FH Zwickau

FH Zwickau

Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Westsächsische Hochschule Zwickau
Logo
Gründung 1897
Trägerschaft staatlich
Ort Zwickau
Bundesland Sachsen
Staat Deutschland
Leitung Rektor Karl-Friedrich Fischer, Kanzler Joachim Körner
Studenten 4.912 (WS 2008/2009)
Website www.fh-zwickau.de

Die Westsächsische Hochschule Zwickau (kurz: WHZ) ist eine Hochschule in Südwestsachsen mit Standorten in Zwickau, Reichenbach im Vogtland, Schneeberg und Markneukirchen. Ihr internationaler Name ist „West Saxon University of Applied Sciences“.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Zwickau war über Jahrhunderte bekannt für humanistische und technische Bildung in Sachsen. Daher reichen die Wurzeln der Hochschule bis 1290 zurück zu einer Lateinschule und im wesentlichen ins 15. Jahrhundert in die Zeit des Naturforschers und Humanisten Georgius Agricola. Agricola war von 1519 bis 1522 als Lehrer und Rektor an der Griechisch- und Lateinschule Zwickau tätig.

Im Sog der Ausweitung des sächsischen Steinkohlenbergbaues im 19. Jahrhundert hatte sich in Zwickau ein bedeutender Maschinenbau für die ortsansässige Industrie entwickelt und einen hohen Stand an Wissen und Können der technischen und naturwissenschaftlichen Disziplinen in der Region zusammengezogen. Für die stürmische industrielle Entwicklung reichte eine Weitergabe von Fachwissen in den Betrieben und Meisterstuben nicht mehr aus. Die aufstrebende Industrie der Region drängte auf Bildungseinrichtungen, die den wachsenden Bedarf an Ingenieuren und Technikern befriedigen konnten. Im Jahre 1828 wurde eine Sonntagsschule für Gewerbetreibende eröffnet, 1862 begann die Bergschule in Zwickau mit der technischen Ausbildung für den Steinkohlenbergbau, und 1897 wurde die Ingenieurschule Zwickau mit dem Anspruch „allen Zweigen der Industrie bestens vorgebildete, selbständig arbeitende Betriebsingenieure, Konstrukteure und technische Kräfte zur Verfügung zu stellen“ gegründet. Ab dem Jahre 1949 wurde aus der Ingenieurschule die Bergingenieurschule Zwickau. Dieser Name hielt nicht lange – 1965 wurde kurzfristig umfirmiert in Ingenieurschule Zwickau für Maschinenbau und Elektrotechnik Zwickau, um dann 1969 nur noch Ingenieurhochschule Zwickau zu heißen. Die Namensgebung der Hochschule war aber damit noch nicht beendet, denn über einen kurzen Zwischenstopp als Technische Hochschule Zwickau folgte im Jahre 1992 die Hochschule für Technik und Wirtschaft Zwickau . Auch dieser Hochschulname hatte nur kurzen Bestand und wurde 1996 wieder geändert, um im Jahr 1997 100 Jahre Ingenieurausbildung in Zwickau als „Westsächsische Hochschule Zwickau “ zu feiern. Ein Jahr später feierte man auch 120 Jahre Angewandte Kunst Schneeberg und 150 Jahre Textiltechnik-Studium in Reichenbach als zugehörige Hochschulstandorte.

Solaranlage am Dr.-Friedrichs-Ring in Zwickau

Der zur Westsächsischen Hochschule Zwickau gehörende Fachbereich Angewandte Kunst in Schneeberg bildet Gestalter für Kunsthandwerk und Design in den Studiengängen Holzgestaltung, Modedesign, Textildesign, Textilkunst und Musikinstrumentenbau aus. Im Hochschulteil Reichenbach erfolgt die Ausbildung im Studiengang Textil- und Ledertechnik. Mit den Studienrichtungen Management und Textilherstellung, Marketing und Konfektion/Lederverarbeitung sowie Textile Baustoffe stellt er sich den Ansprüchen moderner Textilindustrie. Hier ist auch der Studiengang Architektur mit dem gleichnamigen Fachbereich angesiedelt.

Die Ausbildungspalette der Westsächsischen Hochschule Zwickau wurde in den letzten Jahren auch durch die Studiengänge Languages and Business Administration sowie Pflegemanagement erweitert. Damit wurde die neben Technik und Wirtschaft dritte Profillinie sozial-geisteswissenschaftlicher Prägung verstärkt, die bereits mit der angewandten Kunst angelegt wurde.

Die Zwickauer Fachhochschule pflegt vielfältige Beziehungen zu ausländischen Hochschulen im Rahmen verschiedener europäischer Programme sowie in bilateraler Zusammenarbeit. Diese Kontakte gestalten sich praktisch durch den Austausch von Lehrkräften und Studenten im Rahmen von Lehr-, Studien- und Forschungsprojekten. So bietet die Fachhochschule ihren Studenten und Absolventen Möglichkeiten, Studienabschnitte im Ausland zu absolvieren, auch verbunden mit internationalen Studienabschlüssen wie z. B. Bachelor, Master, Doppeldiplom oder Euro-Zertifikat.

Fakultäten und Zentrale Einrichtungen

Fakultäten

  • Maschinenbau und Kraftfahrzeugtechnik
  • Elektrotechnik
  • Physikalische Technik / Informatik
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Angewandte Kunst
  • Architektur
  • Gesundheits- und Pflegewissenschaften
  • Sprachen

Zentrale Einrichtungen

  • Zentrum für Kommunikationstechnik und Informationsverarbeitung (ZKI)
  • Hochschulbibliothek
  • Hochschularchiv
  • Hochschulsport
  • Zentrum für neue Studienformen

Weitere Einrichtungen

  • Forschungs- und Transferzentrum e.V. (FTZ e.V.)
  • Institut für Produktionstechnik
  • Institut für Kraftfahrzeugtechnik
  • Institut für Oberflächentechnologien und Mikrosysteme
  • Institut für Management und Information
  • Institut für Betriebswirtschaft
  • Hochschulverein Mentor e.V.
  • Verein zur Förderung der FH-Ausbildung im Vogtland
  • Verein zur Förderung MBK
  • Hochschulchor
  • SAXEED

Fernstudium (Aufbaustudium)

  • Aufbaustudiengang Umwelttechnik und Recycling
  • Aufbaustudiengang Wirtschaftsingenieurwesen
  • Aufbaustudiengang Wirtschaftsinformatik

Studentische Organisationen

  • Studentenrat
  • Studentenclub 013 e.V.
  • Studentenclub Tivoli e.V.
  • Studentenclub Collage e.V.
  • Studenten Initiative Siemens Sachsen e.V. (SISS)

Weblinks

50.71601111111112.4944861111117Koordinaten: 50° 42′ 58″ N, 12° 29′ 40″ O


Wikimedia Foundation.

Поможем написать реферат

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zwickau Hauptbahnhof — Zwickau (Sachs) Hbf Empfangsgebäude des Zwickauer Hauptbahnhofes Daten Kategorie 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Zwickau — L hôtel de ville de Zwickau …   Wikipédia en Français

  • Zwickau — Zwickau, 1) Hauptstadt der gleichnamigen sächs. Kreis und Amtshauptmannschaft, an der Zwickauer Mulde, 267 m ü. M., ist in ihrem ältern Teil unregelmäßig gebaut und von altertümlichem Aussehen. Unter den 9 Kirchen (worunter eine Methodisten und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zwickau — Zwickau, 1) Kreis od. Kreisdirectionsbezirk des Königreichs Sachsen, gebildet 1835 aus dem ehemaligen Voigtländischen Kreise u. dem größten Theile des Erzgebirgischen Kreises, grenzt an die Kreise Leipzig u. Dresden, ferner an Böhmen, Baiern,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • ZWICKAU — ZWICKAU, city in saxony , Germany. Documentary evidence points to the presence of Jews in the first half of the 14th century. In 1308 Margrave Frederick promised to maintain the privileges of both burghers and Jews. Documents dating from 1330… …   Encyclopedia of Judaism

  • Zwickau-Lengenfeld-Falkensteiner Eisenbahn — bezeichnet: eine frühere Eisenbahngesellschaft, siehe Zwickau Lengenfeld Falkensteiner Eisenbahn Gesellschaft deren Strecke zwischen Zwickau und Falkenstein/Vogtl., siehe Bahnstrecke Zwickau–Falkenstein Diese Seite i …   Deutsch Wikipedia

  • Zwickau (Begriffsklärung) — Zwickau bezeichnet Zwickau, Stadt in Sachsen, Deutschland Cvikov, Stadt im Okres Česká Lípa, Tschechien Zvíkov, Gemeinde im Okres Český Krumlov, Tschechien Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unt …   Deutsch Wikipedia

  • Zwickau — Zwickau, Amtsstadt in der sächs. Kreish. Z. (2548 qkm, 1900: 727.529, 1905: 799.204 E.), an der Zwickauer Mulde, am Fuße des Erzgebirges, (1900) mit Marienthal und Eckersbach 64.349 (1905: 68.472) E., Garnison, Land , Amtsgericht,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zwickau [2] — Zwickau, Stadt in Böhmen, (1900) 6020 E.; Baumwollwarenfabrikation, Färberei …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zwickau — Zwickau, Hauptstadt des von ihr genannten sächs. Kreisdir. Bezirks, an der Zwickauer Mulde, durch eine Zweigbahn mit der bayer. sächs. Staatseisenbahn verbunden, sehr gewerbsame Stadt mit 16000 E., goth. Kirche, Gymnasium, Zuchthaus (im Schlosse… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Zwickau — es una ciudad alemana, en el estado federado de Sajonia, situada en un valle al pie del Erzgebirge, en la orilla izquierda del Zwickauer Mulde. Se encuentra a 130 kilómetros al sudoeste de Dresde, al sur de Leipzig y al sudoeste de Chemnitz. Su… …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”