St. Ulrich (Regensburg)

St. Ulrich (Regensburg)
Regensburg, Kirche St. Ulrich

Die ehemalige Dompfarrkirche St. Ulrich ist eine Kirche und ein Museum in Regensburg.

St. Ulrich in Regensburg wurde im 13. Jahrhundert errichtet. Der Kircheninnenraum ist mit Fresken ausgeschmückt, die zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert entstanden sind. 1824 wurde die Kirche profaniert. Nach einer grundlegenden Renovierung wurde sie 1986 erneut konsekriert. Sie dient seither den Bistumsmuseen Regensburg als Ausstellungsraum und ist zugleich Stationskirche des Regensburger Domkapitels. Im heutigen Museum sind mittelalterliche Goldschmiedekunst wie auch Exponate aus der Renaissance, dem Barock und dem Rokoko zu sehen.

Inhaltsverzeichnis

Literatur

Zur Architektur

  • Christof Hangkofer: St. Ulrich in Regensburg. Architektur im Umbruch einer Stadt. Diss., Lindenberg 1998, ISBN 3931820955.

Zum Museum

  • Achim Hubel, Genoveva Nitz, Friedrich Fuchs: Museum St. Ulrich Regensburg. Kunstführer Nr. 1587. 2., neu bearb. Auflage. Schnell und Steiner, Regensburg 2005, ISBN 3-7954-5295-3.

Weblinks

 Commons: St. Ulrich in Regensburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
49.0192412.09913

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ulrich Behl — (* 1939 in Arnswalde) ist ein deutscher Zeichner, Grafiker und Objektkünstler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Einzelausstellungen 4 Gruppenausstellungen …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich Schmidel — Ulrich Schmidl bzw. Schmidel (* 1510 in Straubing; † 1580/1581[1][2] in Regensburg) war ein deutscher Landsknecht in Diensten der Konquistadoren, Patrizier, Entdecker, Chronist und Ratsherr. Schmidl ist, neben Hans Staden, einer der wenigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich Rößler — (* 9. Juni 1939 in Cottbus) ist ein deutscher Festkörperphysiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Leistungen 2.1 Forschung 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich Schmidl — bzw. Schmidel (* 1510 in Straubing; † 1580/1581[1][2] in Regensburg) war ein deutscher Landsknecht in …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich von Passau — (* um 1051[1]; † 20. oder 24. Februar 1099) war ein bayerischer Adeliger aus dem Geschlecht der Diepoldinger Rapotonen. Von 1078 bis zu seinem Tod 1099 regierte er die neu geschaffene Burggrafschaft Passau. Er galt als einer der reichsten Männer… …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich Lüke — (* 1951 in Münster, Westfalen) ist deutscher Theologe und Biologe, Priester und Seelsorger. Er ist Professor für Systematische Theologie an der RWTH Aachen. In seinen Forschungsarbeiten setzt er sich insbesondere mit dem Verhältnis von… …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich von Zell — Ulrich von Zẹll,   Ulrich von Regensburg, Ulrich von Cluny [ kly ni], Udalrich, Benediktiner, * Regensburg 1029, ✝ Sankt Ulrich 1093; war ab 1061 Mönch in Cluny und wirkte für die Verbreitung der kluniazensischen Reform im deutschen Raum. Als… …   Universal-Lexikon

  • Ulrich Haas — (* 29. Oktober 1964 in Sorengo, Schweiz) ist ein deutscher Jurist und Professor. Im Juli 1988 absolvierte Haas das Erste Juristische Staatsexamen an der Universität Regensburg. Im Jahre 1990 folgte die Promotion, 1992 das Zweite Juristische… …   Deutsch Wikipedia

  • Regensburg [2] — Regensburg, unmittelbare und Hauptstadt des bayr. Regbez. Oberpfalz, ehedem freie Reichsstadt und Sitz des deutschen Reichstags, 341 m ü. M., liegt rechts an der Donau (Stadtamhof und dem Einfluß des Regen gegenüber), über die hier eine steinerne …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ulrich Hachulla — (* 30. Mai 1943 in Heydebreck, Oberschlesien) ist ein Maler und Grafiker und zählt zu den Vertretern der Leipziger Schule. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”