Mouvement Républicain Populaire

Mouvement Républicain Populaire

Das Mouvement républicain populaire (MRP) war eine politische Partei in Frankreich. Sie wurde 1944 von Georges Bidault gegründet. Die Partei zählte in den 1950er Jahren neben der deutschen CDU/CSU und der italienischen Democrazia Cristiana zu den drei großen christdemokratischen Parteien Europas.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das MRP war 1945 zusammen mit den Kommunisten Sieger bei den Wahlen zur französischen Nationalversammlung und bildete mit diesen sowie den Sozialisten die provisorische Regierung. In der Vierten Republik war das MRP die bestimmende politische Kraft. Neben Georges Bidault brachte sie bedeutende französische Politiker wie Robert Schuman und Pierre Pflimlin hervor. Inhaltlich vertrat die Partei ein sozialpolitisches Reformprogramm, war eine Verfechterin der deutsch-französischen Versöhnung nach dem Zweiten Weltkrieg und plädierte für die Schaffung eines Vereinten Europas. Dennoch sanken ihre Wahlergebnisse bereits sehr rasch. Die Partei war in der Frage des Algerien-Problems schließlich tief gespalten. Große Teile der Partei schlossen sich dem Gaullismus an, die verbliebenen Mitglieder gründeten 1965 unter der Führung von Jean Lecanuet das Centre démocrate (das spätere Centre des démocrates sociaux (CDS)), das 1978 in der Union pour la Démocratie Française (UDF) aufging.

Wahlergebnisse bei Wahlen zur Nationalversammlung

  • 1945: 23,9% - 150 Sitze
  • 1946: 28,2% - 169 Sitze
  • 1946: 25,9% - 167 Sitze
  • 1951: 12,6% - 96 Sitze
  • 1956: 11,1% - 84 Sitze
  • 1958: 11,1% - 57 Sitze
  • 1962: 9,1% - 55 Sitze

Hinweis zu den Wahlresultaten: Sie stimmen in der Größenordnung, variieren aber je nach Quelle um bis zu 2-3%.

Präsidenten des MRP

Generalsekretäre des MRP

  • André Colin (1944-1955)
  • Maurice-René Simonnet (1955-1963)
  • Joseph Fontanet (1963-1967)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mouvement Républicain Populaire — Pour les articles homonymes, voir MRP. Mouvement républicain populaire   …   Wikipédia en Français

  • Mouvement republicain populaire — Mouvement républicain populaire Pour les articles homonymes, voir MRP. Mouvement républicain populaire   …   Wikipédia en Français

  • Mouvement Républicain Populaire —   [muv mã repybli kɛ̃ pɔpy lɛːr], Abkürzung MRP, deutsch »Republikanische Volksbewegung«, im deutschen Sprachraum meist »Volksrepublikaner« genannt, 1944 67 eine französische Partei christlich demokratischer Richtung, wurzelte ideell in der… …   Universal-Lexikon

  • Mouvement républicain populaire — Pour les articles homonymes, voir MRP. Mouvement républicain populaire Présentation Anciens présidents (voir texte) Fondation …   Wikipédia en Français

  • Mouvement républicain populaire — Das Mouvement républicain populaire (MRP, im Deutschen oft „Volksrepublikaner“ genannt) war eine politische Partei in Frankreich. Sie wurde 1944 von Georges Bidault gegründet. Die Partei zählte in den 1950er Jahren neben der deutschen CDU/CSU und …   Deutsch Wikipedia

  • Mouvement Républicain Populaire — El Mouvement Républicain Populaire (MRP, o Moviemiento Republicano Popular en español) fue un partido político francés de la cuarta repùblica. Sus líderes incluyeron a Georges Bidault, Robert Schuman y Pierre Pflimin. Fundado en 1944 por Bidault …   Enciclopedia Universal

  • Mouvement républicain populaire — (MRP)    The Mouvement républicain populaire, or MRP, was founded in November 1944, inspired by the principles of Christian democracy. The MRP was, with the parti communiste française, the great winner in the elections of 1945 and formed, with… …   France. A reference guide from Renaissance to the Present

  • Mouvement Republicain et Citoyen — Mouvement républicain et citoyen Mouvement républicain et citoyen   Président Jean Pierre Chevènement …   Wikipédia en Français

  • Mouvement Républicain Et Citoyen —   Président Jean Pierre Chevènement …   Wikipédia en Français

  • Mouvement Républicain et Citoyen —   Président Jean Pierre Chevènement …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”