Markus Kreuz

Markus Kreuz



Markus Kreuz
Spielerinformationen
Geburtstag 29. April 1977
Geburtsort Ingelheim am RheinDeutschland
Größe 170 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1982–1991
1991–1992
1992–1993
1993–1995
VfL Frei-Weinheim
1. FSV Mainz 05
1. FC Kaiserslautern
1. FSV Mainz 05
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1995–1998
1998–2000
2000–2003
2003–2004
2004–2005
2005–2006
2006–2007
2007–2009
2009–
1. FSV Mainz 05
Hannover 96
1. FC Köln
Eintracht Frankfurt
Rot-Weiß Erfurt
Real Murcia
Kickers Offenbach
FSV Frankfurt
WAC/St. Andrä
12 0(0)
85 (17)
74 0(8)
30 0(1)
24 0(1)
17 0(0)
20 0(0)
54 0(3)
30 0(7)
Nationalmannschaft
1998–1999
1998
Deutschland U21
Deutschland Olympia
9 0(0)
1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 16. Juli 2010

Markus Kreuz (* 29. April 1977 in Ingelheim) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere

Sehr vielversprechend begann die Karriere des Mittelfeldspielers. Nachdem er sich bei Hannover 96 in der 2. Bundesliga einen Namen gemacht hatte und zur Säule der 96-Mannschaft wurde, wechselte er 2000 zum 1. FC Köln in die Bundesliga. Es gab nicht wenige, die ihn schon auf dem Weg in die Nationalmannschaft sahen. Noch bei Hannover hatte er den Sprung in die U21-Nationalmannschaft geschafft und in Köln wurde er zum A2-Nationalspieler. Jedoch gelang ihm in Köln nicht der Durchbruch zum Stammspieler.

2003 ging er zu Eintracht Frankfurt, aber auch dort konnte er nicht überzeugen. Nach einer Zwischenstation in der 2. Bundesliga beim FC Rot-Weiß Erfurt, wo er ebenfalls nicht überzeugen konnte, wechselte er 2005 nach Spanien zum CF Real Murcia. Zur Saison 2006/07 wechselte er zurück nach Deutschland, diesmal zum Zweitligisten Kickers Offenbach. 2007 ging er zum Regionalligisten FSV Frankfurt, mit dem er 2008 in die zweite Bundesliga aufstieg. 2009 wechselte Kreuz in die österreichische "Regionalliga Mitte" zum Wolfsberger AC/SK St. Andrä, wo im Sommer 2010 der Aufstieg in die "Heute für Morgen Erste Liga" glückte.

Erfolge

  • 1998: Aufstieg in die 2. Bundesliga
  • 2003: Aufstieg in die 1. Bundesliga
  • 2008: Aufstieg in die 2. Bundesliga
  • 2010: Aufstieg in die Erste Liga mit WAC/St. Andrä

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Markus Kreuz — Personal information Date of birth 29 April 1977 (1977 04 29) (age 34) Place of birth …   Wikipedia

  • Kreuz — (lateinisch crux) steht für: Kreuz (Symbol), ein allgemeines einfaches Zeichen Kreuz (Christentum), ein christliches Hauptsymbol Marterkreuz, ein Instrument für die Hinrichtung und Folter, siehe Kreuzigung Kreuz (Reliquie), das wahre Kreuz, an… …   Deutsch Wikipedia

  • Markus Geist — (* 1981 in Würzburg) ist ein deutscher Berufssoldat der Bundeswehr. Er wurde Ende der 2000er Jahre gemeinsam mit drei weiteren Bundeswehrsoldaten öffentlich bekannt, als sie bei einem Afghanistan Einsatz nach einem Selbstmordattentat unter Gefahr …   Deutsch Wikipedia

  • Markus Hummel — (* 9. Juni 1984 in Augsburg) ist ein deutscher Wildwasserpaddler. Als Freestyle /Kanurodeo Paddler tritt Hummel in Wettbewerben sowohl im C1 Boot an, in dem er seine größten Erfolge feiern konnte, als auch im K1. Seit 2001 gehört er, mit einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Markus Baumeister — (* 24. Mai 1975 in Altötting) ist Schauspieler im Bühnen und Filmbereich. Er ist der Sohn des Bildhauers Willi Baumeister (1927−1997) und dessen Frau Elisabeth. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Filmografie 2.1 Film …   Deutsch Wikipedia

  • Markus-Evangelium — Neues Testament Evangelien Matthäus Markus Lukas Johannes Apostelgeschichte des Lukas Paulusbriefe …   Deutsch Wikipedia

  • Kreuz mit den großen Senkschmelzen — Das Kreuz mit den großen Senkschmelzen in der Ausstellung Gold vor Schwarz …   Deutsch Wikipedia

  • Markus von Aviano — Marco d Aviano Marco d Aviano (Denkmal vor der Kapuzinerkiche in Wien) Marco d Aviano (* 17. November 1631 in Aviano …   Deutsch Wikipedia

  • Markus Sackmann — Staatssekretär Markus Sackmann mit Staatsministerin Christine Haderthauer und Kreisrätin Barbara Haimerl (re.) bei einer Veranstaltung der CSU Markus Sackmann (* 1. März 1961 in Roding) ist Staatssekretär im Bayerischen Sozialministerium sowie… …   Deutsch Wikipedia

  • Evangelium des Markus — Neues Testament Evangelien Matthäus Markus Lukas Johannes Apostelgeschichte des Lukas Paulusbriefe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”