Richard Plant

Richard Plant

Richard Plant (* 22. Juli 1910 in Frankfurt am Main; † 3. März 1998 in New York City) war ein deutschstämmiger US-amerikanischer Universitätsprofessor der Germanistik und Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Plant wurde 1910 als Richard Plaut als Sohn eines Stadtrats in Frankfurt a.M. geboren. Nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten und der damit einsetzenden antisemitischen Verfolgung auch der jüdischen Studenten wie auch der zunehmenden Verfolgung der Homosexuellen unter dem § 175 verließ Plaut Deutschland und ging in die Schweiz; 1935 promovierte er an der Universität Basel bei Eduard Hoffmann-Krayer und Franz Zinkernagel mit einer Arbeit über Arthur Schnitzler.

Auf seine Dissertation Arthur Schnitzler als Erzähler folgte 1936 ein Kinderbuch, Die Kiste mit dem großen S., und 1938 das Taschenbuch des Films. Ab 1938 lebte er in den USA und änderte seinen Namen in Plant. 1939 erschien ein weiteres Kinderbuch, S.O.S. Geneva (zusammen mit Oskar Seidlin), 1948 folgte The Dragon in the Forest. Unter dem Sammel-Pseudonym Stefan Brockhoff erschienen außerdem Kriminalromane, die er einzeln oder zusammen mit Seidlin und Dieter Cunz verfasste. Im deutschsprachigen Raum wurde Plant auch durch Veröffentlichungen (auf Englisch) als Orlando Gibbons in der Zürcher Homosexuellenzeitschrift Der Kreis und vor allem durch seine 1986 veröffentlichte Studie The Pink Triangle: The Nazi War against Homosexuals (dt. 1991 als Rosa Winkel. Der Krieg der Nazis gegen die Homosexuellen) noch einmal bekannt.

Von 1947 bis 1973 lehrte Plant an der City University of New York und gelegentlich auch an der New School for Social Research. Er starb 1998 im Alter von 87 Jahren in New York City.

Werke (Auswahl)

  • Richard Plaut: Arthur Schnitzler als Erzähler, Kornsand, Frankfurt am Main 1935 und Altorfer, Basel 1935
  • Richard Plaut: Die Kiste mit dem großen S. Eine Geschichte für die Jugend, Sauerländer, Aarau 1936
  • Richard Plaut: Taschenbuch des Films, A. Züst, Zürich 1938
  • Richard Plant: S.O.S. Geneva, Viking Press, New York 1939 – zusammen mit Oskar Seidlin
    • dt.: Plaut/Seidlin: S.O.S. Genf. Ein Friedensbuch für Kinder, Humanitas, Zürich 1940
  • Richard Plant: The Dragon in the Forest, Doubleday, New York 1948
  • Richard Plant: The Pink Triangle: The Nazi War against Homosexuals, H. Holt, New York 1986, ISBN 9780805006001 (als TB, 1988)
    • dt.: Rosa Winkel. Der Krieg der Nazis gegen die Homosexuellen, Campus, Frankfurt a.M. und New York 1991, ISBN 3593344203

– Für die Kriminalromane siehe unter Stefan Brockhoff. –

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Richard Plant — (July 22, 1910 mdash; March 3, 1998) was a German American writer. He is said to have written, in addition to the works published under his own name, several detective novels or Kriminalromane , on which he collaborated with Dieter Cunz and Oskar …   Wikipedia

  • Richard Plant Bower — (* 1. März 1905 in Kansas City in Missouri; † ) war ein kanadischer Botschafter. Leben Die Eltern von Richard Plant Bower waren Mabel Truas Hamm und Thomas Toefiled. Er besuchte die Model School und die Kelvin Technical Highschool in Winnipeg und …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Plant Bower — is a former Canadian diplomat. He was appointed Ambassador Extraordinary and Plenipotentiary to Venezuela then to Argentina and concurrently to Paraguay and Uruguay. He was later appointed to Japan then Korea and later to the Federal Republic of… …   Wikipedia

  • Richard — ist ein männlicher Vorname, der auch als Nachname Verwendung findet. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstage 3 Namensträger 3.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Plant — ist der Familienname folgender Personen: David Plant (1783–1851), US amerikanischer Rechtsanwalt, Richter und Politiker Henry Bradley Plant (1819–1899), amerikanischer Eisenbahnmagnat Jane A. Plant (* 1945), britische Geochemikerin und Autorin… …   Deutsch Wikipedia

  • Plant (disambiguation) — A plant is a living organism that generally does not move and makes its own food.Plant may also refer to:In manufacturing: * Physical plant, often just called plant , a facility s infrastructure (i.e. Plant Room ) * Another name for a factory… …   Wikipedia

  • Richard M. Bateman — Saltar a navegación, búsqueda Richard M. Bateman ( * 1955 ) es un botánico y taxónomo inglés. Pertenece al staff científico de Kew Gardens; es Director de Políticas de la Federación de BioCiencias , y Presidente de la Systematics Association . En …   Wikipedia Español

  • Richard Haag — is a United States Landscape Architect. He is famous for his work on Gas Works Park in Seattle, Washington and on the Bloedel Reserve on Bainbridge Island*. He is also noted for founding the Landscape Architecture Program at the University of… …   Wikipedia

  • Richard Stover — Richard Stover, Ph.D., Chief Technical Officer Energy Recovery Inc.,Born December 15, 1962 in Ravenna, OhioRaised in Glen Ellyn, IllinoisRichard Stover is one of the individuals who perfected the PX 220 energy recovery device that is currently in …   Wikipedia

  • Richard Jury — is a fictional Scotland Yard detective who stars in a series of mystery novels written by Martha Grimes.Initially a chief inspector, later a superintendent, Jury is invariably assisted in his cases by Melrose Plant, a British aristocrat who has… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”