Stummelschwanz

Stummelschwanz
Brachyurie bei einem Stumper

Als Brachyurie (von griech. ουράSchwanz“; nicht zu verwechseln mit ούραHarn“) wird eine angeborene Verkürzung des Schwanzes bei Wirbeltieren bezeichnet. Die vollständige Abwesenheit des Schwanzes wird als Schwanzlosigkeit oder Anurie bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen

Brachy- und Anurie kommt bei Hunden, Katzen, Schweinen, Rindern, Schafen und Hühnern vor. Häufigkeit, Erbgang und klinische Bedeutung sind dabei je nach Spezies und Rasse unterschiedlich.


Hund

Brachyurie und Korkenzieherschwanz bei einer Englischen Bulldogge

Brachyurie beim Hund wird auch als Stummelrute bezeichnet. Ausprägungen reichen von einer leichten Verkürzung bis hin zu völliger Anurie, mit oder ohne Verkrüppelung des Schwanzes (Knickrute, "Korkenzieherschwanz").

Brachyurie und/oder Anurie wird bei verschiedenen Rassen als Bestandteil des Standards angesehen (z.B. Australian Shepherd, Entlebucher Sennenhund, Englische Bulldogge, English Cocker Spaniel, Mops, Bobtail (Old English Sheepdog), Schipperke und Welsh Corgi Pembroke), kommt aber auch bei nicht systematisch gezüchteten Rassen als Variante vor (z.B. Stumper bei altdeutschen Hütehunden). Knickruten und Korkenzieherschwänze treten bei gewissen Rassen ebenfalls gehäuft auf, z.B. Dackel.

Krankheitswert

Brachy- und Anurie wird polygen autosomal rezessiv vererbt und ist mit verschiedenen Fehlbildungen der Wirbelsäule vergesellschaftet. Es können Keilwirbel, Blockwirbel oder Schmetterlingswirbel auftreten; desgleichen Spina bifida. Dadurch kann die Entwicklung des Rückenmarks gestört sein, so dass es zu neurologischen Störungen der hinteren Körperhälfte kommt (Paraparese, Paraplegie, Harn- und/oder Kotinkontinenz).

Von einem Zuchteinsatz betroffener Hunde ist aus genetischer und tierschützerischer Sicht abzuraten. In Rassen, bei denen Brachy- und Anurie im Standard gefordert werden, ist vor einem Zuchteinsatz pragmatischerweise eine Röntgenuntersuchung der Wirbelsäule durchzuführen, um das Vorliegen von assoziierten Fehlbildungen auszuschliessen.

Katze

Anurie bei einer Manxkatze

Brachy- und Anurie treten sporadisch bei allen Katzenrassen auf. Im Standard gefordert werden sie unter anderem bei Manxkatze, Japanese Bobtail und Kurilen Bobtail sowie Pixie-Bob.

Krankheitswert

Der Schwanz dient bei Katzen sowohl zur Balance beim Laufen und Klettern als auch als Kommunikationsmittel. Kurzschwänzige und schwanzlose Katzen sind in ihren Kommunikationsmöglichkeiten stark eingeschränkt. Es treten auch Störungen der normalen Bewegungsabläufe auf. Bei der Manxkatze sind Brachy- und Anurie daneben häufig mit Fehlbildungen des Beckens und der Wirbelsäule vergesellschaftet, wobei das Ausmaß der Defekte an die Schwanzlänge gekoppelt zu sein scheint. Außerdem kann es zu Fehlbildungen des Gehirns (Anenzephalie) und zu einem ausgeprägten Exophthalmus kommen.

Genetisch liegt bei Manx- und Bobtailkatzen ein einfach autosomal dominanter Erbgang mit unvollständiger Penetranz und variabler Expressivität vor, der homozygot letal wirkt. Der Erbgang der sporadischen Brachy- und Anurie bei anderen Rassen ist nicht geklärt. Das bewusste Züchten von schwanzlosen und stummelschwänzigen Katzen erfüllt den Tatbestand der Qualzucht.

Schwein

Beim Schwein treten Brachy- und Anurien bei Large White und Landrasse auf. Die Fehlbildung ist gelegentlich mit Verwachsungen in verschiedenen Bereichen der Wirbelsäule gekoppelt, was zu Bewegungsstörungen führt. Der Erbgang ist nicht bekannt; betroffene Tiere sollten nicht zur Zucht eingesetzt werden.

Rind

Beim Rind sind verschiedene deutsche Fleckviehrassen betroffen (Schwarzbunt, Rotbunt, deutsches Fleckvieh). Die phänotypische Ausprägung der Krankheit lässt sich in vier Kategorien einteilen.

  • Anurie bzw. Brachyurie
  • Caudo-recto-urogenital-Syndrom
  • Anophthalmie-Anurie-(Brachyurie)-Syndrom
  • Anurie als Teil eines anderen Fehlbildungskomplexes (siehe Weblinks)

Der Defekt wird polygen autosomal rezessiv mit Schwellwert vererbt, wobei zwischen den Nachkommen einzelner Zuchtbullen signifikante Unterschiede in der Häufigkeit des Auftretens festgestellt werden können.

Schaf

Beim Schaf finden sich Brachyurie und Anurie bevorzugt beim neuseeländischen Romney-Schaf; sporadisch können aber auch andere Rassen betroffen sein. Es handelt sich um ein einfach autosomal dominantes Merkmal mit variabler Expressivität. Homozygote Embryonen sterben mit 3 bis 4 Wochen ab (Letalfaktor). Merkmalsträger sollten nicht zur Zucht eingesetzt werden.

Huhn

Anurie beim Kaulhuhn

Anurie oder Kaulschwänzigkeit tritt beim Kaulhuhn, beim Araucana und verwandten Rassen auf. Außer Schwanzfedern und Bürzeldrüse fehlen den betroffenen Vögeln die gesamte Schwanzwirbelsäule sowie Teile der Beckenwirbelsäule. Die Anurie ist bei den betroffenen Rassen erwünschtes Zuchtziel.

Krankheitswert

Schwanzlose Hühner haben aufgrund der verminderten Möglichkeiten zur Balance Probleme bei der Begattung. Durch die fehlende Bürzeldrüse ergeben sich Probleme bei der Gefiederpflege. Die Brutausbeute ist durch eine erhöhte Embryonensterblichkeit eingeschränkt; ebenso ist die Sterblichkeit während der ersten beiden Lebensmonate gegenüber geschwänzten Hühnern fast verdoppelt. Schwanzlose Küken haben öfters Probleme beim Kotabsatz, weil die Daunen des Kloakengefieders durch Kot verklebt werden und die Kloake verstopfen können.

Der Erbgang ist einfach autosomal dominant mit unvollständiger Penetranz. Merkmalsträger sollten nicht zur Zucht verwendet werden; das bewusste Züchten von schwanzlosen Hühnern erfüllt den Tatbestand der Qualzucht.

Literatur

  • Bartels, Th. und Wegner, W. (1998): Fehlentwicklungen in der Haustierzucht. Ferdinand Enke Verlag, Stuttgart, ISBN 3-432-28131-5
  • Herzog, A. (2001): Pareys Lexikon der Syndrome - Erb- und Zuchtkrankheiten der Haus- und Nutztiere. Parey Buchverlag, Berlin, ISBN 3-8263-3237-7 s. 67 f.

Weblinks

Anurie als Teil eines Fehlbildungskomplexes beim Kalb


Wikimedia Foundation.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stummelschwanz — Stummelschwanz, eine Art Fledermaus, s.d …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stummelschwanz — Stụm|mel|schwanz 〈m. 1u〉 kurzer (gestutzter) Schwanz ● ein Nagetier mit langen Ohren u. Stummelschwanz * * * Stụm|mel|schwanz, der: (bes. bei einem Hund) kurzer [gestutzter] Schwanz. * * * Stụm|mel|schwanz, der: (bes. bei einem Hund) kurzer… …   Universal-Lexikon

  • Stummelschwanz — Stümpchesstätz (der), Stuppstätz (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Stummelschwanz — Stụm|mel|schwanz …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Stummelschwanz-Hutias — Ferkelratten Systematik Überordnung: Euarchontoglires Ordnung: Nagetiere (Rodentia) Unterordnung: Stachelschweinverwandte (Hystricomorpha) …   Deutsch Wikipedia

  • Stummelschwanz-Zwergtyrann — trumpauodegis miornis statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Myiornis ecaudatus angl. short tailed pygmy tyrant vok. Stummelschwanz Zwergtyrann, m rus. короткохвостая аруна, f pranc. microtyran à queue courte, m ryšiai:… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Stummelschwanz-Ameisenvogel — dryžasparnės skruzdinukės statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Myrmornis angl. wing banded antbird vok. Stummelschwanz Ameisenvogel, m rus. серобрюхая муравьянка, f pranc. palicour de Cayenne, m ryšiai: platesnis terminas –… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Stummelschwanz-Ameisenvogel — dryžasparnė skruzdinukė statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Myrmornis torquata angl. wing banded antbird vok. Stummelschwanz Ameisenvogel, m rus. серобрюхая муравьянка, f pranc. palicour de Cayenne, m ryšiai: platesnis… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Meerschweinchen — Meer|schwein|chen [ me:ɐ̯ʃvai̮nçən], das; s, : (aus Südamerika stammendes) kleines Nagetier mit gedrungenem Körper, kurzen Beinen und einem Stummelschwanz: viele Kinder hätten gern ein Meerschweinchen. * * * Meer|schwein|chen 〈n. 14; Zool.〉 nur… …   Universal-Lexikon

  • Fellarten — Als Pelz bezeichnet man das Fell von Säugetieren mit dicht stehenden Haaren sowie das daraus gearbeitete Kleidungsstück. Rauchwaren, österreichisch auch Rauwaren, sind zugerichtete, das heißt zu Pelzen veredelte Tierfelle. Pelztiere sind… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”