Juscelino Kubitschek de Oliveira

Juscelino Kubitschek de Oliveira
Juscelino Kubitschek

Juscelino Kubitschek de Oliveira (* 12. September 1902 in Diamantina MG; † 22. August 1976 in der Nähe von Resende) war von 1956–1961 Staatspräsident von Brasilien. Der Name Kubitschek ist die Eindeutschung des Namens seiner Mutter Julia Kubíček (1872–1971), die tschechischer Abstammung war.

Kubitschek studierte an der Universität von Minas Gerais Medizin und war nach Abschluss seines Studiums in Krankenhäusern in Paris, Wien, Berlin und als Chirurg in Brasilien tätig.

1933 wurde er in die brasilianische Abgeordnetenkammer gewählt. Nach einem Staatsstreich 1937 und der Einrichtung des faschistischen Estado Novo durch Getúlio Dornelles Vargas verlor Kubitschek seinen Sitz.

Im Jahre 1939 wurde er Bürgermeister von Belo Horizonte, der Hauptstadt von Minas Gerais. Von 1946 bis 1950 war er erneut Abgeordneter und danach, bis 1955 Gouverneur von Minas Gerais. 1956 wurde er als Kandidat einer Mitte-links-Koalition mit dem Slogan Fünfzig Jahre Fortschritt in fünf Jahren zum Staatspräsidenten von Brasilien gewählt.

Am 31. Januar 1956 wurde er als Präsident der Vereinigten Staaten von Brasilien vereidigt.

Seine fünfjährige Präsidentschaft war tatsächlich von Fortschritten geprägt. Sein größtes Projekt war die Gründung von Brasília, der neuen Hauptstadt in der bis dahin menschenleeren Mitte des Landes. Sie wurde am 21. April 1960 eingeweiht. Auch große Straßenprojekte wurden fertiggestellt und die Automobilindustrie Brasiliens wurde während der Präsidentschaft Kubitscheks gegründet. Es gab einen Wirtschaftsboom. Dieser wurde durch den Fall des Kaffeepreises auf dem Weltmarkt Mitte und Ende der 1950er Jahre jedoch stark gebremst. Unter Kubitscheks Präsidentschaft wuchs die Staatsverschuldung Brasiliens auf vier Milliarden US-Dollar an.

Kubitscheks Nachfolger wurde im Jahr 1961 der Populist Jânio Quadros. Als das Militär sich 1964 an die Macht putschte, wurde Kubitschek jegliches politisches Engagement untersagt. Kubitschek ging ins Exil und lebte dann in mehreren Städten Europas und Amerikas.

Er kehrte zwar nach Brasilien zurück, auf die Geschicke seines Landes konnte er jedoch keinen Einfluss mehr nehmen. Er wurde 1976 bei einem bis heute nicht geklärten Autounfall getötet. Dreißig Jahre später bereiteten die Regisseure Denis Carvalho, Vinicius Coimbra und Amora Mautner Kubitscheks Biografie für das brasilianische Fernsehen auf. In dem Mehrteiler JK (2006) spielt José Wilker den brasilianischen Präsidenten, während seine Ehefrau Sara von der Schauspielerin Marília Pêra porträtiert wird.

Auszeichnungen (Auswahl)

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Juscelino Kubitschek de Oliveira — Juscelino Kubitschek Juscelino Kubitschek Juscelino Kubitschek de Oliveira, (12 septembre 1902 à Diamantina MG 22 août 1976 à Resende RJ), Président de la République des États Unis du Brésil du 31 …   Wikipédia en Français

  • Juscelino Kubitschek de Oliveira — Infobox President name=Juscelino Kubitschek de Oliveira nationality=Brazilian term start=January 31, 1956 term end=January 31, 1961 predecessor=Nereu Ramos successor=Jânio Quadros birth date=birth date|1902|9|12|mf=y birth place=Diamantina, Minas …   Wikipedia

  • Juscelino Kubitschek — Senador de la República Federal de Brasil por Goiás 31 de enero – 25 de agosto de 1961 Presidente …   Wikipedia Español

  • Juscelino Kubitschek — Mandats 21e président de la République fédérative du Brésil 31 janvi …   Wikipédia en Français

  • Juscelino Kubitschek — de Oliveira (* 12. September 1902 in Diamantina, Minas Gerais; † 22. August 1976 bei Resende, Rio de Janeiro) war von 1956–1961 Staatspräsident von Brasilien. Der Name Kubitschek ist die Eindeutschung des Namens s …   Deutsch Wikipedia

  • Juscelino Kubitschek — de Oliveira (12 de septiembre 1902 22 de agosto 1976) Político y Presidente del Brasil (1956 1961). Nació en Diamantina, ciudad ubicada en el estado (provincia) de Minas Gerais, el Su padre, João César de Oliveira, fue cajero viajante, y su madre …   Enciclopedia Universal

  • Juscelino-Kubitschek-Brücke — 15.823611111111 47.829444444444 Koordinaten: 15° 49′ 25″ S, 47° 49′ 46″ W f1 …   Deutsch Wikipedia

  • Juscelino Kubitschek bridge — The Juscelino Kubitschek Bridge ( pt. Ponte Juscelino Kubitschek), also known as the President JK Bridge or just the JK Bridge, crosses Lake Paranoá in Brasília, D.F. It is named for Juscelino Kubitschek de Oliveira, former president of Brazil,… …   Wikipedia

  • KUBITSCHEK DE OLIVEIRA (J.) — KUBITSCHEK DE OLIVEIRA JUSCELINO (1902 1976) Né dans l’État brésilien de Minas Gerais, de famille pauvre, Kubitschek parvient à faire des études de médecine, puis, à venir en France pour se spécialiser en chirurgie. De retour au Brésil, il est… …   Encyclopédie Universelle

  • Kubitschek de Oliveira — (Juscelino) (1902 1976) homme politique brésilien. Président de la République (1956 1961), il créa Brasília …   Encyclopédie Universelle

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”