Quellung

Quellung

Als Quellung bezeichnet man einen physikalischen Vorgang, bei dem ein Stoff, meist eine Flüssigkeit (aber auch Gase oder Dämpfe) in einen Festkörper unter Volumenvergrößerung des Letzteren eindringt.

Typische Stoffe, die zum Quellen neigen, sind Polymere, Holz, ungebrannte Tone, Bentonit, Pappe, oder mit natürlichen Fasern hergestellte Verbundwerkstoffe.

Dieses Video zeigt die Quellung eines Superabsorbers in Wasser

Bei hydrophilen Polymeren wie Proteinen (z. B. Gelatine oder Kohlenhydraten (z. B. Stärke oder Cellulosederivaten) oder Polyacrylaten (Superabsorbern) ist es gewöhnlich Wasser, das als Quellmittel wirkt. Die Wassermoleküle werden über Wasserstoffbrückenbindungen an polare Gruppen gebunden, wodurch die Polymerketten ihren Abstand zueinander vergrößern. Die Quellung kann entweder zu einer Lösung des Polymers führen (etwa bei Gelatine in warmem Wasser) oder, wenn das Polymer vernetzt ist, zu einem sogenannten Hydrogel.

Aus dem anorganischen Bereich bekannt ist zum Beispiel die Quellung von Schichtsilikaten (Ton) durch Wasser.

Hydrophobe Polymere, wie etwa Gummi werden durch Wasser kaum, stärker dagegen durch organische Lösungsmittel angequollen und verlieren dadurch ihre Festigkeit, ggf. - wenn die auftretenden Zugspannungen die Festigkeit des Materials überschreiten - bis zur Zerstörung der Struktur.

Quellvorgänge sind meist exotherm, aber exergonisch. Dies lässt sich leicht anhand der Quellung von Stärke in Wasser zeigen, die schon bei Raumtemperatur freiwillig abläuft, aber bei Temperaturerhöhung (Energiezufuhr) zunimmt.

Außerdem sind sie reversibel (soweit das Quellmittel wieder aus dem Festkörper entweichen (z. B. verdampfen) kann.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Нужен реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Quellung — Quellung, s. Imbibition …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Quellung — Quellung, durch Flüssigkeits oder Dampfaufnahme verursachte reversible Volumen und Gewichtszunahme einer hochmolekularen Substanz, des Quellkörpers; beruht auf Wasseranlagerung an Makromoleküle (Hydratation) oder auf Capillareffekten (z.B.… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Quellung — ↑Imbibition …   Das große Fremdwörterbuch

  • quellung — noun the swelling of the capsule surrounding a microorganism after reaction with an antibody; the basis of certain tests for identifying microorganisms pneumococcus quellung • Syn: ↑quellung reaction • Hypernyms: ↑organic process, ↑biological… …   Useful english dictionary

  • Quellung — Quẹl|lung 〈f. 20〉 das Quellen, Vergrößerung durch Flüssigkeitsaufnahme * * * Quẹl|lung: Bez. für die – ggf. reversible – Volumenzunahme eines Festkörpers infolge Einwanderung von Flüssigkeits oder Gasmolekülen in das Feststoffgefüge. Vgl.… …   Universal-Lexikon

  • Quellung — brinkimas statusas T sritis Energetika apibrėžtis Medžiagų tūrio padidėjimas dėl branduolinių reakcijų metu susidariusių inertinių dujų (dažniausiai helio) kaupimosi medžiagoje, pavyzdžiui, šiluminio elemento kuro šerdyje, kurioje susidaro tam… …   Aiškinamasis šiluminės ir branduolinės technikos terminų žodynas

  • Quellung reaction — The Quellung reaction is a biochemical reaction in which antibodies bind to the capsule of Streptococcus pneumoniae and thus allow it to be visualized under a microscope. If the reaction is positive, the capsule becomes opaque and appears to… …   Wikipedia

  • quellung reaction — noun the swelling of the capsule surrounding a microorganism after reaction with an antibody; the basis of certain tests for identifying microorganisms pneumococcus quellung • Syn: ↑quellung • Hypernyms: ↑organic process, ↑biological process …   Useful english dictionary

  • quellung — quel·lung kwel əŋ, kvel u̇ŋ n, often cap swelling of the capsule of a microorganism after reaction with antibody …   Medical dictionary

  • quellung — quel·lung …   English syllables

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”