Der letzte Zeuge

Der letzte Zeuge
Seriendaten
Originaltitel Der letzte Zeuge
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Produktionsjahr(e) 1998–2007
Länge 40–45 Minuten
Episoden 73
Idee Gregor Edelmann
Musik Günther Fischer
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
1998 auf ZDF
Besetzung
Nebenfiguren

Der letzte Zeuge ist eine Krimiserie, die vom Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) zwischen 1998 und 2007 ausgestrahlt wurde.

Sie handelt nicht wie üblich von einem oder zwei Kriminalkommissaren, sondern von einem Gerichtsmediziner, Dr. Robert Kolmaar, verkörpert von Ulrich Mühe. Ständige Begleiter der in Berlin angesiedelten Episoden sind seine Kollegin Dr. Judith Sommer (gespielt von Gesine Cukrowski) und sein Freund, Kriminalhauptkommissar Johannes „Joe“ Hoffer, Leiter der 2. Mordkommission des Berliner Landeskriminalamtes, verkörpert von Jörg Gudzuhn.

In Nebenrollen spielten Theresa Scholze als Kolmaars Tochter Anna, Hoffers Assistenten Wolfgang Hölzermann (Andreas Maria Schwaiger, 1998–2002), Max Kolditz (Markus Majowski, 2000–2006) und Etzel Hanisch (Daniel Krauss, 2004–2007), Sektionsgehilfe Fred Schröder (Volker Ranisch), die Staatsanwälte Dr. Harald Sänger (Leonard Lansink) und Dr. Tanja Rose (Claudia Messner), der Leiter des Institutes für Gerichtsmedizin, Prof. Dr. Sigmar Bondzio (Dieter Mann) sowie dessen Sekretärin Ulla Grünbein (Renate Schroeter), genannt „Grünbeinchen“.

In der letzten Staffel (2007) gab es Unterstützung am Obduktionstisch: Dr. Nadja Heron (Lavinia Wilson), die Dr. Kolmaar nicht nur bei ungeklärten Morden zur Seite stand. Auch Kommissar Hoffer erhielt einen neuen Kollegen, Kriminaloberkommissar Jockel Löw (Dominique Horwitz).

Die einzelnen Folgen dauerten zwischen 40 und 45 Minuten. Die Serie lebte nicht allein von dem genretypischen „Whodunit“ (etwa: „Wer war's?“), sondern von der Authentizität der Figuren und den privaten Liebesverwicklungen der Figuren Robert Kolmaar und Judith Sommer.

Die Musik zur Serie komponierte Günther Fischer. Die Bücher schrieb überwiegend Gregor Edelmann, Regie führte in fast allen Folgen Bernhard Stephan.

Alle 73 Folgen, verteilt auf neun Staffeln, wurden auf DVD veröffentlicht.

Nach dem Tod von Hauptdarsteller Mühe erklärten im November 2007 sowohl Gesine Cukrowski[1] als auch Jörg Gudzuhn[2], für weitere Folgen nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Das ZDF rückte dennoch erst im Juli 2008 offiziell von einer Fortsetzung ab und gab so die Einstellung der Serie bekannt.[3]

Auszeichnungen

  • 1998 Telestar „Förderpreis als beste Nachwuchsschauspielerin“ für Theresa Scholze
  • 1998 Telestar für Ulrich Mühe
  • 1999 Deutscher Fernsehpreis „Bestes Drehbuch“ für Gregor Edelmann
  • 2005 Deutscher Fernsehpreis „Bester Schauspieler in einer Serie“ für Ulrich Mühe
  • 2005 Bayerischer Fernsehpreis „Bestes Drehbuch und Bester Schauspieler in einer Serie“ für Gregor Edelmann und Ulrich Mühe

Quellen

  1. „Die letzte Zeugin“, sueddeutsche.de, 2. November 2007
  2. Fortsetzung der ZDF-Serie „Der letzte Zeuge" gefährdet“, tagesspiegel.de, 27. November 2007
  3. „Ulrich Mühes Fußstapfen sind zu groß“, Berliner Morgenpost, 28. Juli 2008

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Der letzte Zeuge — Country of origin Germany Der letzte Zeuge is a German television series. See also List of German television series External links Der letzte Zeuge at the Internet Movie Database …   Wikipedia

  • Der letzte Zeuge —    Voir Le Dernier Témoin …   Dictionnaire mondial des Films

  • Der einzige Zeuge — Filmdaten Deutscher Titel Der einzige Zeuge Originaltitel Witness Produkti …   Deutsch Wikipedia

  • Der letzte Tag eines Verurteilten — ist ein Roman von Victor Hugo. Er wurde 1829 unter dem Namen Le dernier jour d un condamné veröffentlicht. Wie in vielen seiner Werke zeigt Victor Hugo auch hier deutlich seine Einstellung gegen die Todesstrafe. Die Handlung Wie der Titel verrät …   Deutsch Wikipedia

  • Der letzte Tango in Paris — Filmdaten Deutscher Titel Der letzte Tango in Paris Originaltitel Ultimo tango a Parigi …   Deutsch Wikipedia

  • Der letzte der Bounty Killer — Filmdaten Deutscher Titel: Mannaja – Das Beil des Todes Originaltitel: Mannaja Produktionsland: Italien Erscheinungsjahr: 1977 Länge: 92 Minuten Originalsprache: Italienisch …   Deutsch Wikipedia

  • Der Untergang — Filmdaten Originaltitel Der Untergang …   Deutsch Wikipedia

  • Der Untertan (Film) — Filmdaten Deutscher Titel Der Untertan Produktionsland DDR …   Deutsch Wikipedia

  • Der Kreis der Dämmerung — ist eine vierteilige Romanserie (Tetralogie) des deutschen Autors Ralf Isau. Darin versucht der zwölfköpfige Kreis der Dämmerung während des 20. Jahrhunderts die Menschheit zu vernichten, um danach ein neues, reines Menschengeschlecht zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Der seltsame Mister Quin — (Originaltitel The Mysterious Mr. Quin) ist eine Sammlung von Kurzgeschichten von Agatha Christie, die erstmals am 4. April 1930 im Vereinigten Königreich bei William Collins Sons [1] und später im selben Jahr in den USA bei Dodd, Mead and… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”