Wechterswinkel

Wechterswinkel

Das Kloster Wechterswinkel ist ein ehemaliges Kloster der Zisterzienserinnen in Bayern in der Diözese Würzburg.

Geschichte

Das SS. Trinitas und St. Margareta (heute: SS. Cosmas und Damian) geweihte Kloster wurde 1134 gegründet durch Embricho von Leiningen, Bischof von Würzburg, Mitbegründer war König Konrad III.; 1592 wurde das Kloster von Julius Echter von Mespelbrunn, Bischof von Würzburg, aufgehoben. Das Vermögen bildete den Grundstock einer Stiftung zugunsten von Pfarreien und Schulen.

Weblinks

50.387410.22087Koordinaten: 50° 23′ 15″ N, 10° 13′ 15″ O


Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Нужна курсовая?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wechterswinkel Abbey — (Kloster Wechterswinkel) was a Cistercian nunnery in the small village of Wechterswinkel, a part of Bastheim in the mountainous region of the Rhön in Bavaria, Germany, in the Bishopric of Würzburg.The abbey, dedicated to the Holy Trinity and… …   Wikipedia

  • Propstei Wechterswinkel — Die ehemalige Propstei Wechterswinkel ist das 1793 von Oberpropst Carl Theodor von Dalberg (später Erzbischof von Mainz und Reichserzkanzler * 1744 † 1817) erbaute repräsentative Verwaltungsgebäude des Klosters Wechterswinkel. Die Propstei liegt… …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Wechterswinkel — Das Kloster Wechterswinkel ist ein ehemaliges Kloster der Zisterzienserinnen in Bayern in der Diözese Würzburg. Geschichte Das SS. Trinitas und St. Margareta (heute: SS. Cosmas und Damian) geweihte Kloster wurde 1134 gegründet durch Embricho von… …   Deutsch Wikipedia

  • Bastheim — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Els (Rhön) — Els Gewässerkennzahl DE: 24428 Lage Bayern, Deutschland Flusssystem Rhein Abfluss über …   Deutsch Wikipedia

  • Karmelitenkloster am Kaulberg — Karmelitenkloster auf einer Karte von Georg Braun und Franz Hogenberg Das Kloster St. Maria und St. Theodor am Kaulberg war ein Kloster der Zisterzienserinnen bis 1553; von 1589 bis 1802 war es und ist wieder ab 1902 Kloster der Karmeliten in… …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster am Kaulberg — Karmelitenkloster auf einer Karte von Georg Braun und Franz Hogenberg Das Kloster St. Maria und St. Theodor am Kaulberg war ein Kloster der Zisterzienserinnen bis 1553; von 1589 bis 1802 war es und ist wieder ab 1902 Kloster der Karmeliten in… …   Deutsch Wikipedia

  • Zisterzienserinnenkloster Bamberg — Karmelitenkloster auf einer Karte von Georg Braun und Franz Hogenberg Das Kloster St. Maria und St. Theodor am Kaulberg war ein Kloster der Zisterzienserinnen bis 1553; von 1589 bis 1802 war es und ist wieder ab 1902 Kloster der Karmeliten in… …   Deutsch Wikipedia

  • Braidbach — ist ein Ort im Besengau und ein Ortsteil von Bastheim im unterfränkischen Landkreis Rhön Grabfeld. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Kultur 3 Wirtschaft und Infrastruktur …   Deutsch Wikipedia

  • Klöster und Kirchen in Bayern — Liste der Klöster und Stifte in Bayern A Abenberg (Diözese Eichstätt) Kloster Marienburg: (Augustinerchorfrauen) Abensberg (Diözese Regensburg) Ehemaliges Kloster Abensberg: (Karmeliten) Aldersbach ( …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”