Schweizer Spielepreis

Schweizer Spielepreis
Logo

Der Schweizer Spielepreis war ein Spielepreis, dessen Jury das Publikum der Schweizer Ludotheken darstellt. Der Preis wurde von 2002 bis 2007 in den Kategorien Familien-, Kinder- und Strategiespiel verliehen, er war eine Erweiterung des St. Galler Spielzeugpreises, der von 1999 bis 2001 vergeben wurde. Verliehen wurde der Schweizer Spielepreis auf der Schweizer Spielmesse, die 1994 bis 2008 jährlich stattfand.

Preisträger

Jahr Kategorie Platz Spiel Autor Verlag
2002 Familienspiele 1 Heimlich & Co. Wolfgang Kramer Amigo
2002 Familienspiele 2 Ali Baba Gunter Baars Ravensburger
2002 Familienspiele 3 Trans America Franz-Benno Delonge Winning Moves
2002 Kinderspiele 1 Maskenball der Käfer Peter-Paul Joopen Selecta
2002 Kinderspiele 2 Villa Paletti Bill Payne Zoch
2002 Kinderspiele 3 Froggy Jim Winslow Ravensburger
2002 Freakspiele 1 Puerto Rico Andreas Seyfarth alea/Ravensburger
2002 Freakspiele 2 Piratenbucht Paul Randles, Daniel Stahl Amigo
2002 Freakspiele 2 Nautilus Brigitte Ditt, Wolfgang Ditt Kosmos
2003 Familienspiele 1 Der Palast von Alhambra Dirk Henn Queen Games
2003 Familienspiele 2 Europa Tour Alan R. Moon, Aaron Weissblum Schmidt Spiele
2003 Familienspiele 3 Peking-Akte Mary Damby Hasbro
2003 Familienspiele 3 Gobblet Thierry Dénoual Gigamic
2003 Kinderspiele 1 Die Kinder von Catan Klaus Teuber Kosmos
2003 Kinderspiele 2 Max Mäuseschreck Ravensburger
2003 Kinderspiele 3 Schnapp, Land, Fluss Haim Shafir Amigo
2003 Freakspiele 1 Löwenherz Klaus Teuber Kosmos
2003 Freakspiele 2 Amun-Re Reiner Knizia Hans im Glück
2003 Freakspiele 3 New England Alan R. Moon, Aaron Weissblum Goldsieber
2004 Familienspiele 1 Make 'n' Break Andrew Lawson, Jack Lawson Ravensburger
2004 Familienspiele 2 Zug um Zug Alan R. Moon Days of Wonder
2004 Familienspiele 3 Dicke Luft in der Gruft Norbert Proena Zoch
2004 Kinderspiele 1 Geistertreppe Michelle Schanen Drei Magier Spiele
2004 Kinderspiele 2 Macius – Achtung, fertig los! Wolfgang Kramer, Jürgen P.K. Grunau, Hans Raggan Kosmos
2004 Kinderspiele 3 Monte Rolla Ulrike Gattermeyer-Kapp, Manfred Kapp Selecta
2004 Strategiespiele 1 Einfach Genial Reiner Knizia Kosmos
2004 Strategiespiele 2 Anno 1503 Klaus Teuber Kosmos
2004 Strategiespiele 3 Sankt Petersburg Michael Tummelhofer Hans im Glück
2005 Familienspiele 1 Verflixxt! Wolfgang Kramer, Michael Kiesling Ravensburger
2005 Familienspiele 2 Manila Franz-Benno Delonge Zoch
2005 Familienspiele 3 Niagara Thomas Liesching Zoch
2005 Kinderspiele 1 Charlie Quak auf Fliegenjagd Garrett J. Donner, Michael S. Steer, Brian S. Spence Piatnik
2005 Kinderspiele 2 Snorta Chris Childs, Tony Richardson Amigo
2005 Kinderspiele 3 Daddy Cool Heinz Meister HUCH & friends
2005 Strategiespiele 1 Der Turmbau zu Babel Reiner Knizia Hans im Glück
2005 Strategiespiele 2 Candamir Klaus Teuber Kosmos
2005 Strategiespiele 3 Jambo Rüdiger Dorn Kosmos
2006 Familienspiele 1 Fußball Ligretto Reiner Stockhausen Schmidt Spiele
2006 Familienspiele 2 Pirates! Reiner Knizia Ravensburger
2006 Familienspiele 3 Das große Dinosaurierspiel Inka Brand, Markus Brand Kosmos
2006 Kinderspiele 1 Nacht der Magier Kirsten Becker, Jens-Peter Schliemann Drei Magier Spiele
2006 Kinderspiele 2 Mäuseschlau und Bärenstark Ingeborg Ahrenkiel, Cornelia Keller Ravensburger
2006 Kinderspiele 3 Looping Louie Carol Wiseley MB-Spiele
2006 Strategiespiele 1 Just 4 Fun Jürgen P.K. Grunau Kosmos
2006 Strategiespiele 2 Timbuktu Dirk Henn Queen Games
2006 Strategiespiele 3 Mesopotamien Klaus-Jürgen Wrede Phalanx Games
2007 Familienspiele 1 Einfach Genial Knobelspass Reiner Knizia Kosmos
2007 Familienspiele 2 Zooloretto Michael Schacht Abacusspiele
2007 Familienspiele 3 Tsuro Tom McMurchie Kosmos
2007 Kinderspiele 1 Dschungelschatz Roberto Fraga HABA
2007 Kinderspiele 2 Turbulento Heinz Meister Selecta
2007 Kinderspiele 3 Burg-Ritter Christian Tiggemann HABA
2007 Strategiespiele 1 Blokus Trigon Bernard Tavitian Sekkoia
2007 Strategiespiele 2 Wikinger Michael Kiesling Hans im Glück
2007 Strategiespiele 3 Die Säulen der Erde Michael Rieneck, Stefan Stadler Kosmos

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужна курсовая?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schweizer Spielepreis — Le Schweizer Spielepreis est une récompense suisse, attribuée par un jury composé de joueurs suisses. Jeux récompensés Année Prix Jeu Auteur(s) Éditeur 2002 Meilleur jeu familial Heimlich Co. Wolfgang Kramer Ravensburger …   Wikipédia en Français

  • Schweizer Spielepreis — The Schweizer Spielepreis is a Swiss board game award, awarded since 2002 in three categories: Family games, Children s games and Strategy games. The game is awarded yearly at the Schweizer Spielmesse in October. Awards 2006;Family games: #… …   Wikipedia

  • Heimlich & Co — Heimlich Co. Daten zum Spiel Autor Wolfgang Kramer Grafik Matthias Wittig (1984) Dietrich Lange (1986) Oliver Freudenreich (2001) Verlag Edition Perlhuhn (1984), Ravensburger (1986), Amigo (2001), Rio Grande Games, 999 Games, u.a …   Deutsch Wikipedia

  • Heimlich & Co. — Heimlich Co. Daten zum Spiel Autor Wolfgang Kramer Grafik Matthias Wittig (1984) Dietrich Lange (1986) Oliver Freudenreich (2001) Verlag Edition Perlhuhn (1984), Ravensburger (1986), Amigo (2001), Rio Grande Games, 999 Games, u.a …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen Grunau — Jürgen P.K. Grunau (* 1953 in Dithmarschen) ist ein in deutscher Spieleautor. Der in Ludwigsburg lebende Psychologe hat über 30 Spiele veröffentlicht. Mehrere davon gemeinsam mit Wolfgang Kramer und Hans Raggan (KRAG Team). 1999–2001 war Grunau… …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen P. K. Grunau — Jürgen P.K. Grunau (* 1953 in Dithmarschen) ist ein in deutscher Spieleautor. Der in Ludwigsburg lebende Psychologe hat über 30 Spiele veröffentlicht. Mehrere davon gemeinsam mit Wolfgang Kramer und Hans Raggan (KRAG Team). 1999–2001 war Grunau… …   Deutsch Wikipedia

  • Verflixxt — Verflixxt! Spielvariante: Zufällige Anordnung Daten zum Spiel Autor Wolfgang Kramer, Michael Kiesling Verlag Ravensburger Ersche …   Deutsch Wikipedia

  • Trans Europa — Trans America Daten zum Spiel Autor Franz Benno Delonge Grafik Marcel André Casasola Merkle Verlag …   Deutsch Wikipedia

  • Knizia-Spiele — Reiner Knizia bei der Preisverleihung des Deutschen Spiele Preis 2008 in Essen Reiner Knizia (* 1957 im schwäbischen Illertissen) ist ein deutscher Spieleautor. Mehr als zehn Millionen seiner über 400 veröffentlichten Spiele wurden bisher… …   Deutsch Wikipedia

  • Reiner-Spiele — Reiner Knizia bei der Preisverleihung des Deutschen Spiele Preis 2008 in Essen Reiner Knizia (* 1957 im schwäbischen Illertissen) ist ein deutscher Spieleautor. Mehr als zehn Millionen seiner über 400 veröffentlichten Spiele wurden bisher… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”