Jules d'Anethan

Jules d'Anethan

Jules Joseph Baron d’Anethan (* 23. April 1803 in Brüssel; † 8. Oktober 1888 ebenda) war ein belgischer Staatsmann.

D’Anethan studierte die Rechte trat in den Staatsjustizdienst, wurde 1831 königlicher Prokurator, 1836 Generaladvokat am Appellhof in Brüssel, 1843 im klerikalen Ministerium Nothomb Justizminister und blieb dies auch unter van de Weyer und de Theux, bis 1847 die Liberalen ans Ruder kamen. Seit 1844 vertrat er Löwen in der Deputiertenkammer, wo er zur klerikalen Partei gehörte. Als diese bei den Wahlen im Juni 1870 wieder siegte, wurde d’Anethan mit der Bildung des klerikalen Ministeriums betraut, dessen Seele indes nicht er, sondern Jules Malou war. Als der Bankrott André Langrand-Dumonceaus die klerikale Partei und besonders einige Schützlinge d’Anethans, wie den Gouverneur von Limburg, Pieter de Decker, arg kompromittierte, musste d’Anethan mit seinem Ministerium im Dezember 1871 zurücktreten und wurde zum Gesandten beim päpstlichen Stuhl ernannt. Diesen Posten verlor er 1880, als die belgische Regierung die diplomatischen Beziehungen zum Vatikan abbrach. 1884 wurde er zum Präsidenten des Senats erwählt.

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jules d'Anethan — Mandats 15e chef de cabinet belge 2 juillet …   Wikipédia en Français

  • Jules d'Anethan — Jules Joseph, Baron d Anethan (23 April 1803 ndash;8 October 1888) was an Belgian Catholic Party politician.After serving as minister for Religion, Justice, and Foreign Affairs, D Anethan was named Prime Minister of Belgium by King Leopold II on… …   Wikipedia

  • Jules Joseph d'Anethan — Jules d Anethan Jules d Anethan 11e Chef de cabinet belge …   Wikipédia en Français

  • Jules Malou — Mandats 17e et 19e chef de cabinet belge 16 …   Wikipédia en Français

  • Jules Malou — Jules Edouard Xavier Malou (19 October 1810 July 1886) was a Belgian statesman, a leader of the clerical party.He was born at Ypres. He was a civil servant in the department of justice when he was elected to the Chamber of Deputies by his native… …   Wikipedia

  • Jules Joseph d'Anethan — Jules Joseph Baron d’Anethan (* 23. April 1803 in Brüssel; † 8. Oktober 1888 ebenda) war ein belgischer Staatsmann. D’Anethan studierte die Rechte trat in den Staatsjustizdienst, wurde 1831 königlicher Prokurator, 1836 Generaladvokat am Appellhof …   Deutsch Wikipedia

  • Jules Joseph d’Anethan — Jules Joseph Baron d’Anethan (* 23. April 1803 in Brüssel; † 8. Oktober 1888 ebenda) war ein belgischer Staatsmann. D’Anethan studierte die Rechte an der Reichsuniversität Löwen. Er trat in den Staatsjustizdienst, wurde 1831 königlicher… …   Deutsch Wikipedia

  • Anethan — ist der Name folgender Personen: Johann Heinrich von Anethan (1628–1693), Generalvikar und Weihbischof in Köln und Hildesheim Jules Joseph d’Anethan (1803–1888), belgischer Staatsmann Roland Paul Jean Marie d Anethan (1920–2002), belgischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Jules de Saint-Genois — Jules Ludger Dominique Ghislain baron de Saint Genois des Mottes Activités bibliothécaire …   Wikipédia en Français

  • Jules Bara — (* 3. August 1835 in Tournai; † 26. Juni 1900 in Sint Joost ten Node) war ein belgischer Staatsmann. Wissenschaftliche Arbeit Bara studierte Rechtswissenschaften, schloss das Studium mit der Promotion zum Dr. Jur. ab und arbeitete als Anwalt.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”