Zahlungsverkehr

Zahlungsverkehr

Als Zahlungsverkehr bezeichnet man die Gesamtheit aller Zahlungen, also Übertragungen von Zahlungsmitteln zwischen Wirtschaftssubjekten. Er hat eine große Bedeutung im Wirtschaftsleben sowie im Alltag. Spezielle Anforderungen gibt es an den internationalen Zahlungsverkehr.

Inhaltsverzeichnis

Formen

Man unterscheidet den Zahlungsverkehr nach Barzahlung, halbbarer Zahlung und bargeldloser Zahlung.

Barzahlung

Bei der Bargeldzahlung benötigt man kein Konto. Hier übergibt der Käufer Münzen oder Banknoten an den Verkäufer. Der Käufer kann aber auch mit dem Postservice zahlen oder mit Hilfe eines Wertbriefs.

Zahlungsart

unmittelbar, persönlich oder durch eine dritte Person.

Halbbare Zahlung

Bei der halbbaren Zahlung benötigt der Käufer oder der Verkäufer ein Konto. Hierbei zahlt der Käufer am Bankschalter bar auf das Konto des Verkäufers, wobei der Verkäufer eine Gutschrift auf sein Konto erhält oder der Verkäufer erhält einen auf das Konto des Käufers lautenden Barscheck.

Zahlungsart

Barscheck, Zahlschein, bei Postbankkonto auch Postnachnahme.

Bargeldlose Zahlung

Bei der bargeldlosen Zahlung besitzen Käufer und Verkäufer ein Konto. Der Käufer überweist (per EC / Bankcard, Verrechnungsscheck, Wechsel) Geld von seinem Konto auf das des Verkäufers (Käuferkonto wird belastet und Verkäuferkonto erhält Gutschrift oder eine Lastschrift).

Zahlungsart

Überweisung, Verrechnungsscheck, EC-Karte, Kreditkarte, electronic Banking, Wechsel.

Häufigkeitsverteilung

In Wirtschaft und Verwaltung ist der beleglose Zahlungsverkehr vorherrschend, da er effizient handhabbar ist. In Deutschland, Österreich und der Schweiz überwiegt bei den von Privathaushalten getätigten Zahlungen nach wie vor der bare Zahlungsverkehr. Allerdings lässt sich eine kontinuierliche Zunahme des bargeldlosen Zahlungsverkehrs über Debit- und Kreditkarten beobachten und zur Begleichung größerer Summen ist die Überweisung üblich.

In den Vereinigten Staaten und Kanada ist die Verwendung von Bargeld auch von Privathaushalten in vielen Fällen unüblich. Ein vollkommener Verzicht auf den Einsatz von Bargeld ist aufgrund der derzeit für bargeldlose Zahlung noch benötigten technischen Infrastruktur (Auslesegerät und Internetzugang oder zumindest eine mechanische Vorrichtung zum Übertragen der Hochprägung auf Papier) kaum möglich.

Allerdings erforschen Finanzunternehmen wie MasterCard oder VISA die Möglichkeiten kontaktloser Zahlungsmedien, die den bargeldlosen Zahlungsverkehr schneller, jedoch nicht unabhängig von technischer Infrastruktur machen sollen.

Dokumentation

In aller Regel wird jeder Zahlungsverkehr dokumentiert, im Rahmen einer privaten oder kaufmännischen Buchführung über Kontoauszüge. Außerdem ist jeder Vorgang auf Papier oder Daten belegt, dies muss nicht ein Überweisungsträger oder ein Kontoauszug sein, sondern kann auch eine Abrechnung sein. Man unterscheidet dabei zwischen dem beleghaften (Papier) und dem beleglosen Zahlungsverkehr.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zahlungsverkehr — Zah|lungs|ver|kehr 〈m. 1; unz.〉 Gesamtheit aller Vorgänge u. Einrichtungen, die mit Zahlungen zusammenhängen, Geldverkehr ● barer, bargeldloser Zahlungsverkehr * * * Zah|lungs|ver|kehr, der <o. Pl.>: Geldverkehr: im bargeldlosen Z. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Zahlungsverkehr — 1. Begriff: Summe aller Zahlungsvorgänge zwischen Wirtschaftssubjekten innerhalb einer Volkswirtschaft (nationaler Zahlungsverkehr) oder zwischen verschieden Volkswirtschaften, d. h. unterschiedlichen Währungsgebieten (⇡ Auslandszahlungsverkehr) …   Lexikon der Economics

  • Zahlungsverkehr — der Zahlungsverkehr (Aufbaustufe) alle Übertragungen von Zahlungsmitteln zwischen Wirtschaftssubjekten Beispiel: Heute wurde ein neues Abkommen über den Warenaustausch und Zahlungsverkehr unterzeichnet …   Extremes Deutsch

  • Zahlungsverkehr — Za̲h·lungs·ver·kehr der; nur Sg; die Bewegung von Geld von einem Besitzer zum nächsten <der bargeldlose Zahlungsverkehr> || K: Barzahlungsverkehr …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Zahlungsverkehr — Zah|lungs|ver|kehr …   Die deutsche Rechtschreibung

  • halbbarer Zahlungsverkehr — ⇡ Zahlungsverkehr unter teilweiser Verwendung von Bargeld; Zwischenstufe zwischen dem baren (⇡ Barzahlung) und unbaren Zahlungsverkehr (⇡ bargeldloser Zahlungsverkehr). H.Z. liegt vor, wenn der Zahlungspflichtige oder Zahlungsempfänger einer… …   Lexikon der Economics

  • gebundener Zahlungsverkehr — Zahlungsverkehr, dessen Abwicklung aufgrund des ⇡ Zahlungsabkommens zwischen zwei Ländern an die im Abkommen vereinbarte(n) Währung(en) gebunden ist …   Lexikon der Economics

  • Unbarer Zahlungsverkehr — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Der Bargeldlose Zahlungsverkehr bezeichnet das Übertragen von Zahlungsmitteln ohne Bargeld. Im unbaren Zahlungsverkehr… …   Deutsch Wikipedia

  • Bargeldloser Zahlungsverkehr — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Der Bargeldlose Zahlungsverkehr bezeichnet das Übertragen von Zahlungsmitteln ohne Bargeld. Im unbaren Zahlungsverkehr… …   Deutsch Wikipedia

  • Internationaler Zahlungsverkehr — bezeichnet die Übertragung von Zahlungsmitteln über Ländergrenzen hinweg. Der internationale Zahlungsverkehr hat durch die Einführung des „Euro“ den Kauf von Sorten und dadurch auch den Außenhandel erheblich entlastet. Ebenso die Tatsache, dass… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”