Pauline von Bellegarde

Pauline von Bellegarde
Pauline Gräfin Aulendorf, geb. Bellegarde

Pauline ("Paula") Marie Gräfin von Königsegg zu Aulendorf, geb. Gräfin von Bellegarde (* 2. April 1830 in Wien; † 27. Mai 1912 in München) war eine österreichische Hofdame.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Pauline Gräfin Bellegarde war die Tochter von August Graf von Bellegarde (1795–1873) und Julie, geb. von Gudenus (1795–1865). Am 15. April 1857 heiratete sie den österreichischen Hofbeamten und Offizier Alfred Graf von Königsegg zu Aulendorf. 1862 ernannte sie Kaiserin Elisabeth zur Obersthofmeisterin; ebenso wurde ihr Mann Obersthofmeister der Kaiserin. Dadurch rangierte das Paar an erster Stelle im Hofstaat der Kaiserin.

Die Ernennungen sorgten für einige Aufregung bei Hofe: zum einen, weil die Königseggs nicht zur Partei der dominanten Kaiserinmutter Erzherzogin Sophie gehörten, die somit an Einfluss verlor; zum anderen, weil Gräfin Königsegg – anders als etwa ihre Vorgängerin, die Gräfin Esterhazy-Liechtenstein – zwar durch Heirat, aber nicht von Geburt zum (ehemals souveränen) standesherrlichen Adel gehörte, der am Wiener Hof absolut dominierte, gleichwohl aber durch ihr neues Amt vor sämtlichen Damen bei Hofe, unter ihnen Fürstinnen, Prinzessinnen und ehemals regierende Gräfinnen, rangierte, was diese erheblich verärgerte[1].

Pauline Königsegg wurde mit dem Sternkreuzorden ausgezeichnet und galt als Vertraute der jungen Kaiserin in ihren frühen Wiener Jahren. Allerdings geriet sie bald in Gegensatz zu den ungarischen Hofdamen Ida Ferenczy und Marie Festetics, die die Kaiserin favorisierte und die sie schnell in deren Gunst ablösten. Allgemein stand sie den ungarischen Freunden Sisis ablehnend gegenüber, auch verstand sie kein Ungarisch[2].

Fortleben

In der Sissi-Trilogie von Ernst Marischka (1955–57) wird Gräfin Bellegarde von Senta Wengraf dargestellt.

Nachkommen

Pauline Gräfin Bellegarde und Alfred Graf Königsegg hatten einen Sohn:

  • Franz Xaver Johann Baptist Eusebius Graf von Königsegg zu Aulendorf (1858–1927)

Quellen

Literatur

  • Brigitte Hamann: Elisabeth. Kaiserin wider Willen. Amalthea, Wien 1982.
  • Karin Amtmann: Elisabeth von Österreich: Die politischen Geschäfte der Kaiserin. Friedrich Pustet, Regensburg 1998.

Weblinks

Einzelnachweiese

  1. Vgl. Hamann, S. 164, Amtmann, S. 33.
  2. Vgl. Hamann, S. 237, 251.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pauline von Königsegg — Pauline Gräfin Aulendorf, geb. Bellegarde Pauline ( Paula ) Marie Gräfin von Königsegg zu Aulendorf, geb. Gräfin von Bellegarde (* 2. April 1830 in Wien; † 27. Mai 1912 in München) war eine österreichische Hofdame. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Bellegarde — ist der Name folgender Orte und Kantone: Bellegarde (Gard), Département Gard Bellegarde (Gers), Département Gers Bellegarde (Loiret), Département Loiret Bellegarde (Tarn), Département Tarn Bellegarde (Saskatchewan), Kanada Mit Namenszusatz:… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred von Königsegg-Aulendorf — Graf Alfred von Königsegg Aulendorf Alfred Graf von Königsegg Aulendorf (* 30. Juni 1817 auf Schloss Aulendorf; † 27. Oktober 1898 in Wien) war ein k.u.k. Generalmajor. Leben Graf Alfred entstammte dem …   Deutsch Wikipedia

  • Palais Bellegarde — Das Palais Bellegarde befindet sich in Wien, im 2. Gemeindebezirk, Leopoldstadt, an den Adressen Praterstraße 17 und Große Mohrengasse 10. Das sehr tief gestaffelte Zinshaus weist zwei Innenhöfe und fünf Stiegen auf. Palais Bellegarde,… …   Deutsch Wikipedia

  • Herren von Fronhofen — Stammwappen der Grafen von Koenigsegg Königsegg ist der Name eines alten schwäbischen Adelsgeschlechts. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Ursprung …   Deutsch Wikipedia

  • Koenigsegg — Königsegg ist der Name der Burg Königsegg im Ortsteil Königsegg der Gemeinde Guggenhausen im Landkreis Ravensburg in Baden Württemberg der ehemaligen Grafschaft Königsegg Aulendorf (in und um Aulendorf) der ehemaligen Grafschaft Königsegg… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Dresden — Inhaltsverzeichnis 1 Die folgenden Personen sind in Dresden geboren 1.1 bis 1699 1.2 1700 bis 1799 1.3 1800 bis 1835 …   Deutsch Wikipedia

  • Königsegg (Adelsgeschlecht) — Stammwappen der Grafen von Koenigsegg Königsegg ist der Name eines alten schwäbischen Adelsgeschlechts, das zum Hohen Adel zählt. Inhaltsverzeichnis 1 Geschicht …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des duchés de France — Cet article reprend la liste des duchés français du début de la féodalité au IXe siècle à la fin de la monarchie française au XIXe siècle. Sommaire 1 Historique 2 Duchés médiévaux …   Wikipédia en Français

  • Napoleon — For other uses, see Napoleon (disambiguation). Napoleon I …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”