Malacky

Malacky
Malacky
Wappen Karte
Wappen von Malacky
Malacky (Slowakei)
Malacky
Malacky
Basisdaten
Kraj: Bratislavský kraj
Okres: Malacky
Region: Záhorie
Fläche: 27,172 km²
Einwohner: 18.132 (31. Dez. 2010)
Bevölkerungsdichte: 667,3 Einwohner je km²
Höhe: 159 m n.m.
Postleitzahl: 901 01
Telefonvorwahl: 0 34
Geographische Lage: 48° 26′ N, 17° 1′ O48.43805555555617.023611111111159Koordinaten: 48° 26′ 17″ N, 17° 1′ 25″ O
Kfz-Kennzeichen: MA
Gemeindekennziffer: 508063
Struktur
Gemeindeart: Stadt
Gliederung Stadtgebiet: 2 Stadtteile
Verwaltung (Stand: November 2010)
Bürgermeister: Jozef Ondrejka
Adresse: Mestský úrad Malacky
Radlinského 1
90101 Malacky
Webpräsenz: www.malacky.sk
Gemeindeinformation
auf portal.gov.sk
Statistikinformation
auf statistics.sk

Malacky (deutsch Malatzka - veraltet auch Kirchlee/Kyrchle, ungarisch Malacka) ist eine Bezirksstadt im äußersten Westen der Slowakei. Sie liegt zirka 35 Kilometer von der Hauptstadt Bratislava entfernt und ist eines der Zentren der Region Záhorie. Sie stellt außerdem auch das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum für die Gemeinden in der näheren Umgebung dar und ist Hauptstadt des Bezirkes Malacky.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Kleinstadt wurde 1231 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, damals kam das Gebiet in den Besitz der Grafen von Pezinok (Bösing). Die Gegend war ab dem Spätmittelalter bis weit in die Türkenzeit hinein mehrheitlich von Deutschen besiedelt. Durch die weitgehende Entvölkerung des Gebietes im Zuge der Türkenkriege kam es nach dem Ende der Kriegswirren zu einer starken slowakischen Einwanderung in das entvölkerte Gebiet. 1808 brannte der Ort ab. 1880 (Volkszählung) hatte die Stadt noch 17,2% deutsche Einwohner, 1930 (Volkszählung) noch 5,0%. 1945/46 wurde auch diese deutsche Restbevölkerung von der ČSR-Regierung (Beneš-Dekrete) nach Österreich und Deutschland vertrieben. Bis 1918 war die Stadt ein Teil des Königreichs Ungarn, danach mit Unterbrechung im 2. Weltkrieg bis 1992 ein Teil der Tschechoslowakei. 1939-1945 befanden sich in der Stadt einige Dienststellen der Schutzzone des Deutschen Reiches in der Slowakei.

Städtepartnerschaften

Sehenswürdigkeiten

Im Ort gibt es das Pálffy-Schloss das als Krankenhaus genutzt worden ist. Ursprünglich wurde es 1624 erbaut und 1808 nach dem Großbrand des Ortes klassizistisch umgestaltet und ist von einem Park umgeben. Ein Klosterbau mit Kirche wurde 1653 anstelle eines Renaissance-Schlösschens errichtet, dieser Bau wird von einer Wehrmauer mit 4 Türmen umgeben. Die Anlage wurde 1760 und 1890 umgebaut und nach einem Brand im Jahre 1928 wiederhergestellt. Die Synagoge im Ort wurde 1886 im byzantinischen Stil errichtet.

Der Ort besteht aus den 2 Stadtteilen Malacky und Vinohrádok.

Der im östlich gelegenen Ort Kostolište geborene slowakische Künstler Martin Benka verstarb 1971 im Ort.

Galerie

Das damalige Malacka (Mitte rechts) und seine Umgebung, um 1873 (Aufnahmeblatt der Landesaufnahme)

Persönlichkeiten

Stefan Lux (*1888, †1936) Künstler, Journalist, antifaschistischer Aktivist

siehe auch

Weblinks

 Commons: Malacky – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Malacky — Coordinates: 48°26′09″N 17°01′04″E / 48.43583°N 17.01778°E / 48.43583; 17.01778 …   Wikipedia

  • Malacky — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Malacky est une ville de  Slovaquie. Malacky ou Melaghlin était un chef irlandais du IXe siècle …   Wikipédia en Français

  • Malacky — Original name in latin Malacky Name in other language Malacka, Malacke, Malacki, Malacky, Malaczka, Malczka, Малацки State code SK Continent/City Europe/Bratislava longitude 48.43604 latitude 17.02188 altitude 164 Population 17773 Date 2013 01 16 …   Cities with a population over 1000 database

  • Malacky — Sp Mãlackai Ap Malacky L Slovakija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Malacky (ville) — Malacky (Chef lieu de district) Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Malacky Air Base — Kuchyňa Air Base IATA: none – ICAO: LZMC Summary Airpo …   Wikipedia

  • Malacky District —   District   Country Slovakia Region ( …   Wikipedia

  • Malacky (Okres) — Übersichtskarten Basisdaten Okres/Bezirk Malacky …   Deutsch Wikipedia

  • District de Malacky — Malacky Informations Pays …   Wikipédia en Français

  • Distrito de Malacky — Saltar a navegación, búsqueda Okres Malacky Localización Situación de la Región de Bratislava en Eslovaquia …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”