DRG H 02 1001

DRG H 02 1001
H 02 1001
Anzahl: 1
Hersteller: BMAG
Baujahr(e): 1929/1930
Ausmusterung: 1945
Achsformel: 2'C1' h3v
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 23.750 mm
Kleinster bef. Halbmesser: 140 m
Leermasse: 111,5 t
Dienstmasse: 115 t
Reibungsmasse: 60 t
Höchstgeschwindigkeit: 110 km/h
Indizierte Leistung: 2.600 PS
Kuppelraddurchmesser: 2.000 mm
Treibraddurchmesser: 2.000 mm
Laufraddurchmesser vorn: 1.250 mm
Laufraddurchmesser hinten: 850 mm
Zylinderanzahl: 3
ND-Zylinderdurchmesser: 220 mm
HD-Zylinderdurchmesser: 600 mm
Kolbenhub: 660 mm
Kesselüberdruck: 120 bar
Rostfläche: 2,4 m²
Tender: 2'2'T 32
Wasservorrat: 32 m³

Bei der H 02 1001 handelte es sich eine Hochdruck-Dampflokomotive die 1929/1930 nach dem System von Stephan Löffler gebaut wurde. Die Lokomotive wurde nach unbefriedigend verlaufenden Versuchen 1934 durch die Deutsche Reichsbahn an den Hersteller BMAG zurückgegeben und 1945 verschrottet.

Geschichte

An der TH Berlin-Charlottenburg entwickelte Professor Stephan Löffler (1877–1929) einen 120-atü-Hochdruckkessel. Die BMAG erwarb die Rechte an seinem Patent zur Verwendung bei Dampflokomotiven. Man erhoffte sich durch das Hochdrucksystem Kohleersparnisse von 42%. In Wildau installierte man den Hochdruckkessel auf dem Fahrgestell der 01 011.

Die gerade fertiggestellte Lok wurde bei der Weltkonferenz in Berlin 1930 einem Fachpublikum vorgestellt. Bei einer Versuchsfahrt durch das Lokomotiv-Versuchsamt Grunewald platzte ein Überhitzrohr, ohne dass dabei größerer Schaden entstand. Als problematisch erwiesen sich die undichten Kolbenringe und Stopfbuchsen der Hochdruckzylinder. Während der Versuchsfahrten kam es häufig zu Störungen, so dass die Lokomotive wiederholt abgeschleppt werden musste. Die Kohleersparnisse lagen nur bei 20% gegenüber der Regellokomotive.

Die DRG nahm die Lokomotive H 02 1001 nicht ab. Die Versuche wurden 1934 abgebrochen und die Lok an die Herstellerfirma zurückgegeben. Bis zum Sommer 1945 stand sie auf dem Betriebsgelände Wildau der BMAG, anschließend wurde sie verschrottet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DRG H 02 1001 — H 02 1001 Quantity: 1 Manufacturer: BMAG Year(s) of manufacture: 1929/1930 Retired: 1945 Axle arrangement: 2 C1 h3v Gauge: 1,435 mm Length over buffers: 23,750 mm …   Wikipedia

  • DRG-Baureihe T 18 — Nummerierung: DRG T 18 1001 DRG T 18 1002 Anzahl: 1 1 Hersteller: Krupp Maffei Baujahr(e): 1924 1926 Ausmusterung: 1940 1964 …   Deutsch Wikipedia

  • DRG-Baureihe T 18.10 — Nummerierung: DRG T 18 1001 DRG T 18 1002 Anzahl: 1 1 Hersteller: Krupp Maffei Baujahr(e): 1924 1926 Ausmusterung …   Deutsch Wikipedia

  • DRG-Baureihe ET 11 — Nummerierung: elT 1900–elT 1902 ET 11 01–03 Anzahl: 3 Hersteller: ET 11 01: ME, BBC ET 11 02 …   Deutsch Wikipedia

  • DRG Class 98.10 — Quantity 45 Number(s) 98 1001 98 1045 Manufacturer Krauss, Krauss Maffei Entered service 1929 1933 Retired 1957 1966 Wheel arrangement (Whyte) 0 8 2T …   Wikipedia

  • DRG-Baureihe 98.10 — Nummerierung: DRG 98 1001–1045 Anzahl: 45 Hersteller: Krauss, Krauss Maffei Baujahr(e): 1929–1933 Ausmusterung: 1957–1966 Bauart: D1 h2t Gattung …   Deutsch Wikipedia

  • DRG renumbering plan for steam locomotives — In 1922 the Deutsche Reichsbahn began to develop a renumbering plan to standardize the numbering of steam locomotives that had been taken over from the state railways (Länderbahnen). Its basis was the corresponding DRG classification system. The… …   Wikipedia

  • DRG-Baureihe 19.10 — DRB Baureihe 19.10 Nummerierung: 19 1001 Anzahl: 1 Hersteller: Henschel Baujahr(e): 1941 Achsformel: 1 Do1 Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 23.775 mm Dienstmasse …   Deutsch Wikipedia

  • DRG-Baureihe 13.10-12 — S 6 (Preußen) DRG Baureihe 13.10–12, PKP Pd 5 (im Bild) Nummerierung: DRG 13 1001–1286 Anzahl: 584 Hersteller: Linke Hofmann (330) Henschel (173) …   Deutsch Wikipedia

  • DRG-Baureihe 13.10–12 — S 6 (Preußen) DRG Baureihe 13.10–12, PKP Pd 5 (im Bild) Nummerierung: DRG 13 1001–1286 Anzahl: 584 Hersteller: Linke Hofmann (330) Henschel (173) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”