Mario Calderara

Mario Calderara
Mario Calderaras Wassergleiter, 1907

Mario Calderara (* 10. Oktober 1879 in Verona; † 10. August 1944) war ein italienischer Marineoffizier und Flugpionier.

Calderara wurde als Sohn eines Alpini-Generals geboren. Von 1898 bis 1901 besuchte er die Marineakademie in Livorno. Der vom Fliegen faszinierte Calderara unternahm ab 1903 erste Experimente mit einfachen Gleitern. Im Jahr 1905 nahm er schriftlich Kontakt mit den Gebrüdern Wright auf. Mit Unterstützung der italienischen Marine konstruierte er 1906 in La Spezia Doppeldecker, die von einem motorgetriebenem Boot über das Wasser gezogen wurden. 1907 stürzte er bei einem Probeflug ab und wurde schwer verletzt. 1908 wechselte er als Entwurfszeichner zu dem französischen Flugzeugbauer Gabriel Voisin nach Paris. 1909 baute er ein eigenes Motorflugzeug, mit dem er (in Frankreich) einen ersten erfolgreichen Flug absolvierte.

1909 nahm er bei einer Flugschau in Brescia (literarisch bekannt geworden durch Franz Kafkas Bericht Die Aeroplane in Brescia) als Pilot den Dichter Gabriele d'Annunzio auf einen Rundflug mit. Er erhielt für seine dortigen Erfolge die italienische Fluglizenz mit der Nummer „1“. 1911 konstruierte er ein Wasserflugzeug.

Während des ersten Weltkriegs diente er an Bord verschiedener Kriegsschiffe. Ab 1917 wurde er von der Marine-Leitung mit dem Kommando über eine Pilotenschule am Lago di Bolsena betraut. Hier bildete er vor allem amerikanische Piloten an Wasserflugzeugen aus. 1923 bis 1925 war er als Luftfahrt-Attaché an der italienischen Botschaft in Washington. Danach wurde er Geschäftsmann und ließ sich in Paris als Repräsentant von US-Flugzeugunternehmen nieder. Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs wurde er dort jedoch enteignet und musste das Land verlassen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Calderara — ist der Name von Antonio Calderara (1903–1978), italienischer Maler, Zeichner und Lithograf Mario Calderara (1879–1944), italienischer Flugpionier Calderara Bankmann (abgekürzt „Caba“ genannt), Wiener Parfümerie und Seifenfabrik …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cah–Cal — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Corpo Aeronautico Militare — Hoheitszeichen der italienischen Luftstreitkräfte Inhaltsverzeichnis 1 Servizio Aeronautico (1884 1912) 1.1 Anfänge …   Deutsch Wikipedia

  • Goupy No.2 — NOTOC Infobox Aircraft name=No.2 and No.3 caption= type=Experimental aircraft national origin=France manufacturer=Ambroise Goupy and Mario Calderara designer=Ambroise Goupy first flight=9 March avyear|1909 introduced= retired= status= primary… …   Wikipedia

  • Geschichte der italienischen Luftstreitkräfte — Die Geschichte der italienischen Luftstreitkräfte beginnt 1884 mit der Erprobung von Fesselballonen in Rom. Dort wurden 1910 auch die ersten Flugzeuge in Dienst gestellt und noch in jenem Jahr zu einem selbständigen Pionier Bataillon… …   Deutsch Wikipedia

  • Regia Marina — Pavillon de la Regia Marina La Regia Marina (Marine Royale) était la Marine militaire du Royaume d Italie jusqu en 1946. Elle est devenue la Marina Militare Italiana (Marine Militaire italienne) lors de la proclamation de la République italienne …   Wikipédia en Français

  • Alessandro Guidoni — (* 15. Juli 1880 in Turin; † 27. April 1928 in Montecelio) war ein italienischer Flugpionier und General. Die bei Rom gelegene Stadt Guidonia Montecelio wurde nach ihm benannt. Leben …   Deutsch Wikipedia

  • CANOVETTI — ITALY (see also List of Individuals) 19.2.1857 Firenze/ I 27.2.1932 Gardone Riviera/ I Cosimo Canovetti graduated as a civil engineer from Paris and there joined Haussmann in the modernization of the French capital. He returned to Italy in 1888… …   Hydraulicians in Europe 1800-2000

  • Liste de peintres italiens — Le foisonnement très important des peintres italiens s explique par le nombre des mouvements et des courants qui se sont développés surtout depuis la Renaissance italienne. Écoles de peinture en Italie Certains des peintres œuvrant en Italie… …   Wikipédia en Français

  • Liste De Peintres Italiens — Cet article est une liste référençant des peintres italiens. D autres articles peuvent être identifiés dans la catégorie correspondante La Carraccina de Lodovico Carracci …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”