Nomos Glashütte

Nomos Glashütte
NOMOS Glashütte/SA
Roland Schwertner KG
NOMOS Glashütte-Logo
Rechtsform Kommanditgesellschaft
Gründung 1990
Sitz Glashütte (Sachsen)
Branche Uhrenmanufaktur
Produkte Uhren
Website www.nomos-glashuette.com
Nomos Armbanduhr, Modell Ludwig (Modell vor 2005)
Nomos Armbanduhr, Modell Ludwig, Rückseite mit Glasboden (Modell vor 2005)

Nomos Glashütte/SA ist eine deutsche Uhrenmanufaktur aus Glashütte in Sachsen. Nomos hat sich auf die Herstellung von mechanischen Armbanduhren, sowohl mit Handaufzug- als auch (seit 2006) mit Automatikwerk spezialisiert.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Von 1906 bis 1910 existierte die Nomos-Uhr-Gesellschaft, Guido Müller & Co., die Schweizer Uhren importierte und sie anschließend mit dem prestigeträchtigeren (und profitableren) Zusatz „Glashütte/ Sachsen“ vertrieb. Die renommierte Firma A. Lange & Söhne ließ diese Geschäftspraxis gerichtlich unterbinden, so dass die ursprüngliche Nomos 1910 den Geschäftsbetrieb wieder einstellte.

1991 wurde das Unternehmen vom Düsseldorfer EDV-Experten Roland Schwertner wieder gegründet.

Basis für das Uhrwerk war bis 2005 ein nach und nach zunehmend veredeltes Schweizer Serienwerk Eta / Peseux 7001. Diese Uhren sind anhand der Ziffernblattaufschrift „Glashütte/SA“ und „Made in Germany“ (seit April 2005 nur „Glashütte“ und „Germany“, ab 2009 aber wieder „Made in Germany“) und dem vergoldeten Werk (seit 2005: Werk mit Streifenschliff) leicht von den aktuellen Modellen zu unterscheiden. Die Uhren sind in Anlehnung an das Bauhaus puristisch gestaltet (Entwurf 1990 Susanne Günther) und haben diverse Designpreise erhalten.

Fertigungsdetails

Seit April 2005 verbaut Nomos nur noch eigengefertigte Werke mit Namen Alpha (Standardhandaufzugswerk), Beta (mit Datumsanzeige), Gamma (mit Gangreserveanzeige) und Delta (mit Datums- und Gangreserveanzeige), die jeweils nur noch wenige Zukaufteile enthalten. Seit Sommer 2006 ist der Tangomat auf dem Markt. Diese Uhr enthält das Uhrwerk Epsilon (Automatikwerk) bzw. Zeta (zusätzlich mit Datumsanzeige).

Alle Werke bei Nomos sind rhodiniert und mit Glashütter Streifen und der Langeleist-Perlage verfeinert. Sekundenstopp, Triovis-Feinregulierung, Nivarox 1a-Spiralen, Nomos-Gesperr nach Glashütter Art, Dreiviertel-Platine sowie polierte Schrauben, welche temperaturgebläut werden, gehören bei Nomos genauso zum guten Ton wie der Sonnenschliff auf Sperr- und Kronrad.

Das Armband der Uhren ist aus Shell Cordovan, einem Pferdeleder, das als sehr robust und durch den hohen Anteil Eigenfett als relativ wasserabweisend gilt. (Shell Cordovan wird ansonsten vor allem für hochwertiges Schuhwerk verwendet).

Nomos legt insbesondere vom Modell Tangente regelmäßig Sonderserien auf (Expo 2000, Super 30 mit 30 unterschiedlich gefärbten Zifferblättern, Bordshop Lufthansa mit Armband aus Straußenleder etc.). Die Serie „Wempe100“ wurde mittlerweile bei Nummer 41 vorzeitig, aus Gründen mangelnder Kapazität in der Fertigung, eingestellt.

Uhrenmodelle

Tangente

  • Tangente
  • Tangente Datum
  • Tangente Gangreserve
  • Tangente Datum Gangreserve

wahlweise: Zifferblattfarbe Silberweiss oder Ruthenium, Stahl oder Saphirglasboden, Gehäuse aus Edelstahl, Gold oder Platin

Tangente Sport (wasserdichtes Modell)

  • Tangente Sport
  • Tangente Sport Datum
  • Tangente Sport Index
  • Tangente Sport Index Datum

wahlweise: Zifferblattfarbe Silbergrau, Ruthenium (Sport) oder Schwarzgrau (Sport Index), Stahl oder Saphirglasboden

Ludwig

wahlweise: Stahl oder Saphirglasboden, Gehäuse aus Edelstahl, Gold oder Platin

Orion

wahlweise: Zifferblattfarbe Silberweiss oder rosé mit vergoldeten Indexen oder Anthrazit weiß-versilberten Indexen, Stahl oder Saphirglasboden, Gehäuse aus Edelstahl, Gold oder Platin

Tetra klein (eckiges Modell) Zifferblatt weiß/grau versilbert (Stahlgehäuse) bzw. weiß versilbert (Goldgehäuse), hitzegebläute Stahlzeiger, kein Glasboden erhältlich.

Tetra Gross

  • Tetra Gross
  • Tetra Gross Gangreserve

wahlweise: Zifferblattfarben Silberweiss oder Ruthenium, Stahl oder Saphirglasboden, Gehäuse aus Edelstahl, Gold oder Platin

Tangomat Automatikuhr

  • Tangomat
  • Tangomat Datum
  • Tangomat GMT (derzeit noch als limitierte Testuhr in 4 Varianten, insgesamt 150 Stück)

wahlweise: Zifferblattfarbe Silberweiss oder Ruthenium, Stahl oder Saphirglasboden, Gehäuse aus Edelstahl, Gold oder Platin

Club

  • Club
  • Club Datum
  • Club Automatik (Automatikuhr)
  • Club Automatik Datum (Automatikuhr)

wahlweise: Zifferblattfarbe cremefarben oder Ruthenium, Stahl oder Saphirglasboden

Zürich (Automatikuhr)

  • Zürich
  • Zürich Datum
  • Zürich Weltzeit (derzeit noch als limitierte Testuhr in 2 Varianten, 150 Stück)

wahlweise: Zifferblattfarbe Silberweiss oder Ruthenium

Uhrwerke

Alpha (α)

  • Durchmesser: 10 1/2 Linien (23,3 mm)
  • Höhe: 2,6 mm
  • Gangdauer: circa 43 h

Sekundenstopp, Glashütter Dreiviertelplatine, Glashütter Gesperr, Triovis-Feinregulierung (reguliert in sechs Lagen), Unruhspirale aus Nivarox 1A, 17 Steine, Incabloc-Stoßsicherung, Schrauben temperaturgebläut, Sperr- und Kronrad mit Glashütter Sonnenschliff, Werkoberflächen rhodiniert mit Glashütter Streifenschliff und NOMOS-Perlage

Beta (β)

  • Durchmesser: 14 1/2 Linien (32,15 mm)
  • Höhe: 2,8 mm
  • Gangdauer: circa 42 h

Datumsanzeige, Sekundenstopp, Glashütter Dreiviertelplatine, Glashütter Gesperr, Triovis-Feinregulierung (reguliert in sechs Lagen), Unruhspirale aus Nivarox 1A, 23 Steine, Incabloc-Stoßsicherung, Schrauben temperaturgebläut, Sperr- und Kronrad mit Glashütter Sonnenschliff, Werkoberflächen rhodiniert mit Glashütter Streifenschliff und NOMOS-Perlage

Gamma (γ)

  • Durchmesser: 10 1/2 Linien (23,3 mm)
  • Höhe: 2,8 mm
  • Gangdauer: circa 43 h

Gangreserveanzeige in Rot oder Schwarz, Sekundenstopp, Glashütter Dreiviertelplatine, Glashütter Gesperr, Triovis-Feinregulierung (reguliert in sechs Lagen), Unruhspirale aus Nivarox 1A, 17 Steine, Incabloc-Stoßsicherung, Schrauben temperaturgebläut, Sperr- und Kronrad mit Glashütter Sonnenschliff, Werkoberflächen rhodiniert mit Glashütter Streifenschliff und NOMOS-Perlage

Delta (δ)

  • Durchmesser: 14 1/2 Linien (32,15 mm)
  • Höhe: 2,8 mm
  • Gangdauer: circa 42 h

Datumsanzeige, Gangreserveanzeige in Rot oder Schwarz, Sekundenstopp, Glashütter Dreiviertelplatine, Glashütter Gesperr, Triovis-Feinregulierung (reguliert in sechs Lagen), Unruhspirale aus Nivarox 1A, 23 Steine, Incabloc-Stoßsicherung, Schrauben temperaturgebläut, Sperr- und Kronrad mit Glashütter Sonnenschliff, Werkoberflächen rhodiniert mit Glashütter Streifenschliff und NOMOS-Perlage

Epsilon (ε)

  • Durchmesser: 13 3/4 Linien (31 mm)
  • Höhe: 4,3 mm
  • Gangdauer: circa 43 h

Sekundenstopp, Glashütter Dreiviertelplatine, Glashütter Gesperr, beidseitig aufziehendem Rotor, Triovis-Feinregulierung (reguliert in sechs Lagen) Unruhspirale aus Nivarox 1A, 26 Steine, Incabloc-Stoßsicherung, Schrauben temperaturgebläut, Sperr- und Doppelradmit Glashütter Sonnenschliff, Werkoberflächen rhodiniert mit Glashütter Streifenschliff und NOMOS-Perlage

(In Modell Zürich arbeitet Epsilon in Schwarzgold – einer eleganten, tiefgrauen Legierung mit hohem Goldanteil.)

Zeta (ζ)

  • Durchmesser: 13 3/4 Linien (31 mm)
  • Höhe: 4,3 mm
  • Gangdauer: circa 42 h

Datumsanzeige, Sekundenstopp, Glashütter Dreiviertelplatine, Glashütter Gesperr, beidseitig aufziehendem Rotor, Triovis-Feinregulierung (reguliert in sechs Lagen) Unruhspirale aus Nivarox 1A, 26 Steine, Incabloc-Stoßsicherung, Schrauben temperaturgebläut, Sperr- und Doppelrad mit Glashütter Sonnenschliff, Werkoberflächen rhodiniert mit Glashütter Streifenschliff und NOMOS-Perlage

(In Modell Zürich arbeitet Zeta in Schwarzgold – einer eleganten, tiefgrauen Legierung mit hohem Goldanteil.)

Sonnenuhr

  • Höhe: 10mm
  • Innendurchmesser: 19mm

Kann am Finger getragen werden oder am Lederband um den Hals

Literatur

  • Judith Borowski (Red.): NOMOS Glashütte - Das große Universallexikon. Nomos, Glashütte 2006, ISBN 3-00-018473-2.
  • Volker Fischer (Hrsg.): Design Klassiker, Die Tangente von NOMOS Glashütte. Birkhäuser, Basel/Boston/Berlin 2004, ISBN 3-7643-6840-3.
  • Hans Heinrich Schmid: Lexikon der Deutschen Uhrenindustrie 1850–1980. Förderkreis Lebendiges Uhrenindustriemuseum e.V., Villingen-Schwenningen 2005, ISBN 3-927987-91-3. S. 491.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nomos Glashütte — Nomos Wristwatch, Model Ludwig (2005) Nomos Wristwa …   Wikipedia

  • Nomos — or Nomoi may refer to: Nome (Egypt), a subdivisions of Ancient Egypt Nome (Greece), the administrative division immediately below the peripheries of Greece (Greek: νομός, nomós; pl. νομοί, nomoí) law (Greek: νόμος, nómos; pl. νόμοι, nómoi). It is …   Wikipedia

  • Glashütte — Glashütte …   Wikipédia en Français

  • Nomos — ist: in der Antike Bezeichnung einer sittlich gesellschaftlichen Norm, siehe Nomos (Antike) der griechischen Name eines altägyptischen Gaus, siehe Gau (Ägypten) ein griechischer Verwaltungsbezirk (Präfektur), siehe Nomos (griechischer Bezirk) ein …   Deutsch Wikipedia

  • Glashütte (Sachsen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Glashütte — Infobox Ort in Deutschland Art = Stadt Name = Glashütte image photo = Glashütte (Sachsen) 01.jpg Wappen = Wappen glashuette sachsen.png lat deg = 50 |lat min = 51 | lat sec=0 lon deg = 13 |lon min = 47 | lon sec=0 Lageplan = Bundesland = Sachsen… …   Wikipedia

  • Glashütte (Sajonia) — Glashütte es una ciudad del distrito de Weißeritzkreis, en el Estado libre de Sajonia. Actualmente la ciudad cuenta con 4540 habitantes y es famosa por la riqueza y belleza de sus paisajes, característicos del sur de Sajonia. Esta ciudad es cuna… …   Wikipedia Español

  • Johnsbach (Glashütte) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Mühle-Glashütte — Nautische Instrumente Mühle Glashütte/Sa. ist ein deutscher Hersteller von nautischen Instrumenten, Schiffs und Armbanduhren mit Sitz in Glashütte (Sachsen). Mühle Armbanduhr Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Nautische Instrumente Mühle Glashütte — Mühle Glashütte GmbH nautische Instrumente und Feinmechanik Rechtsform GmbH ISIN …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”