Linux Foundation

Linux Foundation
Linux Foundation
Typ Gemeinnütziges Konsortium
Gründung 21. Januar 2007
Sitz USA
Ursprung OSDL und FSG
Schwerpunkt Linux und quelloffene Software
Website www.linux-foundation.org

Die Linux Foundation ist ein Zusammenschluss der Open Source Development Labs (OSDL) und der Free Standards Group. Ziel des gemeinnützigen Konsortiums ist es, das Wachstum von Linux zu unterstützen und zu fördern. Die Linux Foundation fördert, beschützt und standardisiert Linux, indem sie einheitliche Mittel und Dienste anbietet, die von Projekten für Quelloffene Software benötigt werden, um erfolgreich mit proprietären Plattformen wie z. B. Windows zu konkurrieren.

Der Linux Foundation gehören rund 70 Mitglieder (Stand: Januar 2007) – aus den IT-Bereichen Hardware, Software, Netzwerk und Telekommunikation – an.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Am 21. Januar 2007 wurde die Linux Foundation, aus einem Zusammenschluss der „Open Source Development Labs“ (OSDL) und der „Free Standards Group“ gegründet.[1]

Im September 2009 traten der Linux Foundation der Mikroprozessor-Hersteller VIA Technologies,[2] der Mikroprozessor-Architekt ARM Limited[3] und der Software-Hersteller Citrix[4] – sowie weitere Mitglieder – bei.

Im August 2010 trat unter anderem der Software-Entwickler Qualcomm Innovation Center (QuIC) bei.[5]

Im Juli 2011 trat Toyota als erster großer Automobilhersteller der Linux Foundation bei. [6]

Aufgaben

Neben der Standardisierung sind der rechtliche Schutz von Open-Source-Entwicklern, die Bezahlung wichtiger Linux-Entwickler wie etwa Linus Torvalds,[7] die Bereitstellung eines neutralen Forums zur Zusammenarbeit zwischen Linux-Unternehmen und der Schutz und die Verwaltung der Marke Linux die Hauptaufgaben der Linux Foundation.

Arbeitsgruppen

Neben der bekanntesten Arbeitsgruppe, der Linux Standard Base, gibt es noch weitere Arbeitsgruppen, die sich mit einer Standardisierung beschäftigen. So arbeitet die Gruppe OpenI18n an einer Basis für die sprachliche Internationalisierung von Programmen und Distributionen, um diese später wiederum einfacher zu lokalisieren. Die Arbeitsgruppe OpenPrinting beschäftigt sich mit den Ansprüchen an professionelle Drucker-Lösungen wie Management, Verlässlichkeit, Sicherheit, Skalierbarkeit usw., während die Gruppe Accessibility Standards definiert, um den Zugang zu Linux-Systemen auch Menschen mit Behinderungen zu ermöglichen.

Andere, teilweise kleinere Arbeitsgruppen beschäftigen sich jeweils mit anderen Teilbereichen zum Gesamtthema Standardisierung von Linux.

Mitglieder

Informationstechnik Hardware Software Netzwerk und Telekommunikation

Weblinks

Einzelnachweise

  1. New Linux Foundation Launches – Merger of Open Source Development Labs and Free Standards Group (englisch) – Pressemitteilung bei der Linux Foundation, vom 21. Januar 2007
  2. a b Chiphersteller VIA wird Mitglied der Linux Foundation – Artikel bei Heise open, vom 8. September 2009
  3. a b ARM wird Mitglied der Linux Foundation – Artikel bei Heise online, vom 15. September 2009
  4. a b Citrix wird Mitglied der Linux Foundation – Artikel bei Golem.de, vom 18. September 2009
  5. a b Linux Foundation: Texas Memory Systems beigetreten – Artikel bei Golem.de, vom 16. August 2010
  6. Toyota Joins Linux Foundation (englisch) – Pressemitteilung bei der Linux Foundation, vom 5. Juli 2011
  7. Jim Zemlin about the Linux Foundation and the Future of the Linux Platform (englisch) – Artikel bei perspektive89.com, vom 28. Mai 2008
  8. a b c d Beitrittswelle bei der Linux Foundation – Artikel bei Golem.de, vom 7. April 2010
  9. Yahoo und Igalia treten Linux Foundation bei – Artikel bei Heise online, vom 21. April 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Linux Foundation — Type 501(c)(6) organization Founded 2007 Location San Francisco, California, USA Tokyo, Japan Seoul, Korea [1] …   Wikipedia

  • Linux Foundation — Saltar a navegación, búsqueda Linux Foundation nace de la unión de Free Standards Group (FSG) y Open Source Development Labs (OSDL) el día 21 de enero del 2007. Estos dos consorcios tenían los mismos objetivos dentro de la adaptación del mercado… …   Wikipedia Español

  • Linux Foundation — The Linux Foundation est un consortium à but non lucratif fondé le 21 janvier 2007, il résulte de la fusion entre l Open Source Development Labs et le Free Standards Group. La Linux Foundation a pour mission de protéger et standardiser… …   Wikipédia en Français

  • Linux Foundation — …   Википедия

  • The Linux Foundation — Тип 501(c)(6) organization Год основания 21 января 2007 Расположение Сан Франциско, Калифорния Токио, Япония Сеул, Южн …   Википедия

  • Linux kernel — Linux Linux kernel 3.0.0 booting Company / developer Linus Torvalds and thousands …   Wikipedia

  • LINUX — oder GNU/Linux Entwickler Diverse Version Keine offizielle Version …   Deutsch Wikipedia

  • Linux (Betriebssystem) — Linux oder GNU/Linux Entwickler Diverse Version Keine offizielle Version …   Deutsch Wikipedia

  • Linux.com — URL …   Википедия

  • Linux Standard Base — Entwickler Linux Foundation Aktuelle Version 4.1 (3. März 2011) Betriebssystem Linux Kategorie Binärschnittstelle …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”