Peter von Matt

Peter von Matt

Peter von Matt (* 20. Mai 1937 in Luzern) ist ein Schweizer Germanist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Peter von Matt wuchs in Stans im Kanton Nidwalden auf. Er studierte Germanistik, Anglistik und Kunstgeschichte in Zürich und promovierte bei Emil Staiger über Franz Grillparzer. 1970 habilitierte er sich mit einer Arbeit über E. T. A. Hoffmann.

Von 1976 bis 2002 lehrte von Matt als Professor für Neuere Deutsche Literatur an der Universität Zürich. 1980 war er Gastprofessor an der Stanford University, Kalifornien, und 1992/1993 Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin.

Von Matt ist Mitglied des Ordens Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste, der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt, der Akademie der Wissenschaften Berlin, der Sächsischen Akademie der Künste und der Akademie der Künste Berlin.

Von Matt schreibt regelmäßig Beiträge für die Frankfurter Anthologie. Es war Marcel Reich-Ranicki, der ihn für diese entdeckt hat. 1998 war von Matt der erste Preisträger der 1974 gegründeten Anthologie.[1]

Peter von Matt ist verheiratet mit der Literaturkritikerin Beatrice von Matt-Albrecht und lebt mit ihr in Dübendorf bei Zürich.

Werke

  • Der Grundriss von Grillparzers Bühnenkunst. Zürich 1965 (Dissertation)
  • Die Augen der Automaten. E.T.A. Hoffmanns Imaginationslehre als Prinzip seiner Erzählkunst. Tübingen 1971 (Habilitationsschrift)
  • ... fertig ist das Angesicht. Zur Literaturgeschichte des menschlichen Gesichts. München/Wien 1983
  • Liebesverrat – Die Treulosen in der Literatur. München 1989
  • Das Schicksal der Phantasie. Studien zur deutschen Literatur. München 1994
  • Verkommene Söhne, mißratene Töchter. Familiendesaster in der Literatur. München 1995
  • Die verdächtige Pracht. Über Dichtung und Gedichte. München 1998
  • Die tintenblauen Eidgenossen. Über die literarische und politische Schweiz. München 2001
  • Öffentliche Verehrung der Luftgeister. München 2003
  • Die Intrige. Theorie und Praxis der Hinterlist. München 2006
  • Das Wilde und die Ordnung. Zur deutschen Literatur. München 2007
  • Der Entflammte. Über Elias Canetti. Zürich 2007
  • Wörterleuchten. Kleine Deutungen deutscher Gedichte. dtv, München 2011, ISBN 978-3-423-34665-8.
Vortrag
  • Selbstvorstellung [bei der Aufnahme in die Akademie der Künste Berlin am 8. November 2008]. In: Sinn und Form Heft 2/2009, S. 282–284

Daneben publizierte Peter von Matt zahlreiche Aufsätze in Sammelbänden und Zeitschriften.

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Gespräch mit Peter von Matt und Marcel Reich-Ranicki FAZ.NET vom 15. April 2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Peter von Matt — (born May 20, 1937 in Lucerne) is a Swiss German studier.LifePeter von Matt grew up in Stans in the canton of Nidwalden. He studied Art History as well as German and English studies in Zürich and received a doctorate with Emil Staiger on Franz… …   Wikipedia

  • Von Matt — ist der Familienname von Peter von Matt (* 1937), ein Schweizer Germanist Jean Remy von Matt (* 1952), ein in Deutschland arbeitender Werbetreibender Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit dem …   Deutsch Wikipedia

  • Peter von Thorberg — (Torberg) (* 1321; † 1400) war Ritter, Vogt in Entlebuch LU und Stifter des Klosters Thorberg (später Schloss Thorberg). Um 1350 verpfändete Österreich das Entlebuch an Peter von Thorberg, 1363 an Petermann I. von Grünenberg und 1369 erneut an… …   Deutsch Wikipedia

  • Jung von Matt — Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1991 Sitz Hambu …   Deutsch Wikipedia

  • Matt (Name) — Matt ist ein männlicher Vorname sowie ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Von allem Anfang an — sind Jugenderinnerungen von Christoph Hein, die 1997 in Berlin erschienen. Daniel, Sohn des evangelischen[A 1] Pfarrers Victor[A 2], erzählt über seine Grundschulzeit bis Ende 1956[A 3] in einer Kleinstadt[A 4] im Süden[A 5] der ehemaligen DDR.… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Kabel — (* 29. Juli 1962 in Stuttgart) ist ein deutscher Unternehmer und prominenter Vertreter der New Economy. Werdegang Nach seinem Abitur 1980 in Stuttgart studierte er 1981 bis 1987 Philosophie und Visuelle Kommunikation. Ab 1985 betrieb er ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Matt Bissonette — (* 1961 in Detroit, Michigan) ist ein US amerikanischer Bassist. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Diskografie (Auswahl) 2.1 Mit Jeff Lynne …   Deutsch Wikipedia

  • Matt Striker — Not to be confused with Matt Stryker. Matt Striker Striker in August 2008 Ring name(s) Matt Lachey[1] …   Wikipedia

  • Matt Smith (Schauspieler) — Matthew Robert Smith (* 28. Oktober 1982 in Northampton, England), ist ein britischer Theater und Fernsehschauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Filmografie 2.1 Film und Fernsehen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”