Margaretha von Staufen

Margaretha von Staufen

Margaretha von Staufen (* Ende 1237; † 8. August 1270) war eine sizilianische Prinzessin aus dem Haus der Staufer und durch Heirat Landgräfin in Thüringen.

Leben

Die Tochter Kaiser Friedrichs II. und dessen vierter Gemahlin Isabella von England wurde die erste Gemahlin Albrechts II. (des Entarteten). 1242 erfolgte die Verlobung. Als Mitgift erhielt Margaretha das Pleißnerland (Altenburg, Zwickau usw.). 1254 oder 1256 wurde Hochzeit gehalten. Sie wohnte mit ihrem Mann erst auf der Eckartsburg in Eckartsberga, dann auf der Wartburg.

Nach einem angeblichen Ehebruch Albrechts mit Kunigunde von Eisenberg reiste Margaretha am 24. Juni 1270 von der Wartburg ab. Vorher biss sie angeblich ihren Sohn Friedrich in die Wange; er hieß fortan Friedrich der Gebissene. Margaretha ging zunächst auf die Krayenburg, von dort zum Kloster Kreuzberg (im heutigen Philippsthal (Werra)), dann nach Fulda und schließlich nach Frankfurt, wo sie von den Bürgern als Tochter Friedrichs II. freundlich aufgenommen wurde. Sie starb in den ersten Augusttagen 1270 in der Frankfurter Stauferpfalz.

Nachkommen

Ihre Kinder waren:

Literatur

  • Franz Otto Stichart: Galerie der sächsischen Fürstinnen; biogr. Skizzen sämtlicher Ahnfrauen des kgl. Hauses Sachsen, Leipzig 1857
  • Johannes Meyer: Frauengestalten und Frauenwalten im Hause Wettin, Bautzen 1912
  • Bernd Kaufmann: Der Verleumdete - Die Geschichte des Landgrafen Albrecht II. von Thüringen, Erstes Buch: Margareta, Zweibrücken 2009, www.bkp-verlag.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Margaretha von Thüringen — Margaretha von Staufen (* Ende 1237; † 8. August 1270) war eine sizilianische Prinzessin aus dem Haus der Staufer und durch Heirat Landgräfin in Thüringen und Pfalzgräfin von Sachsen. Die Tochter Kaiser Friedrichs II. und dessen vierter Gemahlin… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Adligen namens Margarete — (sortiert nach den Geburtsdaten) Margareta von Schottland, Königin von Schottland (1046/1047–1093), Heilige der katholischen und anglikanischen Kirche Margarete von Navarra, Regentin Siziliens (1128–1180) Margarethe von Babenberg (1205–1267)… …   Deutsch Wikipedia

  • Kunigunde von Eisenberg — Kunigunde von Eisenberg, genannt Kunne, (* ca. 1245; † (vor 31.10.) 1286), Tochter des Otto von Eisenberg, zweite Ehefrau von Albrecht II. und als solche Markgräfin von Meißen und Landgräfin von Thüringen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehe und… …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes von Meißen — (* vor 1264; † nach September 1332) war eine Tochter von Albrecht II. (dem Entarteten) und Margaretha von Staufen. Sie war vermählt (vor 1284) mit Heinrich dem Wunderlichen von Braunschweig Grubenhagen und ist Mutter der griechischen Kaiserin… …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp V. von Hanau-Lichtenberg — (* 21. Februar 1541 in Buchsweiler, heute: Bouxwiller; † 2. Juni 1599 in Niederbronn – heute: Niederbronn les Bains) war Graf von Hanau Lichtenberg. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Familie 3 Regierun …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Äbtissinnen von Essen — Die Äbtissinnen des Stifts Essen regierten das Frauenstift Essen vom Ende des 9. Jahrhundert bis zu seiner Aufhebung im Jahre 1802. Das Stift wurde um 845 von einer Adelsgruppe um den späteren Hildesheimer Bischof Altfrid gegründet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Äbtissin von Essen — Die Äbtissinnen des Stifts Essen regierten das Frauenstift Essen vom Ende des 9. Jahrhundert bis zu seiner Aufhebung im Jahre 1802. Das Stift wurde um 845 von einer Adelsgruppe um den späteren Hildesheimer Bischof Altfrid gegründet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste von Hessen — mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Siehe auch Haus Hessen. Inhaltsverzeichnis 1 Von Heinrich II. (Brabant) bis Philipp I. (Hessen) 2 Von Philipp I. bis Karl (Hessen Kassel), Philipp (Hessen Philippsthal) …   Deutsch Wikipedia

  • Stammtafel von Hessen — Stammliste von Hessen mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Siehe auch Haus Hessen. Inhaltsverzeichnis 1 Von Heinrich II. (Brabant) bis Philipp I. (Hessen) 2 Von Philipp I. bis Karl (Hessen Kassel), Philipp …   Deutsch Wikipedia

  • Herren von Rotberg — Wappen der Familie von Rotberg Das Geschlecht derer von Rotberg war ein Schweizer Adelsgeschlecht, welches zum Uradel zählt und vor allem im Raum Basel zwischen dem 13. und 18. Jahrhundert bedeutende Persönlichkeiten hervorbrachte. Seine erste… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”