Order of the stick

Order of the stick

The Order of the Stick (kurz OotS) ist ein Fantasy-Webcomic, der auf dem Rollenspiel D&D basiert. Ursprünglich ein reiner Webcomic, existieren mittlerweile fünf gedruckte Bücher mit den gesammelten Comicstrips, einschließlich einiger Bonus-Strips, die nicht im Internet erschienen sind. Der finanzielle Erfolg des Comics ermöglichte es dem Autor Rich Burlew, seinen alten Job zu kündigen und sich ganz dem Comic zu widmen. Ursprünglich erschien der Comic zweimal pro Woche, zwischendurch dreimal, mittlerweile aber wieder unregelmäßig.

Seinen Witz bezieht der Comic oft aus der Tatsache, dass im OotS-Universum anscheinend die Naturgesetze/Spielregeln aus dem Rollenspiel D&D gelten, und die Charaktere dies auch wissen – sie diskutieren über ihre Trefferpunkte, Gesinnungen, Stufen und Klassen. Mit der Zeit hat sich der Comic allerdings von den schnellen Gags wegbewegt und legt mehr Gewicht auf eine epische Geschichte. Anspielungen auf Werke aus dem Geek-Kanon (z. B. Harry Potter, Monty Python, Wile E. Coyote, Final Fantasy und Herr der Ringe) und aus Sagenwelten haben ebenso ihren Platz wie das feinsinnige Karikieren der Interaktionen realer Rollenspielgruppen.

Falls auch Spielleiter und Spieler für die Protagonisten existieren, sind sie noch nicht in Erscheinung getreten. Allerdings wissen die Charaktere, dass sie sich in einem Comic befinden, und durchbrechen manchmal die Vierte Wand. OotS erscheint auch in der Rollenspiel-Zeitschrift Dragon Magazine, die Ende 2007 aber eingestellt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Roy Greenhilt ist durch einen Blutschwur seines mittlerweile verstorbenen Vaters dazu gezwungen, den bösen untoten Magier Xykon zu vernichten. Xykon seinerseits versucht, eine uralte Macht zu kontrollieren, um somit noch mächtiger zu werden.

Neben dieser Haupthandlung gibt es noch zahlreiche Nebenhandlungen, wie die Kämpfe mit der bösen Gruppe The Linear Guild, die das genaue Gegenstück der Abenteurergruppe ist, die Suche nach dem Sternenmetall, den Snarl und die Schlacht um Azure City.

Am Anfang spielt sich noch alles innerhalb einer Festung ab, die jedoch mitsamt Xykon zerstört wird. Die Order of the Stick kann noch rechtzeitig flüchten und begibt sich, im Glauben an Xykons Vernichtung, auf den Weg, Roys zerbrochenes Schwert neu zu schmieden. Währenddessen regeneriert Xykon seinen Körper wieder. Dies gelingt ihm mithilfe eines Amulettes, in dem ein Teil von ihm ist (Im D&D Universum können Liche ihren Körper immer wieder neu wachsen lassen, solange nicht der Behälter gefunden und zerstört wird, indem sich ein Teil von ihnen befindet). Zeitgleich wird ein Paladin, der Sapphire Guard aus Azure City, ausgesandt, der die Abenteurer für die Zerstörung der Festung vor Gericht bringen soll. Nach einem kurzen Ausflug in den Wald auf der Suche nach Sternenmetall begibt sich die Gruppe zuerst freiwillig, später jedoch unfreiwillig mit dem Paladin nach Azure City. Dort wird ihnen dann erzählt, dass ein uraltes Böses namens Snarl eingesperrt wurde und die Risse im Universum, durch die es entweichen könnte, versperrt wurden. Zufälligerweise war ein Riss in genau jener Festung verborgen, die ungünstigerweise zerstört wurde. Auch erfahren Roy und seine Kumpanen, dass Xykon nicht wie vermutet zerstört wurde und sich vermutlich auf dem Weg zu den anderen Rissen machen wird. So erhält die Gruppe den Auftrag, Xykon aufzuhalten. Dieser wiederum ist mittlerweile wieder voll regeneriert und befindet sich auf dem Weg nach Azure City, denn in dieser Stadt ist auch ein solcher Riss zu finden. Nach einer Schlacht um die Stadt (die Xykon nach langem Ringen für sich entscheiden konnte) wird Roy getötet und auch dieser Riss zerstört. Aktuell beschreibt der Comic die Erlebnisse von Roy im Jenseits sowie die Erlebnisse seiner Freunde nach der Flucht aus Azure City.

Charaktere

The Order of the Stick

  • Roy Greenhilt, ein rechtschaffen guter menschlicher Kämpfer und der Anführer der Gruppe. Trotz der Klischees über Kämpfer ist er auch intelligent und gebildet, so besitzt er ein Diplom der Kämpfer-Akademie, das ihn als Master of Battle Administration (MBA) ausweist. Roy führt den Blutschwur seines verstorbenen Vaters Eugene Greenhilt gegen den Lich Xykon fort, der Eugenes Mentor getötet hat. Momentan (Webcomic 635) ist Roy tot, da er bei der Verteidigung von Azure City im Luftkampf mit Xykon von dessen Drachen fiel. Roys Charakter verkörpert den typischen Anführer einer Gruppe, der sich eher mit den kontraproduktiven Einzelaktionen seiner Mitstreiter beschäftigen muss als mit dem Hauptplot.
  • Durkon Thundershield, zwergischer Kleriker des Gottes Thor. Zuverlässig und sehr traditionell. Hat Angst vor Bäumen. Der ruhende Pol der Gruppe und das Gegenbild eines polternden Zwergen.
  • Vaarsuvius (kurz V, auch pronomisch gebraucht), elfsche/r Zauberer/in. Hochintelligent, wenn auch mit geringen sozialen Fähigkeiten, strebt er/sie nach Erkenntnis und magischer Macht, erfüllt dabei aber nicht das Klischee des alten, weisen Magiers, sondern gibt oft komplizierte und übermäßig lange Antworten. Sein/ihr Geschlecht ist absichtlich im Unklaren gelassen – eine Anspielung auf die Androgynität von Elfen.
  • Haley Starshine (menschliche Schurkin). Eine geschickte Bogenschützin und sehr geldgierig (wenn auch manchmal mit altruistischen Anwandlungen). Bildet mit Elan ein Pärchen.
  • Elan (menschlicher Barde/schneidiger Schwertkämpfer, Chaotisch Gut). Sehr gutaussehend und charismatisch, dafür nicht sehr intelligent. Ein kindliches Gemüt, obwohl eindeutig erwachsen. Bildet mit Haley ein Pärchen. Elan wird im Verlauf der Geschichte von Captain Scoundrél (dt. etwa „Käpt’n Kanaille“) zum schneidigen Schwertkämpfer während der Reise nach Azure City ausgebildet. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde Elans Nutzen als Barde und Gruppenmitglied in verschiedenen Comicstrips in Frage gestellt. Nunmehr stellt Elan auch im Kampf eine wirkliche Verstärkung dar, da er als schneidiger Schwertkämpfer seinen hohen Charisma-Bonus auf Attacken anrechnen kann, die er mit seinem schneidigen Rapier +3 ausführt. So gelang es ihm, Nale im bisher letzten Aufeinandertreffen der beiden im direkten Duell zu besiegen. Elan ist das Gegenteil eines klugen und weltgewandten Harfners.
  • Belkar Bitterleaf (Chaotisch Böser Halbling-Waldläufer/-Barbar). Ein Psychopath, erfüllt von reiner Lust am Töten, der nur in der Gruppe bleibt, weil er so einigermaßen unter Kontrolle gehalten werden kann. Vom Auftreten ist Belkar als Munchkin anlegt, der sich nur auf die kämpferischen Aspekte konzentriert, und als Parodie auf den Typus des fröhlich-liebenswerten Hobbit-Tunichtgutes wie Tolkiens Peregrin Tuk oder Salvatores Regis.

Die Vorgeschichte der sechs Hauptcharaktere wird im Buch „On the Origin of PCs“ erläutert. Bei der Suche nach einem Kampfnamen für die Gruppe unterbieten sich die Mitglieder gegenseitig mit ihren Vorschlägen, bis der frustrierte Anführer Roy einen herumliegenden Zweig wegtritt und sarkastisch „The Order of the Stick“ vorschlägt, was vom Rest der Gruppe begeistert aufgenommen wird.

Verbündete

  • Celia, eine Sylphe. Arbeitete ursprünglich in einem Verlies, das die Gruppe besuchte, ließ sich später zur Anwaltsassistentin ausbilden. Sie ist die Freundin von Roy.
  • Eugene Greenhilt, Roys Vater und Zauberer. Kämpfte bereits gegen Xykon (s.u.), konnte ihn aber nicht besiegen. Das Verhältnis zu seinem Sohn war zu Lebzeiten nicht gerade gut. Mittlerweile gestorben, kehrt sein Geist manchmal zurück, um Roy zu beraten (und auszuschimpfen).
  • Julia Greenhilt, Roys jüngere Schwester. Studiert in der Zauberschule Warthogs (Anspielung auf Hogwarts).
  • Julio Scoundrél, 32. bester Schwertkämpfer (von 100) des Jahrhunderts. Scoundrél unterrichtete Elan während der Reise nach Azure City auf seinem Luftschiff, der Mechane, in der Prestigeklasse Schneidiger Schwertkämpfer. Nach eigener Aussage hat Scoundrél in jeder Hafenstadt mindestens ein Kind gezeugt. Bevor er Elan in Azure City absetzt, drückt er die Hoffnung aus, Elan nie mehr wiederzusehen. Scoundrél zufolge sähe das Klischee des Schneidigen Schwertkämpfers erst wieder ein erneutes Zusammentreffen zwischen Lehrer (Scoundrél) und Schüler (Elan) für den Fall vor, dass der Lehrer von einem Feind des Schülers dahingemeuchelt würde und der Schüler dafür Rache nähme, wie es stereotyp von einem Mitglied dieser Prestigeklasse zu erwarten sei.
  • Die Sapphire Guard, eine Gruppe von Paladinen/Samurais in der ostasiatisch angehauchten Stadt Azure City. Gegründet von Soon Kim, zur Zeit des Comics angeführt von Lord Shojo, später dessen Neffen Hinjo.

Gegenspieler

  • Xykon, ein untoter Hexenmeister (Lich). Mit Hilfe von Redcloak plant er ein Ritual durchzuführen, das ihm die Kontrolle über die versiegelten Tore zum Snarl geben soll und damit indirekt auch über den Snarl selbst. Mit dessen Stärke hofft er, Herrscher der Welt zu werden. Xykon verkörpert das Böse und ist grausam gegenüber Gegnern wie Verbündeten. Er scheint oft abgelenkt zu sein und nicht zu wissen, was um ihn herum vorgeht; z. B. kann er sich nicht an den Namen seines eingeschworenen Gegners Roy erinnern, obwohl ihn der schon einmal fast vernichtet hätte. Pläne interessieren ihn nicht, ebensowenig wie subtiles Vorgehen. Dennoch ist er ein mächtiger Magier und ein gefährlicher Gegner.
  • Redcloak, ein Goblin-Kleriker. Redcloak ist der Hohepriester des „Dark One“, des Gottes aller Goblins und aller sonstigen humanoiden Monsterrassen. Er trägt einen roten Mantel, ein Artefakt, das ihn befähigt das Ritual zur Kontrolle der Tore zum Snarl auszuführen, wofür er jedoch die Hilfe eines Magiers oder Hexenmeisters benötigt – Xykon. Redcloak ist ein intelligenter und charismatischer Anführer, der sein Leben dem Dienst an seinem Volk gewidmet hat. Er hat einen Pakt mit Xykon geschlossen, was in zahlreichen oft unnötigen Goblin-Todesfällen resultierte. Erst im Laufe der Zeit merkt er, dass er die Leben seiner Untertanen schon ebenso leichtfertig opfert wie sein Meister; er ändert seine Einstellung daraufhin drastisch. Redcloak wird neben der Liebe zu seinem Volk auch vom Hass auf alle Menschen angetrieben. Er verlor seine Familie und fast alle seine Freunde während eines Angriffs der Paladine der Sapphire Guard auf sein Dorf.
  • Monster in the Dark (kurz MitD). Ein unbekanntes Monster. Auf Xykons Geheiß muss es sich im Dunkeln verstecken, da es seine mächtigste Waffe sei und ein vernünftiger Schurke seine beste Waffe immer erst zuletzt enthülle. Das Monster ist sehr naiv und nicht sehr intelligent, es scheint aber durchaus zu bösen Taten fähig, wenn man es entsprechend instruiert. Die wahre Identität des Monster wurde noch nicht enthüllt, es scheint aber über enorme Kräfte zu verfügen.
  • Miko Miyazaki, weiblicher Paladin der Sapphire Guard. Legt die Regeln der Paladine extrem strikt aus. Sie wurde von Lord Shojo ausgeschickt, um die Protagonisten an seinen Hof zu bringen. Obwohl Roy kurzzeitig in sie verliebt war, mag sie kaum einer aus der Gruppe. Aufgrund ihres Fanatismus tötete sie ihren Herrscher und verlor dadurch ihre Paladin-Fertigkeiten. Wegen ihrer falschen Deutung der Geschehnisse schwor sie dem OotS Rache. Ursprünglich aufgrund des Mordes an Lord Shojo inhaftiert, gelang es Miko während der Belagerung Azure Citys durch Xykon, aus ihrem Gefängnis zu entkommen. In der Annahme, den Willen der Götter umzusetzen, zerstörte sie das dritte Siegel im Thronraum Lord Shojos. Dadurch wurde erstens ein weiteres Hindernis entfernt, das das Snarl in Schach hielt und zweitens Xykons Vernichtung durch die Geisterpaladine um Soon verhindert. Durch das Zerschlagen des Siegels wurde eine Explosion ausgelöst, die Miko tötete.
  • Der Snarl, ein übermächtiges Monster mit der Macht, selbst Götter vernichten zu können. Es wurde vor Urzeiten von den Göttern verbannt, jedoch bildeten sich mit der Zeit Risse in seinem Gefängnis, die durch fünf Siegel verschlossen wurden. Das erste Siegel wurde im Verlies von Lirian durch Redcloak zerstört, das zweite im Verlies des Dorukan von Elan, das dritte während der Belagerung von Azure City durch Miko Miyazaki.

Die Linear Guild („Lineare Gilde“), eine Art böses Spiegelbild des Order of the Stick:

  • Nale, Elans rechtschaffen-böser Zwillingsbruder, Anführer der Gruppe. Kämpfer/Schurke/Hexenmeister. Sohn eines bösen Heerführers mit Tendenz zu „übertrieben komplizierten“ Plänen.
  • Thog, halborkischer Kämpfer/Barbar. Hat ein kindliches Gemüt und ist von sehr geringer Intelligenz. Er hängt sehr an Nale und führt dessen (meist böse) Anordnungen jederzeit aus.
  • Sabine, ein gestaltwandelndes Wesen aus der Hölle und Nales Geliebte. Es ist nicht klar, ob Sabrina ein Dämon oder ein Teufel ist; eine Anspielung auf die Politik von Wizards of the Coast, diese Bezeichnungen abzuschaffen und durch den wertneutralen Begriff „Outsider“ zu ersetzen, um den Vorwurf konservativ-christliche Gruppen in den USA zu begegnen, D&D führe zu Satanismus
  • Zz’dtri, schweigsamer Drow-Zauberer. Eine Anspielung auf Drizzt Do'Urden aus den Fantasy-Romanen von R. A. Salvatore.
  • Hilgya Firehelm, zwergische Klerikerin des bösen Gottes Loki
  • Yikyik, Kobold und Spurenleser. Genauso psychopathisch wie Belkar.

Als Folge des ersten Aufeinandertreffens der Gruppen verlor die Linear Guild ihre Mitglieder Yikyik, Zz’dtri und Hilgya. Als Ersatz kamen in die Gruppe:

  • Yokyok, Sohn von Yikyik, der seinen Vater rächen will. Duellant (eine Prestigeklasse) und ungewöhnlicherweise nicht böse. Er wurde getötet, nachdem Belkar ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt hatte.
  • Pompey, halbelfischer Zauberer. Mitschüler von Julia Greenhilt.
  • Leaky Windstaff, Neutral Böser gnomischer Druide. Kann Bäume unter seine Kontrolle bringen und ähnlich wie Ents zum Gehen und Kämpfen bewegen. Pompey und Leaky haben die Linear Guild aber wieder verlassen.

Veröffentlichungen

  • The Order of the Stick (#1): Dungeon Crawlin’ Fools (2005) ISBN 0-9766580-0-3
  • The Order of the Stick (#0): On the Origin of PCs (2005) ISBN 0-9766580-1-1 (Prequel, schwarz-weiß, nie im Internet erschienen)
  • The Order of the Stick (#2): No Cure for the Paladin Blues (November 2006) ISBN 0-9766580-3-8
  • The Order of the Stick (#-1): Start of Darkness (Juni 2007) ISBN 978-0-9766580-4-7 (Prequel, größtenteils schwarz-weiß, nie im Internet erschienen)
  • The Order of the Stick (#3): War and XPs (Ende August 2008) ISBN 978-0-9766580-5-4

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Order of the Stick — The Order of the Stick (kurz OotS) ist ein Fantasy Webcomic, der auf dem Rollenspiel D D basiert. Ursprünglich ein reiner Webcomic, existieren mittlerweile fünf gedruckte Bücher mit den gesammelten Comicstrips, einschließlich einiger Bonus Strips …   Deutsch Wikipedia

  • The Order of the Stick — Principal characters, from left to right: Belkar, Vaarsuvius, Elan, Haley, Durkon, and Roy …   Wikipedia

  • The Order of the Stick — (kurz OotS) ist ein Fantasy Webcomic, der auf dem Rollenspiel D D basiert. Ursprünglich ein reiner Webcomic, existieren mittlerweile sechs gedruckte Bücher mit den gesammelten Comicstrips, einschließlich einiger Bonus Strips, die nicht im… …   Deutsch Wikipedia

  • The Order of the Stick — Орден Палки The Order of the Stick Баннер комикса История Издатель http:/ …   Википедия

  • Characters of The Order of the Stick — This is a list of characters from the webcomic The Order of the Stick (OOTS). It is a comedic webcomic that celebrates and satirizes tabletop role playing games and medieval fantasy through the ongoing tale of the eponymous fellowship of… …   Wikipedia

  • Characters of the Order of the Stick — This is a list of characters from the webcomic The Order of the Stick .The Order of the StickThe Order is said by Rich Burlew, the author of the strip, to be roughly 7th to 9th level (though fans have noted, based on the capabilities they have… …   Wikipedia

  • Elan (Order of the Stick) — Superherobox caption=Elan, in his Dashing Swordsman outfit, is reunited with Banjo the Clown (his deity). Drawn by Rich Burlew. comic color=background:#8080ff character name=Elan real name= publisher=Giant In The Playground debut= The Order of… …   Wikipedia

  • Order of the Companions of O. R. Tambo — The Order of the Companions of O. R. Tambo is a South African honour. [1] It was instituted on 6 December 2002, and is granted by the president of South Africa, to foreign citizens who have promoted South African interests and aspirations through …   Wikipedia

  • Order of the Phoenix (organisation) — Order of the Phoenix Harry Potter association Some Order of the Phoenix members in the Harry Potter and the Order of the Phoenix film adaptation, from left to right: Alastor Moody, Nymphadora Tonks, Sirius Black, Remus Lupin, and Albus Dumbledore …   Wikipedia

  • 'Hello,' Said the Stick — ‘Hello,’ Said the Stick Author Michael Swanwick Country United States Language English Genre(s) Science fiction …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”