Tobias Dohrn

Tobias Dohrn

Tobias Dohrn (* 23. Dezember 1910 in Berlin; † 29. März 1990 in Köln) war ein deutscher Klassischer Archäologe. Sein Forschungsschwerpunkt war die Etruskologie.

Tobias Dohrn wurde 1937 bei Andreas Rumpf an der Universität zu Köln mit der Dissertation Die schwarzfigurigen etruskischen Vasen aus der zweiten Hälfte des sechsten Jahrhunderts promoviert. Dohrn wurde 1939 zum Kriegsdienst im Zweiten Weltkrieg eingezogen; die Assistentenstelle an der Universität zu Köln, die ihm 1940 angeboten wurde, konnte er erst nach Kriegsende antreten. Die Assistentenstelle hatte er bis 1953 inne. Bereits im März 1944 wurde er habilitiert. Nach dem Krieg wurde Dohrn 1951 zum außerplanmäßigen Professor ernannt und erhielt 1953 eine Diätendozentur, 1960 eine feste Professur. 1976 trat er in den Ruhestand.

Literatur

  • Horst Blanck, Stefan Steingräber (Hrsg.): Miscellanea archaeologica Tobias Dohrn dedicata, Rom, Giorgio Bretschneider 1982 (S. 7-9 Schriftenverzeichnis)
  • Horst Blanck, Stefan Steingräber: Tobias Dohrn. In: Studi Etrusci 57 (1990) S. 481-484
  • Horst Blanck: Tobias Dohrn. In: Gnomon 63 (1991) S. 286-287

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dohrn — ist der Familienname folgender Persönlichkeiten: Anton Dohrn (1840–1909), deutscher Zoologe Carl August Dohrn (1806–1892), deutscher Entomologe Georg Dohrn (1867–1942), deutscher Dirigent und Pianist Gerhard Dohrn van Rossum (* 1947), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Rumpf — (* 3. Dezember 1890 in Potsdam; † 22. Juni 1966 in Köln) war ein deutscher klassischer Archäologe. Frau Rumpf und ihre sechs Kinder im Esszimmer der Villa Rumpf, Potsdam, 1901, Lovis Corinth Eines der sechs Kinder de …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Klassischen Archäologen an der Universität zu Köln — In der Liste der Klassischen Archäologen an der Universität zu Köln werden alle Hochschullehrer gesammelt, die an der Universität zu Köln lehrten oder lehren. Das umfasst im Regelfall alle regulären Hochschullehrer, die Vorlesungen halten durften …   Deutsch Wikipedia

  • Dietrich Boschung — (* 1956) ist ein Schweizer Klassischer Archäologe. Lebenslauf Dietrich Boschung wurde 1956 geboren. Er promovierte 1983 in Bern (bei Hans Jucker) mit einer Arbeit zu den Grabaltären aus den Nekropolen Roms. 1983 und 1984 war er Hochschulassistent …   Deutsch Wikipedia

  • Henner von Hesberg — (* 24. Dezember 1947 in Lüneburg) ist ein deutscher Klassischer Archäologe. Henner von Hesberg studierte von 1968 bis 1975 in Bonn, Marburg und Würzburg Klassische Archäologie, Alte Geschichte, Klassische Philologie und Kunstgeschichte. Er wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Henning Wrede — 2011 Henning Wrede (* 8. November 1939 in Frankfurt (Oder)) ist ein deutscher klassischer Archäologe. Nach der Promotion 1968 an der Universität Frankfurt am Main mit der Arbeit Die spätantike Hermengalerie von Welschbillig. Untersuchung zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Horst Blanck — (* 14. November 1936 in Krefeld; † 31. März 2010 in Cerveteri) war ein deutscher Klassischer Archäologe. Horst Blanck studierte Klassische Archäologie, Alte Geschichte, Klassische Philologie sowie Vor und Frühgeschichte an der Universität zu Köln …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Etruskologen — In dieser Liste werden Etruskologen gesammelt, die für dieses Fach habilitiert wurden, als Autoren relevant sind oder andere bedeutende Beiträge zur Etruskologie geleistet haben. Etruskologen sind zum Teil Archäologen, zum Teil Philologen oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Fischer (Archäologe) — Thomas Fischer (* 25. September 1949 in Esslingen) ist ein deutscher Provinzialrömischer Archäologe. Fischer studierte von 1972 bis 1978 Provinzialrömische Archäologie, Vor und Frühgeschichte, Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte und… …   Deutsch Wikipedia

  • Tyche — von Antiochia, ein Werk des Eutychides, im Vatikan …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”