Özcan Mutlu

Özcan Mutlu
Özcan Mutlu (2006)

Özcan Mutlu (* 10. Januar 1968 in Kelkit, Türkei) ist ein deutscher Politiker und Parteimitglied der Grünen. Er ist bildungspolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Leben

Mutlu lebt seit 1973 in Berlin-Kreuzberg und erhielt 1990 die deutsche Staatsangehörigkeit. Er absolvierte eine Ausbildung zum Informationselektroniker an der TU Berlin von 9/1985 bis 2/1989. Im Anschluss begann er ein Studium von 1989 bis 1993 an der Technischen Fachhochschule Berlin (TFH) im Fachbereich Elektrotechnik und wurde zum Dipl.-Ing. (FH) der Nachrichtentechnik. Ein Praktikum verknüpfte er 1992 mit einem Auslandsaufenthalt in Omaha (USA). Danach schloss sich eine berufliche Tätigkeit als Planungsingenieur in einem Telekommunikationsunternehmen von 1993 bis 1999 an.

Wirken

1990 wurde er Mitglied bei Bündnis 90 / Die Grünen. 1992 wurde er für die Grünen in die Kreuzberger Bezirksverordnetenversammlung gewählt, 1999 und 2006 holte er ein Direktmandat und vertrat den Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg 3 im Berliner Abgeordnetenhaus. Mutlu wurde 1999 zum bildungspolitischen Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen gewählt. Bis 2006 war er außerdem Mitglied des Innenausschusses, wo er für Integration und Migrationspolitik zuständig war. Seit der Abgeordnetenhauswahl 2006 ist Mutlu stattdessen Mitglied im Ausschuss Europa- und Bundesangelegenheiten, Berlin-Brandenburg und Medien (stellv. Ausschussvorsitzender) und ist zuständig für die Europa- und Türkeipolitik seiner Fraktion. Bei der Bundestagswahl 2009 wurde er durch seine Partei auf Platz 4 der Landesliste nominiert, verpasste jedoch den Einzug in den Bundestag.

Mitgliedschaften

Weblinks

 Commons: Özcan Mutlu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Özcan Mutlu — (2010) Özcan Mutlu (born on January 10, 1968) in Kelkit, Turkey, is a Turkish German Green Party politician. He is the Green Party’s Spokesman for education policy in the Berlin House of Representativ …   Wikipedia

  • Özcan — ist ein männlicher Vorname und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Özcan — (pronounced [øzdʒɑn]) is a Turkish male given name which also appears as a surname, it may refer to: Given name Özcan Buze, Turkish journalist Özcan Melkemichel, Swedish football manager Özcan Mutlu, Turkish German politician Özcan… …   Wikipedia

  • Mutlu — ist ein türkischer männlicher und weiblicher Vorname[1][2] sowie Familienname mit der Bedeutung „glücklich“ bzw. „ein glücklicher Mensch“.[3] Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträger 1.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Mutlu — may refer to: Given name Mutlu Dervişoğlu, Turkish footballer Mutlu Onaral, American singer Mutlu Topçu, Turkish footballer This page or section lists people that share the same given name. If an …   Wikipedia

  • Ne mutlu Türküm diyene — (English: How happy is the one who says I am Turk ) is a guiding principle of the Kemalist education system of the Republic of Turkey. Mustafa Kemal (Atatürk) used this phrase in his speech delivered for the 10th Anniversary of the Republic of… …   Wikipedia

  • Ne mutlu Türküm diyene — Der Leitsatz wird oft an Atatürk Denkmälern angebracht (Bahnhof Sirkeci, Istanbul, 2007) Ne mutlu Türküm diyene (dt.: Glücklich, wer sich Türke nennt) ist ein Leitsatz Atatürks, der in der Türkei bis heute vielfach Anwendung findet und in… …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg 3 — Staat Deutschland Bundesland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mun–Muz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hatin Sürücü — Hatun Aynur Sürücü (* 17. Januar 1982 in Berlin; † 7. Februar 2005 in Berlin) war eine Deutsche kurdischer Herkunft, die einem sogenannten Ehrenmord zum Opfer fiel. Sie wurde an einer Bushaltestelle in Berlin Tempelhof durch mehrere Kopfschüsse… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”