkte Flüssigkeits-, Hybrid- oder Feststoffraketen eingesetzt werden. Aus Kostengründen werden heute als Höhenforschungsraketen - sofern das Experiment keine besondere Ausrichtung erfordert - meist ungelenkte Feststoffraketen verwendet. Solche Raketen werden auch als meteorologische Raketen bezeichnet. Gelenkte Feststoffraketen werden nur für Experimente, die eine exakte Flugbahn benötigen, verwendet. Flüssigkeits- und Hybridraketen werden gelegentlich für schwerere Nutzlasten verwendet.

Höhenforschungsraketen werden oft von mobilen Abschusseinrichtungen aus gestartet, um ihren Einsatzradius deutlich erweitern zu können.

Besondere Experimente

Zur Messung von Windgeschwindigkeiten wird entweder die Position einer Messkapsel, die an einem Fallschirm zur Erde zurückkehrt und auch andere Messgeräte (zum Beispiel zur Bestimmung der Temperatur) besitzen kann, bestimmt oder es werden metallbeschichtete Kunststoffstreifen abgeworfen, deren Flugbahn mit einem Radargerät verfolgt werden kann. Auch die Erzeugung künstlicher Wolken, zum Beispiel aus Titandioxid ist hierfür möglich. Um das Magnetfeld der Erde zu vermessen, werden Kanister mit Alkali- oder Erdalkalimetallen mitgeführt, die am Gipfelpunkt der Bahn zur Explosion gebracht werden. Durch die Sonnenstrahlung werden diese leicht ionisierbaren Elemente ionisiert, und die geladenen Ionen verteilen sich in Abhängigkeit von den Feldlinien.

Beispiele von Höhenforschungsraketen

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • meteorologische Rakete — meteorologinė raketa statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. meteorologic rocket; meteorological rocket vok. meteorologische Rakete, f rus. метеорологическая ракета, f pranc. fusée météorologique, f …   Fizikos terminų žodynas

  • Loki (Rakete) — Rakete im White Sands Missile Range Museum Loki ist die Bezeichnung einer ungesteuerten US amerikanischen Höhenforschungsrakete, die insbesondere für meteorologische Experimente verwendet wurde. Die Loki wurde zwischen dem 7. Februar 1956 und dem …   Deutsch Wikipedia

  • Delta (Rakete) — Delta II, III und IV im Vergleich (Delta I ist nicht auf dem Bild) Die Delta ist eine der erfolgreichsten US amerikanischen Trägerraketen. Sie wurde von dem Unternehmen Douglas Aircraft Company entwickelt und verwendete die Thor Rakete als… …   Deutsch Wikipedia

  • Wettersatelliten: Meteosat und andere meteorologische Plattformen —   Wettersatelliten sind heute aus der meteorologischen Praxis nicht mehr wegzudenken. Sie liefern einerseits globale Daten über Wind, Wolken, Temperatur, Luftfeuchte und Spurengaskonzentration, erfassen andrerseits aber auch regionale… …   Universal-Lexikon

  • Lufthülle der Erde — Erdatmosphäre, teilweise vor dem Vollmond. Aufgenommen 1999 aus der Discovery Die Erdatmosphäre (von griechisch ἀτμός, atmós „Dampf, Dunst, Hauch“ und …   Deutsch Wikipedia

  • Raumfahrt auf Briefmarken der Deutschen Post der DDR — Die Erfolge der sowjetischen Raumfahrt wurden von der Deutschen Post der DDR mit 76 Briefmarken und 7 Markenblocks zu diesem Thema geehrt. Die erste Ausgabe erschien schon 33 Tage nach dem Start von Sputnik 1 am 4. Oktober 1957. Ausführlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Briefmarken-Jahrgang 1978 der Deutschen Post der DDR — Briefmarkenblocks 1978 (Blocks gegenüber den Einzelmarken um 33 % verkleinert dargestellt)) Interkosmosprogramm Fernerkundung der Erde mit Multispektralkamera MKF 6 Michel Blocknummer 52 …   Deutsch Wikipedia

  • fusée météorologique — meteorologinė raketa statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. meteorologic rocket; meteorological rocket vok. meteorologische Rakete, f rus. метеорологическая ракета, f pranc. fusée météorologique, f …   Fizikos terminų žodynas

  • meteorologic rocket — meteorologinė raketa statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. meteorologic rocket; meteorological rocket vok. meteorologische Rakete, f rus. метеорологическая ракета, f pranc. fusée météorologique, f …   Fizikos terminų žodynas

  • meteorological rocket — meteorologinė raketa statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. meteorologic rocket; meteorological rocket vok. meteorologische Rakete, f rus. метеорологическая ракета, f pranc. fusée météorologique, f …   Fizikos terminų žodynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”