Peter Brasch

Peter Brasch

Peter Brasch (* 18. September 1955 in Cottbus; † 28. Juni 2001 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Brasch war Sohn österreichisch-deutscher Juden, die 1939 nach England emigrierten und 1946 in den Ostteil Deutschlands zurückkehrten. Sein Vater Horst Brasch war Mitglied des Zentralkomitees der SED und u. a. stellvertretender DDR-Kulturminister. Peter Brasch ist der Bruder des Schriftstellers Thomas Brasch, des Schauspielers Klaus Brasch und der Radio-Moderatorin Marion Brasch. Er studierte bis zur Ausbürgerung Wolf Biermanns in Leipzig Germanistik. Da er gegen dessen Ausweisung protestierte, wurde er exmatrikuliert. Hierzu der spätere Literat:

„[…] egal, ich war froh, daß ich mir diese Verrenkungen nicht mehr antun mußte: zwischen veraalten Journalistikvolontären zu versiechen, so froh daß ich bei meinem Abgang noch mal gegen die Regenrinne der Karl-Marx-Universität pinkelte, wo die Illusionen bereits archiviert wurden, als sie noch nicht einmal Ideale waren.“

In den 1980er Jahren war Brasch u. a. Autor beim Rundfunk der DDR, nach 1989 freischaffender Schriftsteller. Die Anerkennung der literarischen Öffentlichkeit blieb ihm weitgehend versagt. Immerhin wurde er 1998 Stadtschreiber zu Rheinsberg. Am 28. Juni 2001 wurde Peter Brasch tot in seiner Wohnung in Berlin-Prenzlauer Berg aufgefunden.

Werke (Auswahl)

  • Der Wolf und Rotkäppchen in der Stadt. Ein Verkehrsmärchen, Hörspiel, Berlin 1981
  • Die Geschichte von Mäuseken Wackelohr und von der gebesserten Ratte, Hörspiel nach Hans Fallada, Berlin 1985
  • Herr Konnie und die Uhren, Berlin 1988
  • Rückblenden an Morgen, Prosa, Gedichte, Stücke, Berlin 1991
  • LebensGang, Prosa, Gedichte, Berlin 1997
  • Schön hausen, Prosaband, Berlin 1999
  • Status Quo, Essays, Skizzen und Portraits, Berlin 2002

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brasch — ist der Name folgender Personen: Arno Brasch (1910?–1963), Physiker Hans Brasch (Maler) (1882–1973), deutscher Maler des Expressionismus Hans Brasch (Betriebswissenschaftler) (1892–1950), deutscher Betriebswissenschaftler, Ingenieur und Dichter… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Brasch — 1993 Thomas Brasch (* 19. Februar 1945 in Westow/Yorkshire; † 3. November 2001 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller, Dramatiker, Drehbuchautor, Regisseur und L …   Deutsch Wikipedia

  • Horst Brasch — (* 23. Dezember 1922 in Berlin; † 18. August 1989 ebenda) war SED Parteifunktionär und stellvertretender Minister für Kultur der DDR. Brasch war jüdischer Herkunft und konvertierter Katholik. Er war verheiratet mit Gerda Brasch († 1975), Vater… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Brasch — 1993 Tombe à …   Wikipédia en Français

  • Marion Brasch — (* 1961 in Berlin) ist eine deutsche Radiomoderatorin. Marion Brasch entstammt einer Familie deutsch österreichischer Kommunisten mit jüdischen Wurzeln. Ihr Vater Horst Brasch (1922–1989) bekleidete nach seiner Rückkehr aus dem politischen Exil… …   Deutsch Wikipedia

  • Klaus Brasch — (* 23. Februar 1950 in Berlin; † 3. Februar 1980) war ein deutscher Schauspieler und Sohn des ehemaligen stellvertretenden Kulturministers der DDR, Horst Brasch. Er war der Bruder der Schriftsteller Thomas Brasch und Peter Brasch, sowie der… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Brasch — (born 19 February 1945 in Westow/Yorkshire; dead 3 November 2001 in Berlin) was a German author, poet and film director. Life Thomas was the son of German Jewish Communist emigre parents. Although of bourgeois background, his father, Horst,… …   Wikipedia

  • Hans Brasch (Betriebswissenschaftler) — Hans David Brasch (* 26. März 1892 in Berlin; † 3. November 1950 in Melbourne) war ein deutscher Betriebswissenschaftler, Maschinenbauingenieur und Dichter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Angelika Peter — (* 29. Juni 1945 in Pritzwalk) ist eine deutsche Pädagogin und Politikerin (SPD). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Politik 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-peter cloos — est un metteur en scène de théâtre et réalisateur de cinéma allemand ayant fait une grande partie de sa carrière hors de son pays à New York et en France où il vit actuellement. Sommaire 1 Biographie 2 Théâtre 3 Cinéma et télévision …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”