Traktandum

Traktandum

Ein Tagesordnungspunkt (oft als TOP abgekürzt) oder Traktandum (schweizerisch) ist ein bei einer Sitzung oder Beratung eines Gremiums zur Verhandlung anstehendes Thema.

In den meisten Fällen hat eine „Tagesordnung“ (von tagen, sich zur Versammlung treffen) mehr als etwa 5 TOPs. Bei sehr offiziell ablaufenden Sitzungen ist die übliche Reihenfolge:

  1. Feststellung der Anwesenheit
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Bericht des Vorsitzenden
  4. ... fachliches Thema 1
  5. ... fachliches Thema 2 usw.
  6. Anträge
  7. Verschiedenes/Allfälliges (beschlussfreie oder spontane Themen)
  8. Termin der nächsten Sitzung

Mit der Einladung zur Sitzung werden die Teilnehmer im Regelfall aufgefordert, TOPs einzubringen. Sie werden dann – wenn keine Verfahrensfragen dagegensprechen – auf die endgültige Tagesordnung gesetzt.

Wenn zu einem oder mehreren Tagesordnungspunkten ein Beschluss notwendig oder zu erwarten ist, muss diese endgültige Liste der TOPs um eine festgelegte Frist vor der Sitzung ausgesandt werden, damit sich die Teilnehmer auf die Diskussion vorbereiten können. Häufig beträgt diese Frist – je nach der Geschäftsordnung – zwei Wochen. Tagesordnungspunkte, die Beschlusscharakter haben, müssen den Beschlussgegenstand eindeutig bezeichnen. Ein üblicher Tagesordnungspunkt wie „Verschiedenes“ kann daher keine wirksame Beschlussfassung ermöglichen.

Während der Sitzung kann i. a. nur dann ein TOP eingebracht werden, wenn seine Aufnahme einstimmig erfolgt und alle geladenen Teilnehmer anwesend sind. Ansonsten wird er

  • entweder für die nächste Sitzung angesetzt
  • oder unter Verschiedenes/Allfälliges besprochen (kein Beschluss erlaubt, um Überraschungseffekten vorzubeugen).

Andererseits kann ein angekündigter TOP durch Mehrheitsbeschluss verschoben werden:

Ferner kann auf Beschluss der Versammlung die Reihenfolge der einzelnen Tagesordnungspunkte jederzeit geändert werden - etwa Vorziehen wegen früheren Gehens eines wichtigen Sitzungsteilnehmers, oder weil der TOP durch einen anderen beeinflusst wird.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Traktandum — Trak|tạn|dum 〈n.; s, den; schweiz.〉 Verhandlungsgegenstand [lat.; Gerundivum zu tractare „behandeln“] * * * Trak|tạn|dum, das; s, …den [lat. tractandum = was behandelt werden soll, Gerundiv von: tractare, ↑ traktieren] (schweiz.):… …   Universal-Lexikon

  • Traktandum — Trak|tạn|dum 〈n.; Gen.: s, Pl.: tạn|den; schweiz.〉 Gegenstand der Verhandlung [Etym.: <lat. tractandum; zu tractare »behandeln«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Traktandum — Trak|tan|dum das; s, ...den <aus lat. tractandum »was behandelt werden soll«, Gerundivum von tractare »behandeln, untersuchen«, vgl. ↑traktieren> (schweiz.) Verhandlungsgegenstand …   Das große Fremdwörterbuch

  • Traktandum — Trak|tạn|dum, das; s, ...den (schweizerisch für Tagesordnungspunkt) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Traktandenliste — Trak|tạn|den|lis|te 〈f. 19; schweiz.〉 Liste der zu behandelnden Themen, Tagesordnung * * * Trak|tạn|den|lis|te, die; , n [zu ↑ Traktandum] (schweiz.): Tagesordnung. * * * Trak|tạn|den|lis|te, die; , n [zu ↑Traktandum] (schweiz.) …   Universal-Lexikon

  • Helvetism — A Helvetism (new lat. Helvetia = Switzerland and ism) is any distinctive characteristic of Swiss Standard German that is not found in other varieties of Standard German. The most typical helvetisms appear characteristically in vocabulary and… …   Wikipedia

  • Felix und Regula — Zürcher Stadtheilige auf einem Fresko im «Haus zum Königsstuhl» an der Stüssihofstatt in Zürich, um 1400/1425 …   Deutsch Wikipedia

  • Helvetismus — Als Helvetismus (neulat. Helvetia, d. h. Schweiz, und ismus) bezeichnet man jede sprachliche Besonderheit, die typischerweise im Schweizer Hochdeutschen und nicht im gesamten deutschen Sprachgebiet verwendet wird (Beispiel: Müesli,… …   Deutsch Wikipedia

  • Kanton Glarus — Wappen Basisdaten Staat: Schweiz …   Deutsch Wikipedia

  • St. Regula — Wappen Katharinas von Zimmern der letzten Äbtissin des Frauenklosters. Aus der Zimmerischen Chronik …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”