Garage

Garage
Garagen mit vorgelagertem Carport

Eine Garage ist eine abschließbare überdachte und durch feste Wände (mit Garagentor) umschlossene Abstellmöglichkeit für Fahrzeuge, meist Pkws. Das Wort stammt, wie das verwandte „gare“ (Bahnhof), aus dem Französischen und bedeutet „sicher verwahren“.

Eine Garage soll vor Diebstahl ebenso schützen wie vor Witterungseinflüssen und wird oft auch zur Lagerung von Werkzeug und als Reparaturplatz genutzt.

Im Gegensatz zur Garage ist der Carport als Abstellplatz zwar überdacht, aber zumindest nach einer Seite hin offen und bietet somit keinen Diebstahlschutz.

Eine geschlossene Garage kann jedoch den Nachteil haben, dass Feuchtigkeit nicht so gut abgeführt werden kann wie bei einem Carport. Die Rostgefahr und ein damit einhergehender vorzeitiger Wertverlust kann also für ein Fahrzeug in einer Garage größer sein als in einem Carport.

Bei den Garagen lassen sich Einzelgaragen und Großgaragen unterscheiden. Während bei einer Einzelgarage das Fahrzeug seinen eigenen abschließbaren Raum besitzt, dient die Großgarage zur Aufnahme mehrerer Fahrzeuge. Einige Großgaragentypen bieten jedoch durch Rolltor und Gitter zwischen einzelnen Stellplätzen ebenfalls die Möglichkeit, ein Fahrzeug separat einzuschließen. Teilweise werden Großgaragen auch mit Kameras überwacht.

Eine Garagenanlage, die von mehreren Besitzern benutzt wird, bezeichnet man als Gemeinschaftsgarage.

Im Oktober 2007 wurde der "Deutscher Garagenverband e. V." gegründet. Vereinszweck ist laut Satzung die "Förderung der Wissensgewinnung über Garagen sowie Information der Öffentlichkeit über die Herstellung, bauartbedingten Unterschiede, Einsatzzwecke und Nutzungsmöglichkeiten (Öffentlichkeitsarbeit)".

Inhaltsverzeichnis

Andere Bedeutung

In der Schweiz bezeichnet die Garage auch eine Autowerkstatt, der Betreiber wird Garagist genannt.

Garagenvarianten

  • Beton-Fertiggarage
  • Fertiggarage aus Stahl oder Aluminium
  • gemauerte Garage
  • Einzelgarage: Stellplatz für ein Fahrzeug
  • Doppelgarage: hier können zwei PKW nebeneinander parken
  • Duplexgarage oder Doppelstockgarage: hier können zwei PKW übereinander parken
  • Großraumgarage: für LKW oder Wohnmobil ausgelegte Garage
  • Erddruckgarage: muss von der Statik her so ausgelegt sein, dass Wände und/oder Dach die Last auch nasser Erde tragen können; zudem muss sie gegen Feuchtigkeit isoliert sein.
  • Unterflurgarage: eingeschossige Erddruckgarage, die z. B. in einen Hang eingebaut werden kann oder als komplett unterirdischer Parkplatz eingebaut wird. Ihr Dach kann so als Gartenfläche oder Terrasse genutzt werden.[1]
  • Tiefgarage: unterirdische Garage mit mehreren Stellplätzen
  • Reihengarage: in Modulbauweise werden mehrere Garagen mit dünnen Zwischenwänden nebeneinander gebaut
  • Parksysteme
  • Parkhaus
  • Carport:

Garagendach

Selbst für Betonfertiggaragen gibt es unterschiedliche Dachformen, damit die Garage an die Optik des Hauses angepasst werden kann, z. B.

Viele Städte sehen beim Bau von Garagen oder Carports zwingend eine Dachbegrünung vor, zum einen für ein verbessertes Regenwassermanagement, zum anderen als Ausgleich für die zunehmende Versiegelung der Landschaft.[2]

Garagentor

Es gibt verschiedene Formen von Garagentoren:

Garagentore werden heute meist mit einem Torantrieb ausgestattet, damit sie sich z. B. per Fernbedienung aus dem Auto heraus bequemer öffnen lassen.

Baurecht in Deutschland

Baurechtlich wird die Ausführung und der Betrieb von Garagen in Deutschland in den Verordnungen über den Bau und Betrieb von Garagen (Garagenverordnung, GaragenVO) der einzelnen Bundesländer geregelt.

In der Muster-Garagenverordnung des Bundes (M-GarVO) [3] ist unter anderem festgelegt:

Es sind Garagen mit einer Nutzfläche

  • bis 100 m² Kleingaragen,
  • über 100 m² bis 1000 m² Mittelgaragen,
  • über 1000 m² Großgaragen.

Offene Garagen sind Garagen, die unmittelbar ins Freie führende Öffnungen in einer Größe von mindestens einem Drittel der Gesamtfläche der Umfassungswände haben.

Die Stellplatzgröße beträgt mindestens 5 m Länge und 2,3 m Breite (links und rechts weitere Parkplätze) bzw. 2,5 m Breite. Ebenso werden Zufahrtsgrößen, Kurvenradien, Fahrgassen usw. festgelegt.

DIe M-GarVO regelt auch die Lagerung von brennbaren Stoffen: So dürfen z. B. in Kleingaragen bis zu 200 l Dieselkraftstoff und bis zu 20 l Benzin in dicht verschlossenen, bruchsicheren Behältern aufbewahrt werden.[4]

Wenn Garagen in der Nähe der Grundstücksgrenzen oder direkt auf die Grundstücksgrenze gebaut werden, gilt das Grenzbaurecht. Unter bestimmten Größenvoraussetzungen erlaubt das Grenzbaurecht, sogar ohne die Zustimmung des Nachbarn Garagen direkt auf die Grundstücksgrenze zu bauen. Die Größenvorgaben unterscheiden sich je nach Bundesland bzw. Landesbauordnung.

Geschichte

Die weltweit erste für ein Kraftfahrzeug eigens geplante Garage ließ Carl Benz im Jahre 1910 in Ladenburg errichten.[5]

Literatur

  • Anton Pech u.a.: Parkhäuser - Garagen: Grundlagen, Planung, Betrieb. 2., überarb. Aufl. Springer, Wien/New York 2009, ISBN 978-3-211-89238-1.

Weblinks

 Commons: Garage – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. vgl. Fertiggarageninfo
  2. vgl. Wolfgang Fabry: Öffentlich-rechtliche Aspekte der Dachbegrünung.
  3. siehe Webseite Bauministerkonferenz
  4. Muster-Garagenverordnung Teil III, §18, 3.
  5. Jürgen Herrmann: Älteste geplante Auto-Garage der Welt in Ladenburg. In: Internetpräsenz der Rhein-Neckar-Industriekultur e.V. Abgerufen am 9. Oktober 2011.

Wikimedia Foundation.

Нужно решить контрольную?
Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Garage — (de) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • garage — [ garaʒ ] n. m. • 1865; autre sens 1802; de garer 1 ♦ Rare Action de garer (un véhicule). Ch. de fer Action de garer (des wagons) à l écart de la voie principale. VOIE DE GARAGE : voie se détachant de la voie principale par un aiguillage, où l on …   Encyclopédie Universelle

  • Garage — may refer to:;Clothing: *Garage (clothing), US/Canadian retailer for girls.;Vehicles: *Automobile repair shop, where vehicles are serviced and repaired. *Parking and storage : **Parking garage, a building serving as a public parking facility.… …   Wikipedia

  • Garage — Sf std. (20. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. garage m., einer Ableitung von frz. garer in eine sichere Verwahrstelle bringen , aus prov. garar achtgeben, bewahren , entweder mit Übergang von w zu g aus g. * war ō beachten (wahren) oder zu l. * …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Garage — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Werkstatt Bsp.: • Der Wagen ist in der Garage. • Es hat eine Garage. • Sein Auto steht nachts in der Garage …   Deutsch Wörterbuch

  • Garage — Garage: Die Bezeichnung für »Raum, Gebäude zum Abstellen von Kraftfahrzeugen« ist eine Entlehnung des 20. Jh.s aus gleichbed. frz. garage. Wie frz. gare »Bahnhof« ist auch garage eine Bildung zu frz. garer »in sichere Verwahrung bringen«, das… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Garage — Ga rage (g[.a] r[aum]zh or g[.a] r[aum]j or (Brit.) g[.a]r [asl]j), v. t. [imp. & p. p. {Garaged} (g[.a] r[aum]zhd , g[.a] r[aum]jd or g[.a]r [asl]jd); p. pr. & vb. n. {Garaging} (g[.a] r[aum]zh [i^]ng, g[.a] r[aum]j [i^]ng or g[.a]r… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • garage — /fr. ɡaˈʀaʒ/ [vc. fr., garage, da garer «porre al riparo»] s. m. inv. autorimessa, box (ingl.) □ autosilo …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • garage — ► NOUN 1) a building for housing a motor vehicle or vehicles. 2) an establishment which sells fuel or which repairs and sells motor vehicles. ► VERB ▪ put or keep (a motor vehicle) in a garage. ORIGIN French, from garer to shelter …   English terms dictionary

  • garage — [gə räzh′, gəräj′; ] Brit [ gar′äzh΄, gar′ij] n. [Fr < garer, to protect, preserve < Gmc, as in OHG waron, to watch over: for IE base see WARN] 1. a closed shelter for a motor vehicle or vehicles 2. a business establishment where motor… …   English World dictionary

  • Garage — Ga rage (g[.a] r[aum]zh or g[.a] r[aum]j or (Brit.) g[.a]r [asl]j), n. [F.] 1. an enclosed structure for housing or parking motor vehicles, especially automobiles. [Webster 1913 Suppl. +PJC] 2. (A[ e]ronautics) A shed for housing an airship or… …   The Collaborative International Dictionary of English

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”