Vier Frauen und ein Mord (2008)

Vier Frauen und ein Mord (2008)
Filmdaten
Originaltitel: Mrs. McGinty’s Dead
Produktionsland: GB
Erscheinungsjahr: 2008
Länge: 93 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 12
Stab
Regie: Ashley Pearce
Drehbuch: Nick Dear
Produktion: Matthew Hamilton, Damien Timmer, David Suchet
Musik: Stephen McKeon
Kamera: Alan Almond
Schnitt: Paul Garrick
Besetzung

Mrs. McGinty’s Dead ist eine englische Langfolge der elften Staffel der Fernsehserie Agatha Christie’s Poirot aus dem Jahr 2008 von Ashley Pearce. Es ist die Verfilmung des Romans Vier Frauen und ein Mord (Originaltitel auch Mrs. McGinty’s Dead) von Agatha Christie aus dem Jahr 1952.

Im Gegensatz zu der Verfilmung mit Margaret Rutherford aus dem Jahr 1964 wurde diese Folge nicht auf Miss Marple umgeschrieben, sondern Hercule Poirot ist gemäß der Romanvorlage der Detektiv geblieben, der allerdings die Unterstützung einer weiteren Christie-Figur erhält, der Krimi-Schriftstellerin Ariadne Oliver.

Handlung

Die Witwe Mrs. McGinty stirbt nach einem Schlag auf den Kopf. Der Verdacht fällt sofort auf ihren zwielichtigen Untermieter James Bentley, auf dessen Kleidung Reste ihres Blutes und Haare gefunden werden. Doch etwas scheint faul: Bentley sieht einfach nicht wie ein Mörder aus.

Poirot glaubt, dass er den schon Verurteilten vom Galgen retten kann. Er entdeckt, dass Mrs. McGinty vor ihrem Tod einen Brief geschrieben hat. Poirot und Inspector Spence können den Adressatenkreis von vier auf zwei Personen eingrenzen: auf Lily Gamboll, die ebenfalls einen Mord begangen hat, und auf Eva Kane, die anscheinend ihren Liebhaber dazu bewogen hat, seine Ehefrau zu ermorden. Poirot erweckt im Dorf der ermordeten Mrs. McGinty den Eindruck, er wüsste schon mehr, um so den Täter aus der Reserve zu locken, aber nachdem daraufhin ein Mordanschlag auf ihn verübt wird, überdenkt er seine Taktik.

Literatur

  • Agatha Christie: Vier Frauen und ein Mord. Roman (Originaltitel: Mrs. McGinty’s Dead). Deutsch von G. Martin. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main 2005, ISBN 3-596-16990-9

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ein Hungerkünstler — ist eine Erzählung von Franz Kafka, die erstmals 1922 in der Zeitung Die neue Rundschau erschien.[1] Gleichzeitig ist es der Titel für den 1924 erschienenen Sammelband des Autors, der noch drei weitere Prosatexte enthielt. Drei der vier… …   Deutsch Wikipedia

  • Frauen im Alten Rom — Römisches Mädchen (um 50 n. Chr.) Über Jahrhunderte behandelte die Geschichtswissenschaft beim Blick auf das Antike Rom nur die von Männern bestimmte Geschichte. Erst seit wenigen Jahrzehnten beschäftigt sich die Forschung auch gezielt mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Ein Quantum Trost — Filmdaten Deutscher Titel: Ein Quantum Trost Originaltitel: Quantum Of Solace Produktionsland: Großbritannien, USA Erscheinungsjahr: 2008 Länge: 106 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Einsatzgruppen der Sicherheitspolizei und des SD — Hinrichtungen von Juden durch Einsatzgruppen nahe Iwanhorod in der Ukraine, 1942. Die Einsatzgruppen der Sicherheitspolizei und des SD (abgekürzt EGr) waren deutsche „Sondereinheiten“, die das Regime des Nationalsozialismus im Polenfeldzug 1939… …   Deutsch Wikipedia

  • Aufstand der Herero und Nama — Kriegsgefangene Nama und Herero, 1904 Als Aufstand der Herero und Nama bezeichnet man den Kolonialkrieg zwischen den deutschen Truppen und den Völkern der Herero und Nama in Deutsch Südwestafrika (dem heutigen Namibia …   Deutsch Wikipedia

  • Agatha Mary Clarissa Christie — Tafel mit Foto zu Ehren Agatha Christies an der Außenwand der Torre Abtei in ihrer Geburtsstadt Torquay Dame Agatha Christie, DBE [ˈæɡəθə ˈkɹɪsti] (* 15. September 1890 in Torquay, Graf …   Deutsch Wikipedia

  • Der seltsame Mister Quin — (Originaltitel The Mysterious Mr. Quin) ist eine Sammlung von Kurzgeschichten von Agatha Christie, die erstmals am 4. April 1930 im Vereinigten Königreich bei William Collins Sons [1] und später im selben Jahr in den USA bei Dodd, Mead and… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Katze im Taubenschlag — (Originaltitel Cat Among the Pigeons) ist der 51. Kriminalroman von Agatha Christie. Er erschien zuerst im Vereinigten Königreich am 2. November 1959 im Collins Crime Club [1] und im März 1960 in den USA bei Dodd, Mead and Company [2]. Der Scherz …   Deutsch Wikipedia

  • Der Wachsblumenstrauß (Film) — Filmdaten Deutscher Titel: Der Wachsblumenstrauß Originaltitel: Murder at the Gallop Produktionsland: England Erscheinungsjahr: 1963 Länge: ca. 78 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Der Wachsblumenstrauß (1963) — Filmdaten Deutscher Titel Der Wachsblumenstrauß Originaltitel Murder at the Gallop …   Deutsch Wikipedia

  • Agatha Christie's Poirot — Seriendaten Deutscher Titel: Agatha Christie’s Poirot Originaltitel: Agatha Christie’s Poirot Produktionsland: England Produktionsjahr(e): seit 1989 Episodenlänge: etwa 36 Episoden 50 min, 28 Episoden 100 Minuten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”