Proconsul

Proconsul

Prokonsul (lateinisch proconsul, von pro consule „anstelle eines Konsuls“) bezeichnete im römischen Reich zumeist einen Statthalter.

Ursprünglich war proconsul in der römischen Republik die Bezeichnung für einen Konsul, dessen Imperium über den regulären Zeitraum von einem Jahr hinaus verlängert (prolongiert oder prorogiert) wurde. Prokonsuln wurden vor allem in Kriegen gebraucht, wenn die Zahl der regulären Imperiumsträger (Konsuln und Prätoren) zur Heerführung nicht ausreichte oder ein erfolgreicher Feldherr sein Kommando behalten sollte. In der Regel waren sie mit der Verwaltung einer Provinz beauftragt.

Als die Zahl der Provinzen weiter anwuchs, waren Prokonsuln neben regulären Magistraten und Proprätoren auch dort tätig. Der Diktator Sulla systematisierte dann um 80 v. Chr. die Provinzverwaltung: Seitdem sollten nur noch Prokonsuln und Proprätoren im Anschluss an ihre reguläre Magistratur die (in der Regel einjährige) Statthalterschaft in einer Provinz übernehmen. In den Bürgerkriegen der folgenden Jahrzehnte kam es aber zu zahlreichen Ausnahmen, z. B. Verlängerungen der Amtszeit; so wurde Gaius Iulius Caesar gleich für fünf Jahre Prokonsul von drei Provinzen (später noch einmal um fünf Jahre verlängert), während Gnaeus Pompeius Magnus seine spanische Provinz durch Legaten verwalten ließ.

Ende der 50er Jahre v. Chr. wurde festgelegt, dass zwischen Magistratur und Promagistratur ein Intervall von mindestens fünf Jahren liegen musste. Damit war auch die direkte zeitliche Kontinuität von Konsulat und Prokonsulat beseitigt.

Bei der Neuordnung der Provinzen unter Augustus wurden sie in kaiserliche und sog. senatorische aufgeteilt. Während Statthalter einer kaiserlichen Provinz ein legatus Augusti pro praetore war, führten die stets für ein Jahr bestimmten Gouverneure der Senatsprovinzen den Titel Prokonsul, unabhängig davon, ob sie schon Konsul oder erst Prätor gewesen waren. Nominell war der Senat unabhängig bei der Verleihung des Prokonsulats; in der Praxis wurde jedoch auch hier (wie bei den kaiserlichen Provinzen ohnehin) niemand ausgewählt, der dem Kaiser nicht genehm war.

In republikanischer Zeit wurde eine Statthalterschaft vielfach missbraucht, um die Provinz wirtschaftlich auszubeuten und das eigene, durch Wahlkampfkosten geschwächte Vermögen wieder aufzubessern. Diese Missstände dauerten teilweise auch noch in der Kaiserzeit an; allerdings erhielten die Prokonsuln, um sie davon abzuhalten, jetzt eine hohe Besoldung, und zudem konnten sich die Provinzbewohner nun mit der Bitte um Abhilfe an den Kaiser wenden. Dadurch scheint sich die Lage verbessert zu haben.

Im weiteren Verlauf der Kaiserzeit verwischte sich die genaue Definition von „Prokonsul“ immer mehr, so dass in der Spätantike fast jeder Verwalter einer Provinz so bezeichnet werden konnte.

Bekannte Prokonsuln und Proprätoren

  • Marcus Claudius Marcellus (209 v. Chr., Niederlage gegen Hannibal bei Venusia)
  • Gnaeus Cornelius Dolabella (80 v. Chr., Provinz Makedonien, wurde als der prominenteste Sullaner von Caesar zu Beginn seiner politischer Karriere wegen Amtsmissbrauchs verklagt)
  • Sallust (46 v. Chr., Provinz Africa nova, beutete seine Provinz besonders schamlos aus)
  • Gaius Verres, berüchtigt durch die Plünderung der Provinz Sizilien
  • Gaius Iulius Caesar, Proprätor in Spanien und Prokonsul in Gallien

Literatur

  • Theodor Mommsen: Abriß des Römischen Staatsrechts. 2. Auflage, 1907 (Nachdruck 1982, ISBN 3-534-05684-1).

Siehe auch: Promagistrat, cursus honorum


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • proconsul — [ prokɔ̃syl ] n. m. • 1140; lat. proconsul ♦ Hist. rom. Nom donné, après Sylla, aux anciens consuls qui recevaient le gouvernement d une province et possédaient les pouvoirs militaire, civil et judiciaire. ⇒ gouverneur, magistrat. ♢ Fig. « Être… …   Encyclopédie Universelle

  • proconsul — PROCÓNSUL, proconsuli, s.m. Magistrat roman care, după încheierea consulatului, era însărcinat cu guvernarea unei provincii. – Din lat., fr. proconsul. Trimis de oprocopiuc, 18.04.2004. Sursa: DEX 98  PROCÓNSUL s. (ist.) (înv.) antipat.… …   Dicționar Român

  • Procónsul — Saltar a navegación, búsqueda Para el primate extinto, véase Proconsul (primate) Magistratura romana surgida para la administración provincial por delegación del cónsul. Las funciones de los cónsules, al aumentar el territorio, hubieron de ser… …   Wikipedia Español

  • Proconsul — Proconsul,   1) antikes Rom: Prokonsul.    2) Paläontologie: ausgestorbene Gattung der Menschenaffen aus dem frühen Miozän (vor rd. 22 17 Mio. Jahren) Ostafrikas. Proconsul wird heute als sehr unspezialisierter Hominoide von der Größe eines… …   Universal-Lexikon

  • PROCONSUL — dictus est apud Romanos, vel cui ultra legitimum, i. e. annuum tempus Magistratus prorogatus est; qualis primus fuit Q. Publilius Philo, bello Palaepolitano implicitus, ut in Tabb. Capitolinis exstat et in Liv. l. 8. Vel, qui e privato in… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • proconsul — (n.) late 14c., governor or military commander of an ancient Roman province, from L. proconsul, from phrase pro consule (acting) in place of a consul, from pro (see PRO (Cf. pro )) + ablative of CONSUL (Cf. consul). In modern use, usually… …   Etymology dictionary

  • procónsul — (Del lat. proconsul, ŭlis). m. Entre los antiguos romanos, gobernador de una provincia con jurisdicción e insignias consulares …   Diccionario de la lengua española

  • Proconsul — Pro*con sul, n. [L., fr. pro for + consul consul.] (Rom. Antiq.) An officer who discharged the duties of a consul without being himself consul; a governor of, or a military commander in, a province. He was usually one who had previously been… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Proconsul — (röm. Ant.), in den früheren Zeiten Roms entweder ein Consul, welchem nach Verlauf seines Amtsjahres das Consulat verlängert wurde, od. welcher als gewesener Consul, doch auch als Magistrat von niederem Range od. als Privatperson in dringenden… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • procônsul — s. m. 1. Funcionário da antiga Roma encarregado do governo de uma província. 2.  [Figurado] Governador despótico. = TIRANETE • Plural: procônsules …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • proconsul — Proconsul. s. m. Celuy qui chez les Romains gouvernoit une Province avec la mesme authorité que s il estoit Consul …   Dictionnaire de l'Académie française

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”