Saalkirche

Saalkirche
Johanniskirche in Frankfurt-Bornheim, eine barocke Saalkirche
Innenraum der Saalkirche in Garz

Eine Saalkirche ist ein einschiffiges Kirchengebäude, das aus einem einzigen, saalartigen Raum besteht. Neben der Hallenkirche, der Basilika und dem Zentralbau ist sie einer der vier Grundtypen des christlichen Kirchenbaus. Es gibt allerdings keine klare Abgrenzung zwischen den einzelnen Gebäudeformen, und an vielen Kirchen hat sich im Laufe ihrer Baugeschichte eine Kombination aus verschieden Typen entwickelt.

Bedingt durch die relative Größe, mit der ein einziger Raum überspannt und gedeckt werden konnte, waren den Dimensionen der historischen Saalkirchen bauliche Grenzen gesetzt. Vielerorts – wo die Einwohnerzahl es nötig machte und die wirtschaftlichen Möglichkeiten gegeben waren – wurden ehemalige mittelalterliche Saalkirchen deshalb im Laufe der Jahrhunderte erweitert und mit dem Anbau weiterer Schiffe zu Hallenkirchen oder Basiliken erweitert. Mit der Entwicklung neuer Techniken und besserer Baustoffe konnten ab der Renaissance jedoch auch größere Räume überspannt werden. Die Grundform der Saalkirche ist das Rechteck, quadratische Kirchengebäude werden zu den Zentralbauten gezählt.

Saalkirchen sind in der Regel der Länge nach ausgerichtet, Altar und Chor befinden sich an einer der schmaleren Seiten und sind häufig nach Osten ausgerichtet (geostet). Seltener sind so genannte querschiffige Saalkirchen, deren Altarbereich die Längsseite einnimmt.

Diese Form des Kirchbaus fand erst seit der Renaissance starke Verbreitung, besonders im Protestantismus. Sie wurde zur Grundlage des modernen Kirchenbaus.

Beispiele für Saalkirchen

Querschiffige Saalkirchen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Saalkirche — Saalkirche,   einschiffige Kirche, die im Mittelalter zumindest nördlich der Alpen nur in kleinen Ausmaßen, meist als Dorfkirche, errichtet wurde. Seit der Renaissance fand die Saalkirche starke Verbreitung; sie ist besonders geeignet als… …   Universal-Lexikon

  • Saalkirche — (einschiffige Kirche), eine Kirche, deren Schiff aus einem ungeteilten, langgestreckten, saalartigen Raum besteht …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Saalkirche (Ingelheim) — Die Saalkirche von Osten Blick zum Chor …   Deutsch Wikipedia

  • Saalkirche (Architektur) — Innenraum der Saalkirche in Garz Grundriss der …   Deutsch Wikipedia

  • Querschiffige Saalkirche — Innenraum der Saalkirche in Garz Grundriss der …   Deutsch Wikipedia

  • Carsten Lenz — Saalkirche in Ingelheim Carsten Lenz (* 1970) ist ein deutscher Kirchenmusiker und Organist. Lenz studierte evangelische Kirchenmusik in Frankfurt am Main bei Dagmar Lübking, Peter UIlkan und Karl Peter Chilla. Er ergänzte seine Studien an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiserpfalz Ingelheim — Unter einer Pfalz (lat. palatium = Palast) versteht man die im Früh und Hochmittelalter entstandenen Stützpunkte für den herumreisenden König. Der mittelalterliche König regierte nicht von einer Hauptstadt aus, sondern war möglichst immer „vor… …   Deutsch Wikipedia

  • Ingelheimer Kaiserpfalz — Aula Regia der Kaiserpfalz in Ingelheim Die Ingelheimer Kaiserpfalz ist eine bedeutende Pfalz aus der zweiten Hälfte des 8. Jahrhunderts; sie diente den Kaisern und Königen bis ins 11. Jahrhundert als Aufenthalts und Regierungsort. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchen in Leipzig — Die Kirchen in Leipzig haben sich zusammen mit der Ausbreitung der Stadt entwickelt. Im heutigen Leipziger Stadtgebiet gibt es mehr als 90 Kirchenbauten, davon gehören allein 65 zur Evangelisch Lutherischen Landeskirche, der in Leipzig… …   Deutsch Wikipedia

  • Doppelgeschossige Kirche — Romanische Landkirchen mit profanem Obergeschoss in Altbayern und Niederösterreich. Blaue Kreise = Kirchenstandorte. Rote Kreise = nachgewiesenes Besitztum der Pabonen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”