Radio Monte Carlo

Radio Monte Carlo
Radio Monte Carlo
RMC.png
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, Kabel & Satellit
Sendegebiet Frankreich, Monaco
Eigentümer NextRadioTV, Fürstentum Monaco
Geschäftsführer Frank Lanoux
Sendestart 1. Juli 1943
Rechtsform Privatrechtlich
Liste der Hörfunksender

Radio Monte Carlo (RMC) ist ein französischsprachiger Hörfunksender. Er wird in Monaco und Frankreich analog terrestrisch verbreitet. Der Sender nahm am 1. Juli 1943 den Sendebetrieb auf und ist somit der zweitälteste Privatsender Europas. Die heutigen Eigentümer sind zu 83,33 % NextRadioTV und zu 16,67 % das Fürstentum Monaco.

Es existieren in diversen Ländern ebenfalls Stationen mit dem Namen Radio Monte Carlo. Diese stehen jedoch rechtlich in keinem Zusammenhang mit Nextradio.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Radio Monte Carlo nahm am 1. Juli 1943 den Sendebetrieb auf. Die deutschen Truppen wollten ein Propagandaradio im Süden Frankreichs. Es wurde vom Radiounternehmen SOFIRA betrieben. Nach der Besetzung wurden die Französische Republik zu 83,33 % und das Fürstentum Monaco zu 16,67 % Eigentümer. 1974 waren die Bauarbeiten für eine große Sendeanlage in Roumoules fertig. Im selben Jahr begann RMC sein Programm von dort aus zu verbreiten. 1998 verkaufte die Französische Republik ihren Anteil an die Groupe Fabre. Zwei Jahre später verkaufte die Groupe Fabre ihren Anteil an NextRadioTV. 2001 benannte sich RMC in RMC Info um. Man begann verstärkt auf Informationssendungen und Talkshows zu setzen. Ein Jahr später wurde die Umbenennung rückgängig gemacht. RMC hatte mehrere Sportrechte erworben und überträgt seitdem die Fußballweltmeisterschaft und die Formel 1.

Aktuelle Moderatoren

Ehemalige Moderatoren

  • Jean-Luc Reichmann, jetzt bei TF1 und RFM
  • Jean-Pierre Foucault, jetzt bei TF1 und RTL
  • Julien Courbet, jetzt bei France 2 und RTL
  • Julien Lepers, jetzt bei France 3

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Radio Monte Carlo — (RMC) is the name of six radio stations owned and managed by three different entities:*RMC Info is the French speaking station, broadcasting in France and Monaco from Paris with some contributions from Monaco. Radio Monte Carlo was one of 23… …   Wikipedia

  • Radio Monte-Carlo — Création 1er juillet 1943 Propriétaire NextRadioTV Slogan « C est là que ça se passe ! » Langue Français Statut généraliste privée An …   Wikipédia en Français

  • Radio Monte-carlo — Création 1er juillet 1943 Propriétaire NextRadioTV Slogan « C est là que ça se passe ! » Langue Français Statut généraliste privée An …   Wikipédia en Français

  • Radio Monte Carlo — Création 1er juillet 1943 Propriétaire NextRadioTV Slogan « C est là que ça se passe ! » Langue Français Statut généraliste privée An …   Wikipédia en Français

  • Radio monte-carlo — Création 1er juillet 1943 Propriétaire NextRadioTV Slogan « C est là que ça se passe ! » Langue Français Statut généraliste privée An …   Wikipédia en Français

  • Radio Monte Carlo Swiss — ist ein Schweizer Radiosender. Er sendet seit 2006 im Kabelnetz der ganzen Deutschschweiz sowie über das Internet. Der Sender richtet sich an ein über 25 jähriges Publikum und konzentriert sich auf Musik verschiedener Stilrichtungen ausgehend von …   Deutsch Wikipedia

  • Radio Monte-Carlo Moyen-Orient — Monte Carlo Doualiya Création 1972 Propriétaire RFI Langue Arabe Ancien nom RMC Moyen Orient Siège social Paris …   Wikipédia en Français

  • Monte-carlo — Pour les articles homonymes, voir Monte Carlo (homonymie). Le casino de Monte Carlo Monte Carlo (en monégasque Monte Carlu) est l un des onze quartiers d …   Wikipédia en Français

  • Monte Carlo — Pour les articles homonymes, voir Monte Carlo (homonymie). Le casino de Monte Carlo Monte Carlo (en monégasque Monte Carlu) est l un des onze quartiers d …   Wikipédia en Français

  • Monte Carlo TMC — TMC Monte Carlo Création 19 novembre 1954 Slogan « Mais c est bien Sud ! » (1988 1991) « Votre famille du Sud » (1993 1996) « Le meilleur pour vous ! » Langue Français Pays d origine …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”